Rauchen

Beiträge zum Thema Rauchen

2

Endlich Nichtraucher

Rauchen Sie? Sehnen Sie sich nach einem Leben ohne Zigarette? Hier erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt. PURKERSDORF. Das Wohlbefinden steigern, schönere und gesündere Haut, mehr Geld, besserer Geruchs- und Geschmackssinn, um den Frühling in vollen Zügen zu genießen, bessere Fitness, mehr Luft etc. – Gründe gibt es viele, warum aus einem Raucher ein Nichtraucher werden sollte. Ein Tag für Nichtraucher Der Weltnichtrauchertag, der am 31. Mai stattfindet, macht den Mai zusätzlich zu einem...

  • Purkersdorf
  • Birgit Schmatz
In sämtlichen Waldgebieten des Bezirks Braunau ist das Anzünden von Feuer sowie das Rauchen strengstens verboten.

Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Braunau
Zum Schutz vor Waldbränden

Aufgrund der Trockenheit der letzten Tage hat die Bezirkshauptmannschaft Braunau ein striktes Verbot von offenem Feuer sowie Rauchen in Waldnähe verordnet. BEZIRK BRAUNAU. Die Bezirkshauptmannschaft (BH) Braunau veröffentlichte heute eine Verordnung zum Schutz vor Waldbränden: Diese besagt, dass in sämtlichen Waldgebieten des Bezirks das Anzünden von Feuer sowie das Rauchen strengstens verboten ist. In all jenen Bereichen, in denen die Bodendecke oder die Windverhältnisse das Übergreifen eines...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
9

Feuerwehreinsatz
Qualmender Aschenbecher in Wohnhaus löst Feuerwehreinsatz aus

STEYR. Viel Rauch um Nichts. Die Freiwillige Feuerwehr Steyr musste am Montag (26. April) am frühen Abend zu einem Mehrfamilienhause in die Haratzmüllerstraße ausrücken. Weil das Stichwort „Rauchentwicklung am Gang“ gemeldet wurde, musste ein größeres Aufgebot alarmiert werden. Am Einsatzort erlebten die Retter dann eine Überraschung. Die Löschzüge 5 (Münichholz), 1 (Innere Stadt) und 4 (Christkindl), zwei Rettungswagen des Roten Kreuz Steyr und die Polizei rücken an. Am Einsatzort angekommen,...

  • Steyr & Steyr Land
  • Peter Michael Röck
Neben Rauchen ist Feinstaub ein COPD-Auslöser.

COPD
Können nur Raucher COPD bekommen?

COPD ist im Volksmund vor allem als Raucherlunge bekannt. Tatsächlich stellt Tabakkonsum das mit Abstand größte Risiko für die Atemwegserkrankung dar. ÖSTERREICH. Bei COPD handelt es sich um eine chronisch fortschreitende Erkrankung der Lunge. Sie ist vor allem durch Symptome wie Husten mit Auswurf und Atemnot bei Belastung, im späteren Verlauf der Krankheit auch in Ruhe charakterisiert. Vor allem Raucher sind von COPD betroffen. Aber auch Passivrauchen, das Einatmen von Luftschadstoffen wie...

  • Wien
  • Landstraße
  • Carola Bachbauer
Leonhard Götz und sein Team vom Umweltausschuss will Kalsdorfs Spielplätze rauchfrei machen.
1 16

Kalsdorf strebt rauchfreie Spielplätze an

Ein Lokalaugenschein am größten öffentlichen Spielplatz in Kalsdorf zeigt, dass hier wohl alle gängigen Zigarettenmarken vertreten sind. In der Wiese rund um Sandkiste und Rutsche liegen achtlos weggeworfene Tschickstummel. In nur zwei Minuten Begehung wurden über 50 Zigarettenkippen in der Wiese gezählt, auf einer Fläche, die nicht einmal ein Zehntel des Spielplatzes ausmacht. Damit soll bald Schluss sein. Die Gemeinde appelliert an die Vernunft der Raucher und will Hinweisschilder anbringen....

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Aufgrund der herrschenden Trockenheit hat die Bezirkshauptmannschaft Landeck das Rauchen und das Entzünden von Feuern im Wald verboten. Die Verordnung gilt ab sofort.

Erhöhte Waldbrandgefahr
BH Landeck spricht Verbot von Rauchen und Feuer im Wald aus

LANDECK. Aufgrund der geringen Niederschläge in den vergangenen Wochen hat die Bezirkshauptmannschaft Landeck das Rauchen sowie das Entzünden von Feuern im Wald verboten. Die Verordnung gilt ab sofort. Verbot für das Rauchen und Entzünden von Feuern im WaldAufgrund der geringen Niederschläge in den vergangenen Wochen und der derzeit vorherrschenden Trockenheit haben die Bezirkshauptmannschaft von Landeck das Rauchen sowie das Entzünden von Feuern im Wald verboten. Die Verordnungen gelten ab...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Sportstadtrat Peter Pfaffeneder und Gesundheitsstadträtin Beate Hochstrasser
Aktion

Ade Tschick
Amstetten will zigarettenfreie Spielplätze

Zigarettenqualm oder zurückgelassene Stummel – dass soll es auf den Spielplätzen in Amstetten künftig nicht mehr geben. STADT AMSTETTEN. "Kinder sind durch die Schadstoffe in Zigaretten, die sie etwa durch Passivrauchen aufnehmen, besonders gefährdet. Bei unserer Initiative geht es allerdings nicht nur um das Rauchen selbst, sondern vielmehr auch um die Zigarettenstummel. Diese werden von Kindern zum Teil aus Neugier oder als Nachahmung von Erwachsenen in den Mund genommen und können schon bei...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Rauchen ist die am meisten verbreitete Sucht in Österreich.
Aktion 4

Drogenbericht 2020
Suchtmittel Nummer eins bleibt Nikotin

Rauchen bleibt auch in Coronazeiten hierzulande die am meisten verbreitete Sucht. Im europäischen Vergleich liegt Österreich bei den täglich Rauchenden über dem Durchschnitt. Die Corona-Krise beeinflusst überproportional das Alkoholkonsumverhalten junger Menschen. ÖSTERREICH. Der aktuelle „Drogenbericht 2020“ und der„Epidemiologiebericht Sucht 2020“, die beide im Auftrag des Sozialministeriums erstellt wurden, zeigen für Österreich eine stabile Lage in Sachen illegaler Drogen. Fast alle Daten...

  • Julia Schmidbaur
Neujahrsvorsätze schaffen es oft nicht bis in den Februar.
Aktion 2

Christina Göllner
Warum die Neujahrevorsätze meistens nur kurz halten

Psychotherapeutin Christina Göllner verrät, warum Neujahrsvorsätze oft nur eine geringe Halbwertszeit haben und gibt Tipps und Tricks, wie man länger durchhält. PINZGAU. Wir alle kennen es: kurz vor Jahresende finden wir Probleme, die wir gerne beseitigen wollen und nehmen uns das als Vorsatz fürs neue Jahr vor. Vom Abnehmen über Rauchen aufhören bis hin zu mehr Zeit für Sport ist alles dabei. Doch meist halten diese Neujahrsvorsätze nicht lange und der erste "Rückfall" kommt oft schon im...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Schreiben Sie alle Vor- und Nachteile des Rauchens und des Rauchfrei-Seins auf. Machen Sie sich Ihre Gründe für den Rauchstopp bewusst – ein Tipp der ÖGK zum Rauchstopp im neuen Jahr 2021. Wichtig ist ebenfalls ein Datum für den Stopp zu fixieren.

ÖGK
Tipps, um im neuen Jahr endlich den Rauchstopp zu schaffen

Er gehört zu den klassischen Neujahrsvorsätzen und doch will er nicht immer gelingen – dabei ist der Rauchstopp aktuell wichtiger denn je. Studien zeigen, dass sich das Risiko einer COVID-19-Erkrankung und schwerer Verläufe schon etwa vier Wochen nach dem Rauchstopp vermindert. Das Rauchfrei Telefon der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) gibt Tipps zur optimalen Vorbereitung und zeigt, wie man auch langfristig dem Tabak widersteht. SALZBURG/WIEN. Während manche die Ausgangsbeschränkungen...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner

Covid Impfung
Bin sauer auf die Politiker...

...weil sie nicht im Stande sind, die Menschen über die Covid-Impfung verständlich aufzuklären. Daher gibt es leider nicht nur Ängste aller Art, sondern Scharlatane erfreuen sich regem Zulauf - denn irgendwoher möchte man ja seine Informationen holen. Nicht jeder hat die Zeit wie ich, sich gründlich mit dem Thema auseinander zu setzen, und nicht jeder hat das Glück wie ich, Immunologen, Virologen und sogar einen Covid-Spezialisten im Freundeskreis zu haben. Es gibt wahrscheinlich niemanden mit...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Atemnot bei leichteren Anstrengungen ist oft eines der ersten Symptome der COPD.

Chronische Lungenkrankheit
Gut leben mit COPD

Ein Wiener setzt bereits seit 2018 ein starkes Zeichen, um auf die Lungenkrankheit COPD aufmerksam zu machen. (ÖSTERREICH). Die 343 Stufen hinauf zur Türmerstube des Stephansdoms hinauf zu steigen, das ist für die allermeisten Menschen mit großer Anstrengung verbunden. Für Betroffene der chronischen Lungenkrankheit COPD schien es gar unmöglich – bis der Wiener Eberhard Jordan 2018 die "myCOPD-Challenge" ins Leben rief und nach langem Training genau dies schaffte. In diesem Jahr geht es für den...

  • Wien
  • Michael Leitner
Der Weltdiabetestag am 14. November macht auf die stark steigenden Erkrankungszahlen aufmerksam.
3

Weltdiabetes-Tag am 14. November
Diabetes: Ungesunder Lebensstil als Hochrisikofaktor

Rund 600.000 Menschen in Österreich leiden an Diabetes, im Jahr 2030 wird bereits jeder Zehnte betroffen sein. OÖ. Diabetes mellitus, umgangssprachlich als Zuckerkrankheit bezeichnet, ist eine chronische Störung des Zuckerstoffwechsels. "Wird die Erkrankung nicht behandelt oder werden die Blutzuckerwerte nicht richtig eingestellt, drohen gravierende Folgen wie beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfall oder chronisches Nierenversagen", warnt Primar Bernhard Mayr, Leiter der...

  • Perg
  • Ulrike Plank

Polizeimeldung
Jugendliche stahlen Pkw und begingen weitere Straftaten

URFAHR-UMGEBUNG/FREISTADT. In der Nacht vom 12. Oktober stahlen gegen 23 Uhr vorerst noch unbekannte Täter das Auto eines 50-Jährigen aus dessen Garage in Urfahr-Umgebung. Der Besitzer erstattete am nächsten Tag Anzeige bei der Polizei. Ein Zeuge meldete sich schließlich am 16. Oktober bei der Polizeiinspektion Neue Heimat im Linz. Er nannte den Beamten den Namen des Diebes. Die Polizisten fanden heraus, dass es sich dabei um einen 19-jährigen Urfahraner handelt. In der besagten Nacht...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair

Rauchfrei Telefon bietet kostenlose Hilfestellung bei Rauchstopp

Wer einen Monat rauchfrei sein kann, schafft das auch länger: Das Rauchfrei Telefonund die Österreichische Gesundheitskasse motivieren mit der Kampagne „November Rauchfrei“ in den kommenden Wochen ganz besonders zum Rauchstopp und bieten ihre Unterstützung an. Wer es nie probiert, hat es nicht versucht: Viele Raucherinnen und Raucher sind mit ihrerSituation unzufrieden, können es sich aber nicht vorstellen, von der Nikotinsucht wieder wegzukommen. Trotz spürbarer gesundheitlicher...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
"Empfehlenswert ist täglich eine halbe Stunde Bewegung, aber auch drei Mal wöchentlich schnelles Gehen oder Walking zeigt schon entsprechende Wirkungen", weiß Primar Josef Aichinger.
2

Weltherztag am 29. September
Bewegung als Schlüssel für ein gesundes Herz

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems sind mit fast 40 Prozent die häufigste Todesursache in Österreich. OÖ. Der Herzinfarkt stellt hierbei eine der gefährlichsten Erkrankungen dar. Wie das Herzinfarktrisiko gesenkt werden kann, und welche Möglichkeiten zur Nachsorge es gibt, weiß Primar Josef Aichinger, Abteilungsvorstand der Kardiologie am Ordensklinikum Linz Elisabethinen. Risikofaktoren: Cholesterin, Bluthochdruck, ... Risikofaktoren für einen Herzinfarkt sind in erster Linie Cholesterin,...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Hanf wurde in der Wohnung gezüchtet.

Ermittlungserfolg der Polizei
Indoor-Cannabisaufzuchtanlage aufgeflogen

KIRCHDORF (sta). Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf/Krems wird beschuldigt, zwischen November 2018 und März 2020 in Neuhofen an der Krems bzw. Kremsmünster mindestens 1,8 Kilogramm Cannabis an vorwiegend junge Erwachsene verkauft zu haben. Bei einer gerichtlich angeordneten und von Polizisten aus Linz am 2. Juni 2020 durchgeführten Hausdurchsuchung wurde in der Wohnung des Beschuldigten eine Indoor-Cannabisaufzuchtanlage mit neun bereits in der Blüte stehenden Pflanzen aufgefunden und...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Hier geht es zur rauchfreien Zone. Das Schild, will man es denn wahrnehmen, ist deutlich und sichtbar angebracht.
10

Mit Umfrage – Silbersee in Villach
Zu viel Rauch in der rauchfreien Zone

Seit Jahren gibt es eine rauchfreie Zone am Silbersee. Doch daran hält sich nicht jeder. Sehr zum Ärgernis anderer. Aber es gibt auch andere Unannehmlichkeiten. VILLACH. An und für sich ist es ein wunderbarer Fleck Erde. Der Silbersee in Villach. Gerade im Sommer ist das Areal beliebt, um sich abzukühlen. Der Zugang zum See ist kostenfrei, lediglich fürs Parken zahlt man etwas. Liegen lässt es sich bequem rund um den See.  Zigaretten bleiben Problem Und dennoch sei hier nicht alles eitle Wonne,...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Endlich rauchfrei: Stadtrat Kurt Hohensinner und Kinderparlament-Projektleiterin Heidi Richter-Jursitzky freuen sich gemeinsam mit den Kindern.
2

Ausgedampft: Alle Grazer Spielplätze ab heute rauchfrei

Eine Forderung, die schon lange diskutiert wird, wird heute umgesetzt: Alle Kinderspielplätze in Graz sind ab sofort rauchfrei. "Seit Jahren wurde darüber diskutiert, vor allem zwischen den Juristen. Gleichzeitig haben sich unzählige Eltern und Kinder, sowie auch das Kinderbüro an mich gewandt. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass die Grazer Kinderspielplätze nun rauchfrei werden", sagt Kinder- und Jugendstadtrat Kurt Hohensinner und betont: „Seit ich Jugend- und Familienstadtrat sein darf,...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller

TAG 1
Nach dem Weltnichtrauchertag

Es ist bereits nach 9h und die letzte Zigarette ist schon längst verraucht. Sie haben sich geschworen, nie wieder eine zu rauchen, jedoch jetzt, genau jetzt wäre das Verlangen da. Einfach so eine zu rauchen, einen Kaffee dazu zu trinken, zu rauchen und das Leben zu genießen. Gestern war Weltnichtrauchertag und sie wollten damit aufhören, ehrlich, jetzt endlich - einfach keine mehr angreifen und den ewigen Husten am Morgen und das Kopfweh lebe wohl zu sagen. Vor allem das Geld, was man da...

  • Tulln
  • Peter Havel
In Österreich rauchen besonders viele Lehrlinge.
1

Weltnichtrauchertag
Lehrlinge rauchen besonders häufig

Zum Weltnichtrauchertag macht die Österreichische Gesundheitskasse auf die Verbreitung von Zigaretten unter Jugendlichen aufmerksam. Zur Entwöhnung gibt es verschiedenste Angebote. KÄRNTEN. Heute am 31. Mai ist Weltnichtrauchertag. Die Weltgesundheitsorganisation stellt an diesem Tag heuer die Jugend in den Mittelpunkt.  Dass das Rauchen zu schweren Schäden der Gesundheit führen kann, ist bekannt, aber für Jugendliche nicht der Hauptgrund für den Ausstieg. Mitarbeiter der Österreichischen...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Die meisten abhängigen Raucher haben in ihrer Jugend mit dem Nikotinkonsum begonnen. Vor allem Lehrlinge rauchen besonders häufig: Rund 50 Prozent der Lehrlinge beider Geschlechter rauchen Zigaretten, die Hälfte davon täglich.

Weltnichtraucher-Tag & ÖGK
Junge Menschen heuer besonders im Fokus

Ein Drittel der Nutzer der Rauchfrei-App der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) ist unter 26 Jahre alt. Beim Rauchfrei-Telefon ist es auch mehr als ein Fünftel. Die meisten abhängigen Raucher haben in ihrer Jugend mit dem Nikotinkonsum begonnen. Beim diesjährigen Weltnichtraucher-Tag am kommenden Sonntag, 31. Mai, stellt die Weltgesundheitsorganisation daher junge Menschen in den Fokus. SALZBURG/WIEN. Die schweren Gesundheitsschäden, zu denen langjähriges Rauchen führen kann, sind bekannt....

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Dr. Arno Melitopulos-Daum, Leiter der ÖGK Landesstelle Tirol erinnert zum Weltnichtrauchertag an das kostenlose Programm zu Unterstützung beim Rauchausstieg.

31. Mai Weltnichtrauchertag
Zusammenhang zwischen Rauchen und Covid-19?

TIROL. Die wissenschaftlichen Hinweise darauf, dass Rauchen ein Risikofaktor für das Covid-19-Virus ist, mehren sich. Anlässlich des Weltnichtrauchertages am 31. Mai trifft die Österreichische Gesundheitskasse, auf Basis von derzeit verfügbaren Studien bzw. von etablierten wissenschaftlichen Erkenntnissen, Aussagen zu dieser Thematik, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zutreffen.  Rauchen und Covid-19Ob es einen tatsächlichen Zusammenhang zwischen Rauchen und der Ansteckungen mit dem...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Alljährlich findet am 31. Mai der Weltnichtraucher-Tag statt. Im Zuge der Corona-Krise gab es auch Debatten und Hypothesen rund um das Rauchen. Weltweite Studien zeigen, die gefährliche Verbindung von Rauchen und Corona.
2

Welt-Nichtraucher-Tag 2020
Die gefährliche Verbindung Rauchen – Corona

Der Weltnichtraucher-Tag findet alljährlich am 31. Mai statt. 1987 wurde er von der Welt-Gesundheits-Organisation (WHO) ins Leben gerufen, um unter anderem auf die negativen Folgen des Rauchens hinzuweisen. Circa 14.000 Österreicher sterben pro Jahr an den Folgen des Rauchens. "Die allgemeinen Krebsgefahren sind Rauchern mittlerweile hinlänglich bekannt. Diese Gefahren werden durch das Coronavirus noch verstärkt", betont Sebastian Huber, NEOS-Salzburg Gesundheitssprecher und Zweiter...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.