Umfrage der Woche
Heute rauchen ab zwölf Uhr Mitternacht verboten

Umfrage der Woche, für oder gegen Rauchverbot?
  • Umfrage der Woche, für oder gegen Rauchverbot?
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Petra Schöpf

Ab 1. November gehören Glimmstängel, E-Zigarette und Sishaqualm in Lokalen endgültig der Vergangenheit an, zumindest wenn es nach dem Gesetzgeber geht. Wie sich die Situation in den Gaststätten, Bars und Diskos wirklich entwickelt, wird mit Spannung erwartet.

BEZIRK IMST (ps). Geht es nach dem Gesetzgeber, darf heute, in der Halloweennacht genau bis zwölf Uhr in den Raucherbereichen der Gastronomie gequalmt werden. Nach zwölf ist Schluß mit lustig, dann müssten die Aschenbecher verschwinden und nur noch vor die Tür geraucht werden. Gastronomen sehen diesem Stichtag mit gespaltenen Meinungen entgegen, schon wegen der befürchteten Lärmbelästigung für die Anrainer durch größere Raucheransammlungen vor Lokalen. Ob es zu Umsatzeinbußen kommen wird, muss auch abgewartet werden. Einen Vorteil hat die einheitliche Lösung nun doch, sie gilt eben für alle. Von daher ist niemand mehr bevorteilt hinsichtlich nicht einfach zu lösenden Raumtrennungen oder schlechter Lüftung. 
Einige Gastronomen sind grundsätzlich der Meinung, dass Rauchen ohnehin nicht mehr zeitgemäß ist und wollen den Rückbau der Raucherzone als Chance für neues Ambiente in ihrem Lokal nutzen: "Es findet ein Umbruch statt, das Gesundheitsbewusstsein steigt. Österreich war eine der letzten Raucher-Bastionen, es war nur eine Frage der Zeit", so ein Gastwirt.

Ergebnis der vergangenen Umfrage über die zusätzlichen Geschwindigkeitsmessungen: 57 Prozent der 72 abgegebenen Stimmen meinten, es gibt genügend Geschwindigkeitskontrollen.

Um niemanden zu beeinflussen, wird das Stimmenverhältnis erst nach Abgabe der eigenen Meinung anzeigt.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen