Nichtrauchen

Beiträge zum Thema Nichtrauchen

Seit Mittwoch darf im Lokal "Kenn i di" am Tamsweger Marktplatz nicht mehr geraucht werden. Inhaber Max Kandolf und seine Tochter Iris haben sich aus betrieblichen Gründen zu diesem Schritt entschlossen.
2

Rauchen in der Gastronomie
Das Tamsweger Marktplatz-Pub "Kenn i di?" ist jetzt rauchfrei

Iris Gappmayr, die so bezeichnete "first assistent" (Erste Assistentin) des Tamsweger Marktplatzwirtes Max Kandolf, im Interview – gemeinsam mit ihrem Chef und Vater – über das Rauchen im Gastlokal „Kenn i di“, wo am Mittwoch eine Nichtraucher-Regelung für den Innenbereich in Kraft getreten ist. TAMSWEG. Das Rauchverbot in der Gastronomie scheint auf Bundesebene zu kommen. Ihr seid der Politik einen Schritt voraus, wie ich hörte, oder? IRIS GAPPMAYR: „Das kann man so sagen. Uns geht es...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Der 30. Mai ist der internationale Weltnichtrauchertag.

St. Pölten feiert den Weltnichtrauchertag

Am 30. Mai steht die Landeshauptstadt ganz im Zeichen des Nichtrauchens. ST. PÖLTEN (pa). Die Landeshauptstadt feiert den internationalen Weltnichtrauchertag. Am 30. Mai dreht sich in der Innenstadt von 10 bis 15 Uhr alles um das Thema Nichtrauchen. Um das Wissen und die Gesundheitskompetenz möglichst vielen Menschen zur Verfügung stellen zu können, schließen sich auch heuer wieder drei Organisationen zu einer gemeinsamen Veranstaltung zusammen. Rauchfrei Die Niederösterreichische ...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart

Mit Mix aus bewährten Methoden zum Nichtraucher

Der Landecker Mentaltrainer Jürgen Juen beschäftigt sich - neben vielen anderen Themenbereichen - seit Jahren mit der Raucherentwöhnung. In seinen Seminaren hat es der Experte geschafft, bis zu 80 Prozent der Teilnehmer einen nachhaltigen Weg aus der Nikotinsucht zu ermöglichen. Es gibt einige hervorragende Angebote, um beim Aufhören professionell unterstützt zu werden. So gibt es in Österreich von den Krankenkassen einige, auch kostengünstige Angebote, die es wert sind, sich darüber zu...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold

„YOLO-Rauchfrei“

Die 4a der NMS Geinberg beschäftigte sich im Rahmen des Biologieunterrichts mit dem Thema „Welche Vorteile hat das Nichtrauchen?“ Dies nahm die Klasse mit Lehrerin Vera Gollhammer als Anlass um an dem Projekt YOLO Rauchfrei teilzunehmen. Dabei handelt es sich um ein Quiz, welches bravourös gemeistert wurde und um eine heiße Votingphase, die von 22. Jänner bis 1. März stattfindet. Aufgrund der erreichten Punkteanzahl und des kreativen Fotos ist die 4a  jetzt schon auf Platz 1 österreichweit....

  • Ried
  • Vital NMS Geinberg
„Aufhören“ lohnt sich: Bei jungen Ex-Rauchern erholen sich die Blutgefäße innerhalb von zehn Jahren.
2

Rauchen stresst Lunge und auch Blutgefäße

VÖCKLABRUCK. Um auf die Gefahren des Rauchens aufmerksam zu machen, hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den 31. Mai als „Weltnichtrauchertag“ ausgerufen. Nicht oft genug kann betont werden: Zigaretten ruinieren das Lungengewebe – doch das ist leider längst nicht alles. Zigaretten schädigen auch die Blutgefäße. Verschiedene Studien haben klar belegt, dass Raucher ein stark erhöhtes Risiko haben, eine Arteriosklerose zu entwickeln. Das Salzkammergut-Klinikum klärt auf. Blutgefäße...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Rauchen: Aufhören lohnt sich auf jeden Fall.
2

So leiden Blutgefäße bei Rauchern

Rauchen schadet nicht nur der Lunge, sondern auch anderen Organen STEYR. Um auf die Gefahren des Rauchens aufmerksam zu machen, hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den 31. Mai als „Weltnichtrauchertag“ ausgerufen. Nicht oft genug kann betont werden: Zigaretten ruinieren das Lungengewebe – doch das ist leider längst nicht alles. Zigaretten schädigen auch die Blutgefäße. Verschiedene Studien haben klar belegt, dass Raucher ein stark erhöhtes Risiko haben, eine Arteriosklerose zu entwickeln....

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser

Kommentar: Rauchen oder Nichtrauchen spaltet die Nation

Wohl kaum ein Thema wurde in den letzten Jahren so emotional diskutiert, wie die Bestimmungen zum Rauchverbot. Größtes Ärgernis war die umstrittene Gesetzesvorlage des getrennten Raucherbereichs, die Wirte zu hohen Investitionen nötigte. Dass es mit Mai 2018 jetzt doch zu einem generellen Rauchverbot kommt, ist daher umso ärgerlicher und versetzt den Gastwirten einen erneuten Schlag ins Gesicht. Positiv hingegen ist, dass die Maßnahmen Früchte tragen, denn die Österreicher greifen immer...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer

IHR WEG ZUM RAUCHSTOPP - GRUPPENKURS

Starten Sie rauchfrei in den Herbst! Prävention und Maßnahmen in der Tabakentwöhnung gehören zu den wichtigsten Zielen der Gesundheitspolitik. Die Kärntner Gebietskrankenkasse, die Kärntner Landesregierung (Unterabteilung Prävention und Suchtkoordination) und der Kärntner Gesundheitsfonds bieten Ihnen ein maßgeschneidertes Entwöhnungsprogramm bestehend aus einem sechsteiligen Gruppenkurs mit der Dauer von jeweils 2 Stunden an. In den Gruppenkursen werden maximal zehn TeilnehmerInnen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Carmen Kogler

IHR WEG ZUM RAUCHSTOPP - GRUPPENKURS

Starten Sie rauchfrei in den Herbst! Prävention und Maßnahmen in der Tabakentwöhnung gehören zu den wichtigsten Zielen der Gesundheitspolitik. Die Kärntner Gebietskrankenkasse, die Kärntner Landesregierung (Unterabteilung Prävention und Suchtkoordination) und der Kärntner Gesundheitsfonds bieten Ihnen ein maßgeschneidertes Entwöhnungsprogramm bestehend aus einem sechsteiligen Gruppenkurs mit der Dauer von jeweils 2 Stunden an. In den Gruppenkursen werden maximal zehn TeilnehmerInnen...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Carmen Kogler

IHR WEG ZUM RAUCHSTOPP - GRUPPENKURS

Starten Sie rauchfrei in den Herbst! Prävention und Maßnahmen in der Tabakentwöhnung gehören zu den wichtigsten Zielen der Gesundheitspolitik. Die Kärntner Gebietskrankenkasse, die Kärntner Landesregierung (Unterabteilung Prävention und Suchtkoordination) und der Kärntner Gesundheitsfonds bieten Ihnen ein maßgeschneidertes Entwöhnungsprogramm bestehend aus einem sechsteiligen Gruppenkurs mit der Dauer von jeweils 2 Stunden an. In den Gruppenkursen werden maximal zehn TeilnehmerInnen...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Carmen Kogler

IHR WEG ZUM RAUCHSTOPP - GRUPPENKURS

Starten Sie rauchfrei in den Herbst! Prävention und Maßnahmen in der Tabakentwöhnung gehören zu den wichtigsten Zielen der Gesundheitspolitik. Die Kärntner Gebietskrankenkasse, die Kärntner Landesregierung (Unterabteilung Prävention und Suchtkoordination) und der Kärntner Gesundheitsfonds bieten Ihnen ein maßgeschneidertes Entwöhnungsprogramm bestehend aus einem sechsteiligen Gruppenkurs mit der Dauer von jeweils 2 Stunden an. In den Gruppenkursen werden maximal zehn TeilnehmerInnen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Carmen Kogler

IHR WEG ZUM RAUCHSTOPP - GRUPPENKURS

Starten Sie rauchfrei in den Herbst! Prävention und Maßnahmen in der Tabakentwöhnung gehören zu den wichtigsten Zielen der Gesundheitspolitik. Die Kärntner Gebietskrankenkasse, die Kärntner Landesregierung (Unterabteilung Prävention und Suchtkoordination) und der Kärntner Gesundheitsfonds bieten Ihnen ein maßgeschneidertes Entwöhnungsprogramm bestehend aus einem sechsteiligen Gruppenkurs mit der Dauer von jeweils 2 Stunden an. In den Gruppenkursen werden maximal zehn TeilnehmerInnen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Carmen Kogler

IHR WEG ZUM RAUCHSTOPP - GRUPPENKURS

Starten Sie rauchfrei in den Herbst! Prävention und Maßnahmen in der Tabakentwöhnung gehören zu den wichtigsten Zielen der Gesundheitspolitik. Die Kärntner Gebietskrankenkasse, die Kärntner Landesregierung (Unterabteilung Prävention und Suchtkoordination) und der Kärntner Gesundheitsfonds bieten Ihnen ein maßgeschneidertes Entwöhnungsprogramm bestehend aus einem sechsteiligen Gruppenkurs mit der Dauer von jeweils 2 Stunden an. In den Gruppenkursen werden maximal zehn TeilnehmerInnen...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Carmen Kogler

IHR WEG ZUM RAUCHSTOPP - GRUPPENKURS

Starten Sie rauchfrei in den Herbst! Prävention und Maßnahmen in der Tabakentwöhnung gehören zu den wichtigsten Zielen der Gesundheitspolitik. Die Kärntner Gebietskrankenkasse, die Kärntner Landesregierung (Unterabteilung Prävention und Suchtkoordination) und der Kärntner Gesundheitsfonds bieten Ihnen ein maßgeschneidertes Entwöhnungsprogramm bestehend aus einem sechsteiligen Gruppenkurs mit der Dauer von jeweils 2 Stunden an. In den Gruppenkursen werden maximal zehn TeilnehmerInnen...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Carmen Kogler

IHR WEG ZUM RAUCHSTOPP - GRUPPENKURS

Starten Sie rauchfrei in den Herbst! Prävention und Maßnahmen in der Tabakentwöhnung gehören zu den wichtigsten Zielen der Gesundheitspolitik. Die Kärntner Gebietskrankenkasse, die Kärntner Landesregierung (Unterabteilung Prävention und Suchtkoordination) und der Kärntner Gesundheitsfonds bieten Ihnen ein maßgeschneidertes Entwöhnungsprogramm bestehend aus einem sechsteiligen Gruppenkurs mit der Dauer von jeweils 2 Stunden an. In den Gruppenkursen werden maximal zehn TeilnehmerInnen...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Carmen Kogler

IHR WEG ZUM RAUCHSTOPP - GRUPPENKURS

Starten Sie rauchfrei in den Herbst! Prävention und Maßnahmen in der Tabakentwöhnung gehören zu den wichtigsten Zielen der Gesundheitspolitik. Die Kärntner Gebietskrankenkasse, die Kärntner Landesregierung (Unterabteilung Prävention und Suchtkoordination) und der Kärntner Gesundheitsfonds bieten Ihnen ein maßgeschneidertes Entwöhnungsprogramm bestehend aus einem sechsteiligen Gruppenkurs mit der Dauer von jeweils 2 Stunden an. In den Gruppenkursen werden maximal zehn TeilnehmerInnen...

  • Kärnten
  • Villach
  • Carmen Kogler

RAUCHFREI IN DEN HERBST - GRUPPENKURS

Starten Sie rauchfrei in den Herbst! Prävention und Maßnahmen in der Tabakentwöhnung gehören zu den wichtigsten Zielen der Gesundheitspolitik. Die Kärntner Gebietskrankenkasse, die Kärntner Landesregierung (Unterabteilung Prävention und Suchtkoordination) und der Kärntner Gesundheitsfonds bieten Ihnen ein maßgeschneidertes Entwöhnungsprogramm bestehend aus einem sechsteiligen Gruppenkurs mit der Dauer von jeweils 2 Stunden an. In den Gruppenkursen werden maximal zehn TeilnehmerInnen...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Carmen Kogler
"Der Trend geht Richtung Nichtrauchen, auch bei den Jugendlichen sehe ich das", sagt Flink.
2

Endlich rauchfrei: "Der Wille muss da sein"

Am 31. Mai ist Weltnichtrauchertag. Eine Gelegenheit, sich mit dem Rauchstopp auseinanderzusetzen. BEZIRK (gasc). Rauchen ist gefährlich – das ist den meis-ten nicht neu. Ein Drittel aller Krebsfälle und Gefäßerkrankungen sowie 90 Prozent aller Lungenkrebsfälle gehen auf die Nikotinsucht zurück. Oft kommen diese Krankheiten aber erst nach zwanzig Jahren. Peter Flink hält an Rieder Schulen Vorträge übers Nicht-Rauchen und konkretisiert: "Rauchen ist der größte Killer in Österreich mit...

  • Linz
  • Gabriele Scherndl
Seit August ist Gabriele Grabner in St. Veit. Schon seit ihrem Studium beschäftigt sie sich mit dem Thema Werte

"Zigarette ist ein Ersatz für etwas"

ST. VEIT (stp). Rauchen aufzuhören ist nicht einfach. Für Gabriele Grabner Grund genug, sich dem anzunehmen und eine neue Methode zur Raucherentwöhnung zu entwickeln. "6-3-1-Methode" nennt diese sich. "In sechs Wochen über drei Ebenen zu einem Ziel", erklärt Grabner und fügt hinzu: Mit dem Rauchen aufzuhören ist ein Prozess, der über eine Kombination aus mentaler, emotionaler und körperlicher Ebene funktioniert." "Die Lücke füllen" Im Vordergrund ihrer Methode steht eine Werteverschiebung....

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
2

Nichtraucherseminare mit Geld-zurück-Garantie

In Imst und in Landeck finden im September zwei Nichtraucherseminare mit dem erfolgreichen Mentaltrainer Jürgen Juen statt, die selbst für hartgesotttene Raucher sehr attraktiv sind. Es muss nämlich nur bei Erfolg die Kursgebühr wirklich bezahlt werden. Juen erklärt: "Ich habe die entsprechenden Methoden zur Raucherentwöhnung in der Vergangenheit dermaßen verbessert und verfeinert, dass ich nun eine Garantie geben kann. Wer innerhalb einer gewissen Zeit trotzdem wieder zum Glimmstängel greift,...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Nun überzeugter Nichtraucher - der Feldkirchner Bürgermeister Martin Treffner

Ohne Rauch geht's besser

Der 31. Mai ist der Weltnichtrauchertag. Ohne Rauch lebt man besser, meint zum Beispiel auch Bgm. Martin Treffner. FELDKIRCHEN (fri). 26 Jahre lang war die Zigarette der tägliche Begleiter des Feldkirchner Bürgermeisters Martin Treffner. "Bald nach meinem 16. Geburtstag habe ich mit dem Rauchen begonnen", denkt Treffner an die Zeit zurück. "Natürlich war es cool. Alle haben geraucht und damit gab es natürlich auch einen gewissen Gruppenzwang. Das ist aber keine Entschuldigung. Schließlich habe...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg
Das soziale Umfeld hat beim Thema Rauchen einen weitreichenden Einfluss auf Teenager.

Österreich immer noch ein Paradies für Raucher

Jugendliche greifen immer früher zur Zigarette - 25 Prozent der Raucher beginnen noch vor dem 15. Lebensjahr. Mehr als ein Drittel der österreichischen Bevölkerung (33 Prozent) greift regelmäßig zur Zigarette. 43 Prozent der Männer und 34 Prozent der Frauen rauchen. Die Tendenz ist bei Männern rückläufig, bei Frauen steigt die Anzahl der Raucherinnen an. Innerhalb Europas rauchen 40 Prozent der Männer, aber nur 18,2 Prozent der Frauen. Das geht aus einem Bericht des Gesundheitsministeriums...

  • Wien
  • Meidling
  • Sabine Fisch
Jochen Weissensteiner aus Gresten hat bereits Medikamente, Nikotinsprays und -pflaster ausprobiert, um das Rauchen aufzugeben.
1 3

Grestner Raucher "packt aus"

Jochen Weissensteiner aus Gresten hat genug. Der Raucher sagt den "Glimmstängeln" den Kampf an. GRESTEN. Der 44-jährige Jochen Weissensteiner aus Gresten hängt seit nunmehr 30 Jahren am "Glimmstängel". Vor Kurzem hat er es geschafft, 80 Tage auf seine "geliebten" Zigaretten zu verzichten. Vor fünf Tagen hat er sich allerdings erneut "dem blauen Dunst" hingegeben. Nun meint er es ernst und hat sich vorgenommen, bis zum Weltnichtrauchertag am 31. Mai seine Sucht zu besiegen. Die...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Fastenzeit nutzen zum Zigarettenfasten!
2

"Nichts mindert Krebsrisiko mehr, als nicht zu rauchen"

BEZIRK. Am 31. Mai ist Weltnichtrauchertag. Geprägt ist dieser Tag meist von Ratschlägen, wie es zu schaffen ist, Nichtraucher zu werden. „Es ist durchaus angebracht, sich selbst auch einmal für sein Nichtraucherleben zu loben, denn durch dieses Verhalten achte ich so in einem besonders hohen Maß auf meine Gesundheit“, sagt Oberarzt Bernhard Franz, Internist und Onkologe vom Landeskrankenhaus Freistadt. "Nichts minimiert das Krebsrisiko mehr, als nicht zu rauchen! Wenn Zigaretten als...

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.