Alles zum Thema Nichtraucherschutz

Beiträge zum Thema Nichtraucherschutz

Lokales
Die Ruhe vor dem Sturm: Gerade im Bermudadreieck wären Anrainer stark von Rauchern im Freien betroffen.

Raucherdebatte
Nachtlokale befürchten Lärm durch neues Rauchergesetz

Nachtlokale befürchten ein Lärmproblem, wenn Raucher in der Nacht das Lokal verlassen müssen. Wenn sich der halbe Club vor den Türen aufhält, wird es laut für die Anrainer. WIEN. Der Schutz der Anrainer soll im Vordergrund stehen – so lautet die Hauptbotschaft der Interessengemeinschaft, die sich mit einem Initiativantrag um eine neue Lösung in Bezug auf das Nichtraucherschutzgesetz bemüht. Denn Anrainer und Gastronomen sehen sich bei dem Gesetz, das mit 1. November im Kraft tritt, nicht...

  • 09.07.19
Politik
Wohlgemuth hofft mit der Übergangsregierung auf eine erneute Diskussion des Nichtraucherschutzgesetzes.

Rauchverbot
Hoffnung für Nichtraucherschutz keimt wieder auf

TIROL. Mit der neuen Übergangsregierung keimt bei ÖGB-Vorsitzenden Philip Wohlgemuth die Hoffnung auf, dass "arbeitnehmerfeindliche Gesetze" wieder zurück genommen werden. Doch auch die endgültige Durchsetzung des Nichtraucherschutzes solle endlich umgesetzt werden können.  Rauchverbot in der Gastronomie längst überfälligNicht nur, dass Gesetze wie die 60-Stunden-Arbeitswoche zurückgenommen werden könnten, auch eine erneute Diskussion um das Nichtraucherschutzgesetz erhofft sich Wohlgemuth....

  • 03.06.19
  •  3
Gesundheit
In puncto Nichtraucherschutz hoffte Gesundheitsreferentin Beate Prettner nun auf die Expertenregierung

Nichtraucherschutz
Prettner hofft auf Expertenregierung

Pro Jahr sterben in Kärnten rund 800 Personen an den Folgen von Zigaretten. KÄRNTEN. Seit die ehemalige Bundesregierung das Nichtraucherschutzgestz kippte, gilt Österreich diesbezüglich als ein Hochrisikoland. Allein in Kärnten sterben täglich zwei Menschen an den Folgen des Rauchens. Nun hofft Gesundheitsreferentin LHStv. Beate Prettner auf die Übergangsregierung. Thema wieder aufgreifenRaucher gefährden durch ihren Zigarettenkonsum nicht nur sich selbst, sondern auch andere. Prettner...

  • 29.05.19
Gesundheit
Passivrauchen - nein, danke!

Nichtraucher schützt euch selbst!
Care if I die?

Babys, Kinder und Jugendliche sind die Personen, die in der aktuellen Kampagne der MEDIEN HAK-Schüler besonderen Schutz brauchen. Wenn du rauchst, leidet dein Kind, dein Kollege, deine Kollegin mit! "Care if I die" heißt die Kampagne, die die 2BK der MEDIEN HAK initiiert hat. Sie soll uns bewusst machen, dass jede Zigarette das Leben unserer Kinder bedroht, meint Professorin Daniela Fusek. 2018 haben 881.692 ÖsterreicherInnen das Don't smoke-Volksbegehren für eine rauchfreie Gastronomie...

  • 26.05.19
Politik
Wird es 2022 eine Volksabstimmung geben?

Nichtraucherschutz
Volksabstimmung gefordet

Nach dem erfolgreichen „Dont’t smoke“-Volksbegehren, das in Österreich über 880.000 Personen unterschrieben haben, bleibt die Volksabstimmung jedoch aus. Nun fordert SPÖ-Tourismussprecher Max Unterrainer eine Volksabstimmung für das Jahr 2022. „In vielen Lebens- und Tourismusbereichen wird seit Jahren auf Prävention gesetzt. Der Gesundheitstrend zieht sich durch beinahe alle Lebens- und Arbeitsbereiche, auch durch den Freizeit- und Tourismusbereich. Trotzdem werden die rund 900.000 Menschen,...

  • 19.10.18
Politik
Karl Stöckl jun. (3.vl.) will rauchfrei genießen.
2 Bilder

Rauchervolksbegehren
Alles Schall und Rauch

BEZIRK. Die letzten Jahre waren für die Gastronomen des Landes nicht unbedingt einfach. Nach Jahrzehnten des gelebten Miteinanders zwischen Raucher und Nichtraucher kam plötzlich ein Gesetz daher, das die Wirte zwang, ihre Räumlichkeiten umzubauen. Getrennt musste werden, was einst zusammen saß. Es wird weitergeraucht So mancher hatte mit den Kosten des Umbaus zu kämpfen, einige Gastwirte sperrten zu. Dann der nächste Hammer: Ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie sollte kommen,...

  • 17.10.18
Lokales
<f>Georg Kruder</f> stellte freiwillig auf "rauchfrei" um.

Nichraucherschutz-Volksbegehren
Rauch oder nicht Rauch: die Frage spaltet die Meinungen im Bezirk

BEZIRK (up/mb). Das Ergebnis des Nichtraucherschutz-Volksbegehrens liegt vor - und es ist nicht eindeutig. 881.569 Österreicher haben "Don't Smoke" unterschrieben, damit fehlen nur 18.431 Stimmen auf die verbindliche Volksabstimmung, die nach Vorgabe von Vizekanzler Strache ab 900.000 Unterschriften bindend gewesen wäre. Ärztekammer und Krebshilfe fordern nun einmal mehr die Wiedereinführung des gekippten Nichtraucherschutzgesetzes mit dem geplanten Rauchverbot in der Gastronomie. Im Bezirk...

  • 17.10.18
Politik
Sebastian Köstlbauer bleibt dabei: Sein Café bleibt rauchfrei.
2 Bilder

Nichtraucher-Volksbegehren
"Wir bleiben rauchfrei"

Auch ohne Gesetz: Tullns Lokale bleiben ihrer Entscheidung treu und bitten mit Zigarette vor die Tür. TULLN. 881.569 Österreicherinnen und Österreicher haben das Nichtraucherschutz-Volksbegehren „DON’T SMOKE“ unterschrieben. Das Ziel, nämlich die von Vizekanzler Heinz-Christian Strache genannten 900.000 Eintragungen zu erhalten, wurde beinahe erreicht. „Nun liegt es an ihm, ob er die 881.569 Stimmen auch ernst nimmt“, so die Initiatoren Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres und...

  • 17.10.18
Lokales
<f>Das Restaurant</f> Leibspeis' ist natürlich rauchfrei.
2 Bilder

3.298 im Bezirk für "Don't smoke"

Nichtraucher-Volksbegehren: Zwettler bilden mit 9,29 Prozent Beteiligung das Schlusslicht in Niederösterreich. BEZIRK ZWETTL (bs). Österreichweit waren es 881.569, in Niederösterreich 167.376 und im Bezirk Zwettl 3.298 Personen, die das Nichtraucherschutz-Volksbegehren "Don't smoke" unterschrieben haben. Wir haben bei Wirten im Bezirk nachgefragt, ob sie es bereuen, schon verfrüht auf ein Nichtraucherlokal umgestellt zu haben beziehungsweise warum sie auch weiterhin an der Qualmerei in der...

  • 15.10.18
Lokales
Maria Schönauer zeigt ihren Raucherbereich.
3 Bilder

Bezirk Gmünd
Bilanz der Rauchfrei-Wirte

Jene Lokale im Bezirk Gmünd, die freiwillig rauchfrei sind, bereuen ihre Entscheidung nicht. BEZIRK GMÜND. Es werde keine Volksabstimmung über ein Rauchverbot geben, kündigte die Regierung an, nachdem das vorgegebene Ziel von 900.000 Unterschriften beim Nichtraucherschutz-Volksbegehren "Don't smoke" knapp nicht erreicht worden ist. Die Bezirksblätter haben mit Wirten aus dem Bezirk gesprochen, die den Qualm dennoch vollständig aus ihren Lokalen verbannt haben. Verkraftbarer Verlust "Man...

  • 15.10.18
Politik
Klubobmann Gebi Mair

Don't smoke
„Wie hältst du's mit der direkten Demokratie?“

Über 880.000 Menschen haben das Volksbegehren für den Nichtraucherschutz unterschrieben. Dass es keine Volksabstimmung geben wird verärgert den Grünen Gesundheitssprecher Gebi Mair. „Setzt sich die FPÖ nun im parlamentarischen Prozess für die Anliegen des Volksbegehrens ein oder zählen die BürgerInnen nur, wenn sie gleicher Meinung wie die Freiheitlichen sind?“ fragt sich der Grüne. Danke für den Einsatz „Der Schutz der Gesundheit und Gleichberechtigung ist den BürgerInnen ein großes...

  • 10.10.18
Lokales
Im Burgenland haben 12,3 Prozent der Stimmberechtigten für das Rauchverbot in der Gastronomie unterschrieben.

Don’t Smoke-Volksbegehren
Burgenland: 28.502 Stimmen für Nichtraucherschutz-Volksbegehren

BURGENLAND. 881.569 Österreicher haben das Nichtraucherschutz-Volksbegehren „Don’t Smoke“ unterschrieben. Im Burgenland waren es 28.502 Unterschriften. Das bedeutet einen Anteil von 12,26 Prozent der Stimmberechtigten. Im Bundesländervergleich liegt das Burgenland damit im Mittelfeld. LR Darabos: „Raucher-Routen in der Gastronomie schließen“Gesundheitslandesrat Norbert Darabos sieht angesichts dieses Ergebnisses „umgehenden Handlungsbedarf“ beim Bundeskanzler. „Kurz muss sich dem Schutz der...

  • 09.10.18
Politik

Volksbegehren
881.569 Stimmen für den Nichtraucherschutz

Knapp 900.000 Menschen haben das Volksbegehren unterstützt. Ob es eine verbindliche Volksabstimmung geben wird, ist noch unklar. ÖSTERREICH. Wie das Innenministerium Montag Abend bekannt gab, haben 881.569 Österreicher das Nichtraucherschutz-Volksbegehren  „DON’T SMOKE“ unterzeichnet.  Die von Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) vorgegebenen 900.000 Unterschriften für eine verbindliche Volksabstimmung wurden damit nur knapp verfehlt. Wien bei den Unterschriften weit voranIm...

  • 08.10.18
  •  1
Gesundheit
Geht es nach den Vertretern der Ärztekammer für Wien, werden (E-)Zigaretten bald aus der Gastronomie verbannt.

Ärzte machen mobil für Rauchverbot in Lokalen

Dass Tabakrauch der Gesundheit alles andere als zuträglich ist, sollte hinlänglich bekannt sein. Besonders ungesund ist das Rauchen – ob aktiv oder passiv – jedoch für junge Menschen. Es liegt was in der Luft Kinder haben eine höhere Atemfrequenz und nehmen dadurch mehr Schadstoffe aus der Luft auf als Erwachsene. Zudem beeinträchtig Tabakkonsum die körperliche Leistungsfähigkeit und erhöht langfristig das Risiko für Lungen- und Herz-Kreislauf- sowie Krebserkrankungen. Nicht zuletzt deshalb...

  • 13.09.18
Lokales
Zeichen setzen: Vivid prämiert Rauchfrei-Projekte.

Premiere für den "Smoke Free Award"

Erstmals wird der Einsatz für den Nichtraucherschutz ausgezeichnet. „Rauchfreiheit betrifft alle Lebensbereiche“, sagt Claudia Kahr, Geschäftsführerin von Vivid, der Fachstelle für Suchtprävention. Diese zeichnet heuer erstmals in Form des "Smoke Free Awards" den positiven Einsatz für Rauchfreiheit aus. Der Preis wird von einer Jury, in der auch Kabarettist Paul Pizzera ist, in sechs Kategorien vergeben. Unter die Top 30 haben es drei Initiativen aus Graz-Umgebung geschafft. Das...

  • 27.05.18
Lokales
Bgm. Hammer mit Martina Denk (Da Vinci), Irene Pelzmann (Heuriger),  Elisabeth Burkhart (Gasthaus), Michal Polacek (Steak & Wine).

Berg ist freiwillig rauchfrei

Gemeinsame Initiative von Gemeinde und Gastronomie: Ab dem 1. Mai wird in Berg nicht mehr geraucht. BERG. Ab dem 1. Mai heißt es in Bergs Gastronomie "Don‘t smoke" - und das geschlossen! Auf Initiative der Gastro-Betriebe und mit tatkräftiger Unterstützung der Gemeinde mit Bürgermeister Andreas Hammer verbannen die Gastronomen die Glimmstängel aus ihren Unternehmen – und das ganz und gar freiwillig. Nachahmer gesucht "Es ist einfach nicht mehr tragbar, dass in Speiselokalen geraucht wird....

  • 24.04.18
Lokales
Lesen Sie mehr über die Unterstützung für die Nichtraucher-Petition in unserem Bezirk.

Unsere Region lässt lieber den Rauch aufgehen

Das Volksbegehren für den Nichtraucherschutz lief bis 4. April, in Summe wurden bereits unglaubliche 591.146 Unterschriften gesammelt. REGION. Die Initiatoren des Volksbegehrens "Don't smoke" fordern aus "Gründen eines optimalen Gesundheitsschutzes für alle ÖsterreicherInnen eine bundesverfassungsgesetzliche Regelung für die Beibehaltung der 2015 beschlossenen Novelle zum Nichtraucherschutzgesetz (Tabakgesetz)". Diese beinhaltet die Einführung eines umfassenden Nichtraucherschutzes in der...

  • 04.04.18
Lokales
Ab 1. April ist der Gasthof Blasl rauchfrei.

Nicht mehr rauchen bei Hohlrieder & Blasl

Noch bis 4. April kann man das Don't Smoke Volksbegehren zum Schutz der Nichtraucher unterzeichnen. BEZIRK. Wie die BezirksRundschau berichtete, scheiden sich vor allem bei den Gastronomiebetrieben die Geister. Viele finden, dass ein jeder Wirt selbst entscheiden dürfe, ob er ein Raucher- oder Nichtraucherlokal führen will. Wie Peter Schwaiger mit seinem Pub „Craftwerk“ in Großraming: Hier wird mehr getrunken als gegessen, und auch die Sperrstund‘ ist sicher eine Spätere. Schwaiger sagte im...

  • 20.03.18
Lokales
Wie viele Unterstützer hat das Nichtraucher-Volksbegehren "Don't Smoke" in den Gemeinden im Bezirk?

"Don't Smoke" Volksbegehren: Wenig bis viel Unterstützer in Landeck

Wie viele Menschen im Bezirk Landeck haben das "Don't Smoke"-Volksbegehren unterschrieben? In den einzelnen Gemeinden gibt es große Unterschiede. BEZIRK LANDECK (otko). Die Initiatoren des "Don't Smoke"-Volksbegehrens fordern "aus Gründen eines optimalen Gesundheitsschutzes für alle Österreicherinnen und Österreicher eine bundesverfassungsgesetzliche Regelung für die Beibehaltung der 2015 beschlossenen Novelle zum Nichtraucherschutzgesetz (Tabakgesetz)." Bisher haben knapp 530.000 Menschen...

  • 17.03.18
  •  1
Lokales
Die Nichtraucher sollen besser vor dem Passivrauchen geschützt werden.

"Don't Smoke" Volksbegehren: Sistrans als Hochburg der Rauchgegner

Wie viele Menschen in der Region Hall und im südöstlichen Mittelgebirge unterstützen das Volksbegehren für den Nichtraucherschutz? HALL. Seit einiger Zeit läuft das "Don't Smoke"-Volksbegehren in Österreich, das zum Ziel hat, "aus Gründen eines optimalen Gesundheitsschutzes für alle Österreicherinnen und Österreicher eine bundesverfassungsgesetzliche Regelung für die Beibehaltung der 2015 beschlossenen Novelle zum Nichtraucherschutzgesetz (Tabakgesetz)" durchzusetzen. Bisher haben 531.748...

  • 16.03.18
Lokales

Don't smoke - sind wir eine Region der Raucher?

Das Volksbegehren für den Nichtraucherschutz läuft noch bis 4. April, in Summe wurden bereits 528.529 Unterschriften gesammelt. REGION. Die Initiatoren des Volksbegehrens "Don't smoke" fordern aus "Gründen eines optimalen Gesundheitsschutzes für alle ÖsterreicherInnen eine bundesverfassungsgesetzliche Regelung für die Beibehaltung der 2015 beschlossenen Novelle zum Nichtraucherschutzgesetz (Tabakgesetz)". Diese beinhaltet die Einführung eines umfassenden Nichtraucherschutzes in der...

  • 16.03.18
Lokales
Die Döllerers Genusswelten in Golling sind der 150. Gastronomiebetrieb, der bei der Aktion „Salzburg freiwillig rauchfrei“ mitmacht. Aufgeklebt wird das Pickerl erst im April, überbracht hat es LH-Stv. Stöckl bereits jetzt
2 Bilder

Genusswelten Döllerer als 150. Betrieb rauchfrei

Schon 150 Lokale bekennen sich zur Aktion "freiwillig rauchfrei". Zuletzt auch der Döllerer. GOLLING. Einen Aufkleber der Aktion "Salzburg freiwillig rauchfrei" haben jetzt auch die Döllerers Genusswelten in Golling erhalten. "Ab April sind wir gänzlich rauchfrei", kündigt Haubenkoch Andreas Döllerer die Umstellung an, "dann wird auch der Barbereich zwischen dem Wirtshaus und dem Genießerrestaurant komplett rauchfrei. Die Bar war bislang die letzte Bastion für die Raucherinnen und Raucher in...

  • 12.03.18
  •  1
Lokales
Halbzeit: bis 4. April läuft noch das Nichtraucher-Volksbegehren in allen Gemeinden. Eine interaktive Karte zeigt, wo wie bisher abgestimmt wurde.

Hartberg-Fürstenfeld: 4.700 unterzeichneten bis dato "Don't smoke"

Die WOCHE hat sich angesehen, aus welchen Gemeinden des Bezirks wieviele Unterschriften kommen. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Halbzeit für das Nichtraucher-Volksbegehren. 7,5 Prozent aller Wahlberechtigten in Österreich haben das "Don't smoke Volksbegehren" der Ärztekammer Wien bis dato unterstützt. In der Steiermark haben knapp 71.000 Steirer bereits unterschrieben. Die WOCHE hat sich angesehen, wieviele Menschen im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld bisher "Nein Danke" zum Rauchen in Gastronomiebetrieben...

  • 08.03.18
Politik
Grafik: Wie viele Unterstützer hat das Nichtraucher-Volksbegehren "Don't Smoke" in den steirischen Gemeinden?

Knapp 71.000 Steirer unterstützen das "Don't smoke" Volksbegehren

Noch bis 4. April kann das Nichtraucherschutz-Volksbegehren noch unterschrieben werden. Die interaktive Grafik zeigt, wie oft in jeder Gemeinde Österreichs unterzeichnet wurde. Bis dato haben 7,5 Prozent der Wahlberechtigten Österreicher das Volksbegehren zum Nichtraucherschutz unterzeichnet. Tendentiell gibt es in urbanen Zentren wie Graz mehr Unterstützer als in ländlichen Gemeinden mit größerer Entfernung zu städtischen Gebieten.  Die Steiermark im Vergleich:  Mit heutigem Stand haben...

  • 07.03.18
  •  1
  •  20