Nichtrauchergesetz

Beiträge zum Thema Nichtrauchergesetz

Ein Fixpunkt in Währing: Seit zwölf Jahren serviert Malek Assad in der "Lounge Gersthof" die Getränke.
3

Lokalaugenschein
Rauchverbot kostet Gastronomie-Jobs in Währing

Wie wirkt sich das Nichtrauchergesetz auf Währing aus? Die bz machte einen Lokalaugenschein im 18. Bezirk. WÄHRING. "Die Umsätze sind um 50 Prozent zurückgegangen. Ich musste bereits eine Vollzeitkraft entlassen und zwei weiteren Mitarbeitern die Stundenanzahl reduzieren", sagt Inhaber Malek Assad von der "Lounge Gersthof".  Bis 1. November gab es im Lokal einen Raucher- und Nichtraucherbereich mit zwei getrennten Eingängen und die Gäste waren damit mehr als zufrieden. "Wir haben uns...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Mehrere Personen nahmen die Einladung zum "Friday for Smoking" wahr – eine wiederkehrende Veranstaltung wird es nicht.
1 2

Gesetz ist Gesetz
Rund um den letzten "Rauchertag"

Am 31. November wurde nicht nur Halloween gefeiert, sondern auch die letzten Zigaretten, die man in mittlerweile ehemaligen Raucherlokalen genießen konnte. Der Sandwirt in St. Nikolaus etwa veranstaltete eine Nikotin-Party, um allen Rauchern die Möglichkeit zu geben, Abschied vom Indoor-Rauchen zu nehmen. Für Allerheiligen hatten sich ein paar Pradler Wirte und Gerechtes Innsbruck etwas Besonderes fürs Parklett überlegt: ein geselliges Zusammenkommen bei Musik, Getränken, Kastanien und –...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nilüfer Dag
Ab 1.11. bleiben die Aschenbecher in Bars und Diskotheken leer.

Rauchverbot ohne Ausnahme

Nach Jahren des Hin und Her tritt das totale Rauchverbot in Lokalen in Kraft. Nachdem der Nationalrat im Juli ein absolutes Rauchverbot beschloss, hatten sich mehrere Besitzer von Nachtlokalen an den Verfassungsgerichtshof (VfGH) gewendet. Mit ihrem Antrag wollten sie eine Unterscheidung der Nachtgastronomie von den übrigen Lokalen. Der Grund: Ein absolutes Rauchverbot würde u.a. zu einer erhöhten Belästigung der Anrainer durch rauchende Gäste vor Nachtlokalen führen. Man befürchtete weitere...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer

Nichtraucher in Gefahr
Care if I die?

Kennen Sie ein Produkt, bei dem 50 % der Käufer/innen an den Folgen des Konsums sterben? Wissen Sie, dass damit auch jährlich volkswirtschaftliche Kosten von € 2,4 Milliarden verbunden sind? (Quelle: Dr. Daniela Jahn-Kuch, eine der Initiatorinnen des Volksbegehrens Don't smoke). Schockierte Schüler/innen der 2bk der MEDIEN HAK GRAZ entwarfen für den Schutz der Nichtraucher eine "junge" Werbekampagne. 5 selbst gestaltete Plakate und ein als Podcast verfügbares Interview mit Viktoria...

  • Stmk
  • Graz
  • MEDIEN HAK GRAZ
Fraktionsführer Grüne Fraktion Leibnitz Walter Lesky (r.), Vizebürgermeisterin Helga Sams, Fraktionsführer SPÖ Leibnitz Michael Leitgeb.

Stadt Leibnitz fördert Nichtraucherschutz: Attraktive Prämien für das Gastgewerbe

Die SPÖ und die Grünen Leibnitz brachten bei der Gemeinderatssitzung am 29. März einen Dringlichkeitsantrag ein. Tabakrauch ist gesundheitsschädigend, nicht nur für Raucher selbst, sondern auch für jene, die dem Qualm anderer ausgesetzt sind. Darüber besteht ein breiter Konsens: Von den Fachgesellschaften der Mediziner über die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bis hin zu 161 Staaten, die der WHO-Rahmenkonvention zur Tabakkontrolle beigetreten sind. Laut Expertenmeinungen sterben allein in...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Die Unterstützungserklärung "Don't Smoke" hatte schon innerhalb weniger Stunden die erforderlichen Unterschriften.
5 2

Nichtraucher-Volksbegehren: So geht es mit "Don't Smoke" weiter (inkl. Umfrage)

Die "Don't Smoke"-Initiative hat über das Wochenende schon mehr als 100.000 Unterstützer gefunden. meinbezirk.at hat mit der Ärztekammer Wien über den weiteren Ablauf der Initiative gesprochen. ÖSTERREICH. Eines ist schon jetzt sicher: Die Initiative wird es zum Volksbegehren und ins Parlament schaffen, denn die für die Einleitung eines Volksbegehrens nötigen 8.401 Unterstützungserklärungen, die in einem Zeitraum von zwei Kalenderjahren gesammelt werden müssen, hat die Initiative schon am...

  • Kerstin Wutti
1

KOMMENTAR: Rauchen in der Gastronomie: Ich beanspruche die Wahlfreiheit

Mehr als 440.000 Unterstützer (Stand 12.01.2018) verzeichnet die Online-Plattform "Open Petition Österreich" für die Kampagne, mit der ÖVP und FPÖ aufgefordert werden, das mit Mai 2018 geplante Nichtrauchergesetz für die Gastronomie umzusetzen. Ich habe diese Aktion unterstützt, weil ich überzeugter Nichtraucher bin. In diesem Zusammenhang wird oft über die "Wahlfreiheit" diskutiert, die für Gastronomen gelten soll. Diese Wahlfreiheit beanspruche ich auch als Gast, denn ich kann selbst...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Geht es nach den Plänen der Bundesregierung, soll es kein generelles Rauchverbot in der Gastronomie geben.
3 3

Sind Sie für ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie?

Landesrat Darabos begrüßt Volksbegehren EISENSTADT. Burgenlands Gesundheitslandesrat Norbert Darabos begrüßt die Einleitung eines Volksbegehrens für die Beibehaltung des 2015 beschlossenen Nichtrauchergesetzes durch die Wiener Ärztekammer. Dieses Gesetz würde ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie beinhalten. Gastronomie: 3.500 Beschäftigte im Burgenland„Gerade für die rund 100.000 Beschäftigte im Bereich der Gastronomie in Österreich – davon 3.500 im Burgenland – von denen viele...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann

Kommentar: Rauchen oder Nichtrauchen spaltet die Nation

Wohl kaum ein Thema wurde in den letzten Jahren so emotional diskutiert, wie die Bestimmungen zum Rauchverbot. Größtes Ärgernis war die umstrittene Gesetzesvorlage des getrennten Raucherbereichs, die Wirte zu hohen Investitionen nötigte. Dass es mit Mai 2018 jetzt doch zu einem generellen Rauchverbot kommt, ist daher umso ärgerlicher und versetzt den Gastwirten einen erneuten Schlag ins Gesicht. Positiv hingegen ist, dass die Maßnahmen Früchte tragen, denn die Österreicher greifen immer...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer
Aus mit dem Glimmstängel-Verbot für Freitag und Samstag herrscht nun - leider - wieder im "Vinyl"
1

In Lokal muss wieder geraucht werden

Anrainer beschwerten sich über zu laute Raucher vor Lokal. Wirt Georg Mathiesl denkt an mehr Ärger bei generellem Rauchverbot im Jahr 2018. SPITTAL (ven). Gastronom Georg Mathiesl ist verärgert. Hatte er noch kürzlich per Gästeentscheid aus seinem "Vinyl" ein Nichtraucherlokal gemacht, muss er die Glimmstängel nun freitags und samstags wieder zulassen. Anrainer haben sich beschwert, dass die Raucher außerhalb des Lokales zu laut wären. Anzeigen von Anrainern "Die Polizei stand nun bereits...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
3

Die neuen Leiden der Wirte

BEZIRK. Unnötige Kosten wegen Umbau-Pflicht, Allergen-Kennzeichnung und Registrierkassen-Pflicht. Die Wirte werden in die Mangel genommen. In den vergangenen Jahren kamen einige gesetzliche Neuerungen auf Lokalbetreiber zu, und auch die Zukunft bringt neue Auflagen für Wirte, Barbetreiber und Gastronomen. Mussten die Lokal über 50 Quadratmeter Größe Raucher- und Nichtraucherbereiche definieren, was zum Teil mit hohen Umbaukosten verbunden war, erwiesen sich die Investitionen seit Freitag als...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Petra Rammel: „Vielleicht müssen Nichtraucher das Gasthaus in Zukunft durch den Hintereingang betreten.Foto: ae

Neuer Anschlag auf die Wirte

VGH-Urteil verlangt mehr Schutz für Nichtraucher in Lokalen. Betriebe müssten wieder umbauen. BEZIRK (ae). Der Verwaltungsgerichtshof hat einem Kläger Recht gegeben, der es als unzumutbar empfand, beim Betreten eines Lokals oder beim Gang auf das WC durch einen Raucherbereich gehen zu müssen. Die obersten Richter stellten in ihrem Urteil fest: „Nichtraucherräume und Toiletten müssen ohne Durchschreitung eines Raucherbereiches erreichbar sein.“ Neuerlicher Umbau Dies hat zur Folge, dass...

  • Hollabrunn
  • Josef Hess
Redaktionsleiter Heimo Potzinger

Bufferdebatte darf nicht verpuffen

Triple-A, Schuldenbremse, Landeshymne, ORF-Gebühren, die große Chance im TV, Gemeindefusionen, Kollektivvertragsverhandlungen, Bildungsvolksbegehren, Adi Pinter, Peter Svetits oder einmal mehr ein gewisser Herr Grasser – die Liste an Themen und Personen, die zuletzt Stammtischdiskussionen anheizten, ließe sich unendlich fortsetzen. Bei der unterhaltsamen Fachsimpelei beim Frühschoppen oder nach Feierabend blieb keine Kehle trocken – und kein Aschenbecher leer. Höchstens die...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Heimo Potzinger
Redaktionsleiter Heimo Potzinger

Ansichtssache

Garantiert statt nur propagiert Was die Raucherquote unter jungen Menschen betrifft, sind die Österreicher laut einer Studie der Universität Gent Weltmeister. Daher wollen die Grünen im Sinne des Kinder- und Jugendschutzes dem anonymen Erwerb des blauen Dunstes den Kampf ansagen. Man fordert ein Totalverbot für Zigarettenautomaten. Die Regierung kann dem Vorstoß der Grünen herzlich wenig abgewinnen. Freilich laufen auch die Trafikanten gegen den neuerlichen Angriff auf ihre Verkaufsstellen...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Heimo Potzinger
1

Viel Rauch um ein Gesetz!

Die „Nichtraucher-Schutzgesetz“-Bilanz nach 100 Tagen. Es gibt im Bezirk St. Veit fünf Anzeigen. Feldkirchen ging leer aus. Mittelkärnten. Lokalaugenschein 100 Tage nach Ende der Übergangsfrist des „Nichtraucher-Schutzgesetzes“: Wer hat investiert, wer wurde angezeigt, wer wurde zum „Nichtraucher“ und wer hat mit Umsatzeinbußen zu kämpfen? Eines vorweg, im Bezirk Feldkirchen gab es seit Juli keine einzige Anzeige gegen Verstöße des Gesetzes. Im Bezirk St. Veit wurden immerhin fünf Wirte bei...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Peter Kowal
Redaktionsleiter Heimo Potzinger

Ansichtssache

Nichtraucher im Glascontainer Obwohl die Schonfrist für Wirte im Sommer dieses Jahres ausgelaufen ist, machen sie untereinander noch nicht Jagd aufeinander. Die meisten Lokalbesitzer scheren sich wenig um den Nichtraucherschutz in ihren Gaststätten. Diejenigen, die sich an die gesetzlichen Vorschriften halten, sehen zurzeit noch von Anzeigen unfairer Branchenkollegen ab. Freilich hat erst ein diskriminierendes Wischiwaschi-Gesetz den Wettbewerb unter den Gastwirten verschärft. Aber auch...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Heimo Potzinger
Rauchen im Freien

„Wirte mussten investieren“ – Das neue Rauchergesetz brachte nur zusätzliche Kosten ohne Kontrolle der Behörden

Per 1. Juli 2010 ist das neue Nichtrauchergesetz in Kraft getreten. Die Übergangsfristen endeten und Lokale müssen nun schon beim Eingang gekennzeichnet sein. BEZIRK ZWETTL. Per 1. Jänner 2009 trat das neue Nichtrauchergesetz für den Bereich der Gastronomie in Kraft – jedoch mit einer Übergangsfrist für bestimmte Betriebe bis 30. Juni 2010. Nun ist auch diese Zeit verstrichen und das neue Gesetz für die Wirte verpflichtend. Jedes Lokal muss nun im Eingangsbereich gekennzeichnet sein, ob es...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.