Hoher Sieg der Spielgemeinschaft Imst-Ehrwald
Die SPG besiegt den EC-Götzens mit 9:2

Andre Weratschnig versenkt den Puck zum 2:0 für die Spielgemeinschaft Ehrwald/Imst. Da hat der gegnerische Goalie nur noch das Nachschauen.
  • Andre Weratschnig versenkt den Puck zum 2:0 für die Spielgemeinschaft Ehrwald/Imst. Da hat der gegnerische Goalie nur noch das Nachschauen.
  • Foto: Foto: Weber
  • hochgeladen von Clemens Perktold

IMST/EHRWALD. Das war ein Sieg so ganz nach dem Geschmack des Ehrwalder Publikums. Lange haben die SPG-Fans ja auf das erste Heimspiel im Ehrwalder Gaisbachstadion warten müssen. Mit der Partie am Samstag abend wurden sie aber für die lange Wartezeit mehr als belohnt. Das Gaisbachstadion war nicht gerade überfüllt, aber die SPG-Cracks waren froh, zum ersten Mal auf heimischem Eis auflaufen zu dürfen. Im ersten Heimspiel auf Ehrwalder Eis hat die SPG-Truppe jedenfalls nichts anbrennen lassen. Der erste Heimsieg war programmiert, die Frage war nur, wie hoch werden die Götzener abgefertigt? Und schon im ersten Drittel hat es mit der Chancenverwertung geklappt: Michael Knabl (6 min), Andre Weratschnig (13) min, Fabian Paulweber (14 min) und Luca Jozwowski (19 min) sorgen für eine komfortable 4:0 Führung nach dem ersten Drittel. Mit dem Zwischenstand kann man sich den Pausentee genüßlich reinziehen.
Im zweiten Speilabschnitt ist nicht mehr ganz so viel Dampf zu spüren. Aber Daniel Fischnaller und Johannes Weber bringen die ZugspitzScorpions mit 6:0 in Front, ehe Schmidt kurz vor dem Drittelende das 1:6 gelingt.  Im Schlussdrittel verkürzt Schönhuber zwar auf 2:6. Aber dann geht nochmal ein Ruck durch die Reihen der SPG-Cracks. Paulweber, Weratschnig und Fischnaller lassen dem Götzener Goalie keine Chance und netzen nacheinander zum letztlich klaren 9:2 Sieg der Scorpions ein.
Das heimische Publikum war mit der Leistung der "Schrumpf-Truppe" jedenfalls sehr zufrieden. Und zwei ehemalige-Cracks auf der Tribüne meinten, "Mit dem Spiel können wir mehr als zufrieden sein, der Einsatz der Burschen hat gepasst. Mit dem kleinen Kader bis ans Ende durchhalten und einen derart klaren Sieg einfahren, Hut ab, das war eine reife Leistung der Truppe!"
Die Tore für die SPG: Andre Weratschnig (2), Daniel Fischnaller (2), Fabian Paulweber (2). Je einmal getroffen haben: Michael Knabl, Luca Jozwowski und Johannes Weber.

Autor:

Clemens Perktold aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.