Alles zum Thema Rauchen

Beiträge zum Thema Rauchen

Politik
2 Bilder

Regierungskritik
Lungenfachärzte fordern generelles Rauchverbot in der Gastronomie

Anlässlich des Endes der Beratungen im Gesundheitsausschuss über das „Don’t smoke“-Volksbegehren fordern Österreichs Lungenfachärzte erneut die Regierung auf, das Rauchverbot in der Gastronomie umzusetzen. ÖSTERREICH. „Alle anderen Lösungen wie die Trennung in Raucher- und Nichtraucherbereiche sind völlig unzureichend“, so Bernd Lamprecht, Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP). Präventive WirkungDie Mediziner weisen auf die viele Vorteile eines...

  • 21.03.19
  •  3
Gesundheit
Landeshauptmann-Stv. Christine Haberlander und Christoph Lagemann, Leiter des Institut Suchtprävention.

Drogenmonitoring 2019
Raucherquote bei Jugendlichen stark gesunken

Immer weniger Jugendliche greifen zur Zigarette, nur bei Lehrlingen ist die Quote der Raucher noch zu hoch. OÖ. Erfreuliche Nachrichten brachte die Auswertung des „Drogenmonitorings 2019“ für Oberösterreich. Ergebnis war, dass nur noch 13 Prozent der 15- bis 19-Jährigen täglich rauchen. 2015 lag diese immerhin noch bei 33 Prozent.Landeshauptmann-Stv. Christine Haberlander betont: „Wir haben bereits jetzt unser Gesundheitsziel für 2020 übertroffen.“ Ziel war es, die Raucherquote der...

  • 18.03.19
Lokales
<f>Die Gewinnerklasse</f>, die 4a der NMS Eugendorf, ist eine Integrationsklasse mit zehn Jungen und acht Mädchen. Rechts im Bild: Klassenvorstand Marianne Schwab.
7 Bilder

Nichtraucherkampagne
Nicht rauchen ist eine Frage des Lifestyles

196 Schulklassen aus ganz Österreich arbeiteten zum Thema Tabakprävention. Siegerklasse ist die Neue Mittelschule Eugendorf. SALZBURG, EUGENDORF. „Leb’ dein Leben. Ohne Rauch. Yolo!“ (Yolo: you only live once – du lebst nur einmal) – ist das Motto einer Tabakpräventionsinitiative, die ganz bewusst nicht "Nichtraucher-Kampagne" heißen will. "Denn kein Jugendlicher will mit erhobenen Zeigefinger ein 'du sollst nicht rauchen' hören. Dieser pädagogische Zugang erreicht die Kinder nicht", sagt...

  • 15.03.19
Lokales
Bei der "Schall-ohne-Rauch- Party" in Innsbruck wird auch der Gewinnerklasse aus Langkampfen ein Geldpreis über 250 Euro für die Klassenkassa übergeben.
2 Bilder

Tabakpräventionsinitiative
Langkampfener Schüler holen sich zweiten Platz bei Nichtraucher-Wettbewerb

LANGKAMPFEN (red). Die österreichweite Tabakpräventionsinitiative „Leb’ dein Leben. Ohne Rauch. Yolo!“ für 10- bis 14-Jährige hat mit 196 teilnehmenden Schulklassen ein wichtiges Zeichen für das Thema „Nichtrauchen“ gesetzt. Unter den drei Siegerklassen in Tirol ist auch eine Schule aus dem Bezirk Kufstein. Die 4A Klasse der NMS Langkampfen konnte sich beim Klassenwettbewerb den zweiten Platz sichern. Die 4A der NMS Hofgarten im Brixental holte sich Platz eins, während der dritte Platz an die...

  • 13.03.19
Gesundheit
Symposium zum Weltfrauentag im Rehabilitationszentrum der PVA: PVA-Obmann Manfred Anderle, Jeanette Strametz-Juranek (ärztliche Leiterin des Rehazentrums Bad Tatzmannsdorf),  Sabine Hörist-Kollmann (Oberärztin Bad Tatzmannsdorf) und PVA-Generaldirektorb Winfried Pinggera

Weltfrauentag
Medizinisches Symposium im Rehabilitationszentrum Bad Tatzmannsdorf

BAD TATZMANNSDORF. Mit einem medizinischen Symposium zum Thema Frauengesundheit beging man im Rehabilitationszentrum der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) in Bad Tatzmannsdorf den diesjährigen Weltfrauentag. Die Einrichtung im Bezirk Oberwart ist auf Gendermedizin spezialisiert, die eine geschlechtsspezifische Erforschung und Behandlung von Krankheiten umfasst. In den Fachvorträgen des Symposiums konnten diese Unterschiede anhand mehrerer Beispiele aufgezeigt werden. Unterschiedliche...

  • 08.03.19
Lokales
WOCHE-Chefredakteur Peter Michael Kowal und seine Stellvertreterin Vanessa Pichler versuchen sich im "Zigaretten-Fasten"

Fastenzeit
Chefredaktion rauchfrei – das „Tagebuch“

Ein Experiment: Die Fastenzeit wollen Chefredakteur Peter Michael Kowal und Chefredakteur-Stellvertreterin Vanessa Pichler nutzen, um zu versuchen, ob man einfach so mit dem Rauchen aufhören kann. Hier berichten sie, wie es ihnen geht … Tag 17: Keine Ausreden, aber … Peter (21. März, 14.05 Uhr) Dass ich auf meiner Mission „Chefredaktion rauchfrei“ rückfällig geworden bin, habe ich bereits gebeichtet. Nach meinem Geständnis vom 12. März 2019 muss ich weiter gestehen, dass ich nur wenige...

  • 06.03.19
  •  2
GesundheitBezahlte Anzeige
Gruppe "Rauchfrei" in der Mitte Mag. Krinninger-Lindl

Rauchfrei in und mit der NÖ Gebietskrankenkasse
NÖ Gebietskrankenkasse - Rauchfrei in 5 Wochen

"Rauchfasten" Warum nicht mal an sich denken? In der Fastenzeit besinnt man sich auf die wichtigen Dinge und es ist die ideale Zeit für einen Neuanfang. Menschen nützen diese 40 Tage, um sich etwas Gutes zu tun, um Geist und Körper wieder zu reinigen.    Warum nicht auch "Rauchfasten". Fasten heißt ja auf etwas verzichten  oder etwas entbehrenwollen.  Viele Tipps und Anregungen holen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Kurs "Rauchfrei in 5 Wochen". Mag.a Susanne Krinninger-Lindl,...

  • 05.03.19
  •  1
Lokales
Adieu Zigaretten! Peter Michael Kowal und Vanessa Pichler versuchen sich im Tschick-Verzicht

Fastenzeit
Chefredaktion rauchfrei – ein Experiment!

Chefredaktion rauchfrei! WOCHE-Chefredakteur Peter Michael Kowal und seine Stellvertreterin Vanessa Pichler wollen es wissen: 40 Tage ohne Zigarette. Geht das? KÄRNTEN. Die Fastenzeit könnte eine gute Gelegenheit sein, um mit dem Rauchen aufzuhören. Zumindest für 40 Tage. Vielleicht gelingt auch der völlige Stopp? Auf dieses Experiment unter dem Titel „Chefredaktion rauchfrei“ lassen sich Peter Michael Kowal und Vanessa Pichler ein. In einer Art „Online-Tagebuch“ berichten sie unter...

  • 05.03.19
  •  4
  •  5
Lokales
2 Bilder

Feuerwehr-Jugend stellt sich gegen Alkohol und Zigaretten

Etwa 30 Nachwuchs-Florianis trafen sich in Althofen, um sich dem Thema Sucht mit Alkohol und Zigaretten zu widmen. ALTHOFEN. Feuerwehrjugendliche beschäftigten sich mit den Themen Alkohol und Rauchen. Eine Veranstaltung des Bezirksfeuerwehr-Kommandos in Althofen hat zur Aufklärung beigetragen. Rund 30 Jugendliche von den 17 Feuerwehr-Jugendgruppen aus dem Bezirk St. Veit trafen sich in den Räumlichkeiten des Rüsthauses in Althofen. Im Rahmen des Gesundheitskompetenz-Projektes des Kärntner...

  • 22.02.19
Gesundheit
Wir überprüfen die populärsten Mythen der Medizin auf ihren Wahrheitsgehalt.

Mythen der Medizin
Spät mit dem Rauchen aufhören lohnt sich nicht

Rauchen ist ungesund, soweit sind sich die allermeisten Menschen einig. Dennoch fällt es extrem schwer, eine festgefahrene Sucht abzulegen. Gute Ausreden, warum man den Zigaretten doch nicht abschwört, sind dementsprechend beliebt. Ein Klassiker: Ich rauche schon so lange, jetzt lohnt es sich nicht mehr, aufzuhören. Faktisch gesehen ist das Unsinn. Statistiken belegen eindeutig, dass ein Rauchstopp nahezu immer die Lebenserwartung erhöht – auch wenn er erst im höheren Alter bzw. nach vielen...

  • 07.02.19
  •  1
Lokales
Mit diesem Foto qualifizierten sich die Schüler für den Wettbewerb.

Rohrbacher Gymnasiasten kämpfen gegen das Rauchen

ROHRBACH-BERG. Für den Wettbewerb „Yolo, leb‘ dein Leben ohne Rauch“ konnten sich Schulklassen aus ganz Österreich qualifizieren. Die Sieger werden mittels "Likes" von den Besuchern der Website yolo.at ermittelt. Die Klasse 4E des BG/BRG Rohrbach liegt momentan österreichweit auf Platz eins. Um sich überhaupt für den Wettbewerb zu qualifizieren, mussten die Schüler ein Quiz bewältigen und ein kreatives Foto zum Thema "Nichtrauchen" einsenden. Jetzt Abstimmen"Uns liegt der Kampf gegen das...

  • 04.02.19
Lokales
Das Team des Jugendzentrums und Streetwork Hartberg informiert Jugendliche über die gesetzlichen Neuerungen beim Jugendgesetz.

Neues Jugendgesetz
Für unter 18-Jährige hat es sich "ausgeraucht"

HARTBERG-FÜRSTENFELD. Seit 1. Jänner gilt in der Steiermark das neue Jugendgesetz. Die WOCHE, Jugendzentrum und Streetwork Hartberg informieren über das neue Jugendgesetz. Eine wesentliche Änderung betrifft das Rauchen, das auch für E-Zigarette und E-Shisha (mit oder ohne Nikotin) gilt. Dies ist nun erst ab 18, vorher ab 16, möglich und gilt auch für jene, die 2018 mit 16 mit dem Rauchen begonnen haben. Der zweite zentrale Punkt ist der Alkohol. Wie bislang sind bis 18 Getränke mit...

  • 30.01.19
Leute
Albert Foidl aus Bad Häring will heuer mit dem Rauchen aufhören und lässt die "Ö3-Gemeinde" im Wecker daran teilhaben.

„2019 pack ich’s“
Albert Foidl aus Bad Häring will mit dem Rauchen aufhören

BAD HÄRING (red). Robert Kratky, Philipp Hansa und das gesamte "Ö3-Wecker"-Team des ORF Radiosenders "Ö3" motivieren, begleiten und kontrollieren einige Hörer in diesem Jahr bei der Umsetzung ihrer Neujahrsvorsätze. Mutig, ambitioniert und motiviert wollen sie ihren Vorsatz für 2019 mit Hilfe der "Ö3-Gemeinde" durchziehen. Im Radio werden die Kandidaten vorgestellt und bieten regelmäßig Updates, wie es ihnen beim Erreichen ihrer Ziele geht. Mit dabei ist heuer auch Albert Foidl, 35, aus Bad...

  • 30.01.19
Gesundheit
Diesen Sommer erfolgt auf den SchülerInnenevents "Schall ohne Rauch" die feierliche Übergabe der Preise in den jeweiligen Landeshauptstädten.
2 Bilder

Tabakpräventionsinitiative
"Schall ohne Rauch" - Jugendliche für das "Nichtrauchen" begeistern

TIROL. Mit der österreichweiten Tabakpräventionsinitiative setzten bereits über 100 Schulen im Rahmen eines Klassenwettbewerbs ein Zeichen für das "Nichtrauchen". Die Kampagne "Leb' dein Leben. Ohne Rauch. YOLO!" spricht besonders 10- bis 14-jährige SchülerInnen an.  "Schall ohne Rauch"Klassen, die an dem Wettbewerb teilnehmen, haben die Chance auf Geldpreise für die Klassenkasse. Der erste Platz wird mit 500 Euro, der Zweite mit 250 Euro und der Dritte mit 100 Euro pro Bundesland...

  • 25.01.19
Lokales
Eveline Strobl und Silke Rubendunst von der Trafik Riedlingsdorf nehmen den Jugendschutz sehr genau
7 Bilder

Rauchen ab 18
Zigarettenautomaten wegen neuem Jugendschutzgesetz umgerüstet

BGLD. Mit Beginn des Jahres 2019 hat auch Österreich, als einer der letzten EU-Staaten, das Schutzalter der jugendlichen Raucher auf 18 Jahre angehoben. Minderjährige ab 16 sind seit 1.1. nicht mehr berechtigt, Tabakwaren zu erwerben. Das Alter der jungen Käufer soll mittels Ausweis in den Trafiken kontrolliert werden. Die bisher gängige Altersabfrage an den Zigarettenautomaten per Bankomatkarte konnte allerdings nicht so simpel von 16 auf 18 umprogrammiert werden und musste sich einer...

  • 15.01.19
  •  1
Lokales
Roland Knausz von Streetwork Südoststeiermark setzt auf Aufklärung und auch Angebote, die dabei helfen, rauchfrei zu werden.
2 Bilder

Jugendgesetz
"Tschick" ist jetzt bis 18 tabu

Konsum von Tabak ist laut neuem Jugendgesetz nun erst ab dem 19. Lebensjahr erlaubt. Seit 1. Jänner gilt in der Steiermark das neue Jugendgesetz. Eine wesentliche Änderung betrifft das Rauchen – auch E-Zigarette und E-Shisha, wie die Regionale Jugendmanagerin Katharina Kortschak betont. Dies ist nun erst ab 18, vorher ab 16, möglich und gilt natürlich auch für jene, die z.B. 2018 mit 16 mit dem Rauchen begonnen haben. Zweiter zentraler Punkt ist der Alkohol. Wie bislang gilt: Bis 18 sind...

  • 14.01.19
Lokales
Auch die Antauer Trafikantin Carina Borenitsch musste in die Umrüstung des Zigarettenautomaten investieren.

Rauchen erst ab 18
Mehr Kontrollen in Trafiken

BEZIRK MATTERSBURG. Seit 1. Jänner muss man im Burgenland 18 Jahre alt sein, um rauchen zu dürfen. Um die Alterskontrolle lückenlos zu gewährleisten, wurde die Altersabfrage mittels NFC-Technologie entwickelt. Die Trafikanten mussten deshalb ihre Zigarettenautomaten umrüsten. Die Kosten in Höhe von rund 1.200 Euro mussten sie selbst tragen. Die Bezirksblätter fragten nach, wie sich diese Änderungen auf den Umsatz auswirken. Ärger und Unverständnis Für Claudio Datlinger, Trafikant aus...

  • 10.01.19
Politik
Mit dem neuen Jugendgesetz soll das Alter für den Konsum von hochprozentigem Alkohol sowie für das Rauchen österreichweit auf 18 Jahre angehoben werden.

Jugendschutz
Rauchen erst ab 18 Jahren erlauben

SALZBURG. Ab 1. März könnte ein neues Salzburger Jugendgesetz in Kraft treten. Der Landtag wird dazu morgen (9. Jänner) eine Vorlage zur Änderung bestimmter Punkte im Zuge einer Harmonisierung der Jugendschutzgesetze in den Bundesländern behandeln. „Es ist ein Gesetz gelungen, dass Jugendlichen bei den Ausgehzeiten Freiheiten ermöglicht, aber ihre Gesundheit durch die Vermeidung von Alkohol und Nikotin besser schützt“, Landesrätin Andrea Klambauer. Österreich trauriger Spitzenreiter...

  • 08.01.19
Gesundheit
Weg vom Glimmstängel: Wer es bereits geschafft hat, das Rauchen zu lassen, kann andere leichter dazu motivieren.
2 Bilder

Rauchfrei ins neue Jahr
Erfolgsgeschichten als Vorbild

"Ich wollte nicht als Raucher sterben" – hart aber ehrlich ist die Kampagne, mit der Vivid, die Fachstelle für Suchtprävention ins neue Jahr startet und Raucher zu Nichtrauchern machen möchte. Sie erzählt echte Geschichten von Ex-Rauchern, die berichten, was für sie die ausschlaggebenden Gründen waren, auf Zigaretten zu verzichten. „Unserer Erfahrung nach hat sich der Rauchstopp-Wunsch oft über lange Zeit aufgebaut, und trotzdem gab es ein konkretes Ereignis, einen besonderen Anlass, es...

  • 04.01.19
Lokales

Rauchen
Rauchen am Treppelweg der Salzach im Bereich der Berufsschule St.Johann i.Pg.

Bei einem Spaziergang auf dem Treppelweg entlang der Salzach am 12.d.M. musste ich feststellen, dass der am Geländer vor dem Internat der Berufsschule angebrachte Aschenbecher wieder einmal total überfüllt war und oben drauf auch noch leere Zigarettenschachteln deponiert waren (siehe Foto). Auch am nächsten Tag in der Früh (ca. 9.30 Uhr) war der Aschenbecher noch gleich überfüllt wie am Vortag. Auch der Umgebungsbereich ist fast immer mit Zigarettenstummeln verunreinigt. Als Rauchbereich für...

  • 20.12.18
Lokales
Symbolbild: In der Weinberggasse begann ein überhitzter Herd zu rauchen.

Polizeimeldung
Überhitzter Küchenherd löst Einsatz aus

KLOSTERNEUBURG (pa). Gestern um 13.22 Uhr wurde die Polizei Klosterneuburg von der Rettungsleitstelle alarmiert, dass in der Weinberggasse ein Herd brenne. "Der Sohn der Familie hatte angeblich den Elektro-Herd in Betrieb genommen, um sich Speisen zu kochen", erklärt Chefinspektor Georg Wallner der Polizeidirektion Klosterneuburg. Zu diesem Zweck erhitzte der Sohn zwei Kochplatten bei denen aber nach einiger Zeit plötzlich Rauch zwischen Arbeitsplatte und eingebautem E-Herd aufstieg....

  • 19.12.18
Lokales
Schulärztin Julia Hausegger hielt einen informativen Vortrag über das Rauchen.

"Stop Smoking Day" an der HAK Voitsberg

Jugendliche über die Gefahren des Rauchens zu informieren und die Auswirkungen der Zigaretten nicht nur auf die Gesundheit, sondern auch auf die Natur aufzuzeigen: Das hatte der "Stop Smoking Day" der HAK Voitsberg am 3. Dezember zum Ziel. Der Schwerpunkttag, der von Professorin Heide Hirner-Reininghaus und Professor Andreas Wanzenried organisiert wurde, bestand aus mehreren Teilen. Zunächst hielt die Schulärztin  Julia Hausegger einen informativen Vortrag über das Rauchen und seine...

  • 10.12.18
Lokales
Peter Maurer vor einer der Hütten am Villacher Advent. "Warum kann man nicht einfach nur draußen rauchen?", fragt er.
4 Bilder

Villach
Viel Rauch um die Adventhütten

VILLACH. Wenn es draußen frostig ist, der Wind um die Nase pfeift, und man sich nach einem gemütlichen Spaziergang am Villacher Adventmarkt in einer der sechs Hütten aufwärmen möchte, dann kann es durchaus gemütlich sein, sich Schulter an Schulter zusammen zu kuscheln. Zumindest solange man kein Nichtraucher ist. Denn rauchfrei ist keine der sechs Hütten. An jedem Tisch finden sich Aschenbecher, für Nichtraucher ein oft unerträgliches "Vergnügen". Allesamt Raucherhütten Das empfindet auch...

  • 28.11.18
  •  1
  •  1
Politik
VP-Jugendsprecherin LA Sophia Kircher mit Tirols Jugendlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf.

Einheitlicher Jugendschutz
Land Tirol beschloss Gesetzesanpassung

TIROL. Bisher war der Jugendschutz in Österreich Sache der Bundesländer. Jetzt konnte, nach über 35 Jahren, endlich eine Gesetzesanpassung im Tiroler Landtag beschlossen werden. Darüber freut sich auch VP-LA Kircher, dies würde mehr Rechtssicherheit für alle Jugendlichen österreichweit bringen.  Vor allem in Grenzregionen mehr Sicherheit für die JugendVon der neuen Regelung werden besonders die Jugendlichen in den Grenzregionen profitieren, erläutert VP-Jugendsprecherin LA Sophia Kircher....

  • 15.11.18