14.04.2017, 07:33 Uhr

„Szene Bunte Wähne“ stärkt den sozialen Zusammenhalt!

IYASA aus Simbabwe, Produktion: „Die Feuerwehrs“ mit Regisseur Stephan Rabl (rechts im Bild) (Foto: SZENE BUNTE WÄHNE)
Eines der größten internationalen Theater- und Kulturfestivals für Junges Publikum geht in das 27. Jahr.
8. April 2017, Horn (NÖ): Bei der Programmpräsentation von „Szene Bunte Wähne“ gestern Abend im Kunsthaus Horn stellte dessen Gründer und Initiator Stephan Rabl nicht nur die kulturelle Dimension dieses einzigartigen Festivals in den Raum, sondern betonte einmal mehr dessen soziale Funktion. „Szene Bunte Wähne bespielt mit seinen Produktionen nicht nur das gesamte Waldviertel, sondern geht gezielt in die Dörfer und bringt Kultur vor die Haustür“, erklärt Rabl die Zielsetzung der Veranstaltungsreihe, um dann zu präzisieren: „All das fördert die Dorfgemeinschaft und den sozialen Zusammenhalt“.

Geballtes Programm

Festivalleiter Stephan Werner betonte beim heurigen Festival die „Stärkung der gesamten Region mit dem Wirtschaftsfaktor Kultur“ und präsentierte 6 Wochen (17. Mai - 25. Juni 2017) geballtes Programm. Den Auftakt und zugleich Höhepunkt bildet das Internationale Theaterfestival für junges Publikum von 17. – 24. Mai 2017. Weitere Highlights sind die 3 Uraufführungen - DIE FEUERWEHRS - Raabs, Endstation - Sigmundsherberg, Ein Fluss schläft nie - Thaya – die eine besondere Attraktion des Festivals darstellen, das am Donnerstag, 18. Mai 2017 mit der international gefeierten Produktion „Bambi“ des Vorstadttheater Basel eröffnet wird.

Die Gesangsgruppe IYASA (Die Feuerwehrs), Marie-Christiane Nishimwe (Klingende Liebe) und Cimon Finix (Endstation) gaben vor Kurzem erste Einblicke in die Produktionen. Eines kann fix versprochen werden, die Besucher des Festivals werden nicht nur viele Überraschungen erleben, sondern es erwarten sie ebenso Spiel, Tanz und Theater auf höchstem Niveau, die das Publikum begeistern werden. Eine Erwartungshaltung, die Gemeinderat Martin Seidl für die Stadt Horn auf den Punkt bringt: „Wir freuen uns jedes Jahr auf das Festival!“ So soll es sein.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.