Nikotin

Beiträge zum Thema Nikotin

Univ.-Prof. Prim. DDr. Hermann Enzelsberger, Leiter der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe im Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Kirchdorf Steyr.

Passivrauchen
Nikotin ist schlecht für Mama und Baby

In Österreich rauchen 20 bis 30 Prozent aller Schwangeren, obwohl die gesundheitlichen Auswirkungen auf das ungeborene Kind bekanntermaßen drastisch sind. KIRCHDORF, STEYR. Nicht nur das Risiko für Komplikationen und die Wahrscheinlichkeit einer Früh- oder Totgeburt sind durch das Rauchen signifikant erhöht: Aus einer US-amerikanischen Studie geht hervor, dass Kinder ein erhöhtes Risiko für Hyperaktivität und Verhaltensprobleme aufweisen, wenn in ihrer Umgebung geraucht wird. Sogar...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Rund 14.000 Menschen in Österreich sterben jährlich an den Folgen des Rauchens.
3

Besonders in Corona-Zeiten
Weltnichtrauchertag: Aufhören lohnt sich

Rund 14.000 Menschen in Österreich sterben jährlich an den Folgen des Rauchens. 
Der Weltnichtrauchertag am 31. Mai macht auf die Gefahren des Tabakkonsums aufmerksam. OÖ. Rund ein Drittel aller Krebserkrankungen sind aufs Rauchen zurückzuführen. 
Bei Organen, die direkt mit dem Rauch in Kontakt kommen, wie Lunge, Mundhöhle oder Kehlkopf, sind es sogar bis zu 90 Prozent. Raucherinnen und Raucher haben außerdem ein stark erhöhtes Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und Atemwegserkrankungen....

  • Perg
  • Ulrike Plank
Dr. Jan Andrle, HNO-Facharzt am Bezirkskrankenhaus Reutte.

Kehlkopfkrebs
Nikotin und Alkohol sind die Hauptrisikofaktoren

BEZIRK (eha). Heiser zu sein, ist gerade in der kälteren Jahreszeit meist kein Grund zur Sorge. Hält das Kratzen im Hals aber wochenlang an, so kann mehr als eine Erkältung hinter den Beschwerden stecken, nämlich beginnender Kehlkopfkrebs. Gerade Raucher zählen zur Hochrisikogruppe. Sie sollten sich daher - auch ohne Anzeichen - regelmäßig durchchecken lassen", empfiehlt HNO-Facharzt Dr. Jan Andrle vom BKH Reutte. Gefährliche Kombination aus Nikotin und Alkohol Aktuell werden in Österreich...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Nikotinersatzpräparate mildern die Entzugserscheinungen und senken das Risiko, gleich wieder zum Glimmstängel zu greifen.

ÖKO-TEST hat zehn Produkte untersucht
Rauchstopp: Nikotinersatzpräparate helfen

Ich höre auf zu rauchen - der Klassiker unter den guten Vorsätzen fürs neue Jahr! Wer aufhören will, braucht einen eisernen Willen und Durchhaltevermögen. Nikotinersatzpräparate können helfen, die erste Zeit zu überstehen. OÖ. ÖKO-TEST hat zehn Arzneimittel zur Unterstützung bei der Rauchentwöhnung unter die Lupe genommen, darunter vier Pflastermarken, zwei Inhaler, zweimal Lutschtabletten und zweimal Kaugummis. Alle diese Produkte schnitten „sehr gut“ ab. Sie wirken und enthalten keine...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Hohe Teilnehmerzahl und großes Interesse im Gasthof zur Post.
1 37

St. Nikolai im Sausal stärkt Gesundheitsbewusstsein im Raum Leibnitz!
Seelische und medizinische Kraft gegen Rheuma!

„Ich nehme mir etwas zu Herzen, mir geht was auf die Nieren, mir liegt etwas im Magen!“ Viele Sätze aus dem Volksmund verweisen auf den gewichtigen Zusammenhang zwischen seelischem Befinden und Krankheitsbild. Angst, Stress, Druck, Last und Sorgen können daher der Samen und Nährboden für eine ernsthafte Erkrankung wie Rheuma sein. „Bei chronisch- entzündlichen Krankheiten ist es wichtig, selbst der Experte seiner Erkrankung zu sein!“, so die Klinische- und Gesundheitspsychologin, sowie...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Lisa Hannes
Snus, Skruf, Nic-Bags oder Pouches - Oral-Nikotin erobert auch Tirol.

Gesundheit und Sport
Absolut untrendig - rote Karte für Snus

Eine Szene aus dem Tiroler Unterhausfußball. Rasch steckt sich der Spieler vor dem Einlaufen auf den grünen Rasen noch ein kleines Lutschsäckchen in den Mund. Seine Hoffnung: durch die hohe, schnell aufgenommene Dosis Nikotin eine Schärfung der kognitiven Wahrnehmung und der Reaktion, eine Anregung des Kreislaufs, eine Förderung der mentalen Leistungsfähigkeit und dadurch einen Extra-Energiekick. Die Realität: die hohe Nikotindosis dockt schnell im Hirn am Belohnungszentrum an und beschert ein...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Osteoporose, also Knochenschwund, betrifft häufig Frauen, da diese generell weniger Knochenmasse haben als Männer.
2

Ärztetipp
Was tun gegen Osteoporose?

Besonders ältere Menschen sollten jetzt viel Zeit im Freien verbringen und den sonnigen Herbst nutzen, denn das durch Sonnenlicht generierte Vitamin D hilft dabei, Osteoporose vorzubeugen. BAD SCHALLERBACH, BEZIRK. Der gefürchtete Knochenschwund – Osteoporose – zeigt sich zwar erst ab zirka 50 Jahren, entgegenwirken kann man der Volkskrankheit aber bereits im Kindesalter. „Knochenmasse wird bei allen gesunden Menschen bis etwa zum 35. Lebensjahr aufgebaut und nimmt danach ganz natürlich...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
"Es ist einfach dumm und verantwortungslos, Zigarettenstummel sorglos wegzuschmeißen – ganz besonders auf Spielplätzen" findet der Grazer Jungpapa Georg Jillich.
1

Georg Jillich appelliert
"Zigaretten haben am Spielplatz nichts verloren!"

Wie unzählige Grazer Eltern geht auch Georg Jillich gerne mit seiner eineinhalbjährigen Tochter auf den Spielplatz. "In unserem Fall ist der nächste der im Stadtpark", schildert der Jungpapa, der dort die Zeit nicht nur ausschließlich zum Spielen mit dem Nachwuchs nützt, sondern daneben auch noch versucht, die Spielflächen von unliebsamen Zigarettenresten zu säubern. GRAZ. "Man mag es nicht für möglich halten, wie viele Zigarettenstummel da zwischen Rutsche und Sandkiste liegen", ärgert...

  • Stmk
  • Graz
  • Andrea Sittinger
1 4

Rauchen und Alkohol im Sport (k)ein Widerspruch?

Wie ist es um das gesundheitliche und sportliche Angebot in den Welser Vereinen bestellt?(Kurzversion im Anschluss) BEZIRK ejh. Drei oberösterreichische Fußballvereine holten sich bereits 2016 einen Award, da sie deren sportlichen Nachwuchs perfekt im Umgang mit Alkohol und Nikotin begleiteten. Sucht jetzt eine an einem Vereinsleben interessierte Person, Vereine die Aktivitäten für die Gesundheit ihrer Mitglieder anbieten, bleiben nicht mehr viele Optionen übrig. Zumindest in den Bezirken...

  • Wels & Wels Land
  • Erwin Hofbauer
Anzeige

Ambulante Raucherentwöhnung
Rauchfrei in 5 Wochen

Info- und Auftaktveranstaltung am 10. Oktober 2018, 18 Uhr OG Landschaftsapotheke Melk Gruppenentwöhnung mit 5 Einheiten zu je 1 Std. 45 Min. jeweils Mittwoch (Beginn des Kurses: 17. Oktober 2018) Kostenbeitrag: 25 Euro Teilnahme für NÖGKK-, BVA-, SVA- und SVB-Versicherte (ab 18 Jahren!) Anmeldung unbedingt erforderlich unter poechlarn@noegkk.at oder Tel. 050899-1254

  • Melk
  • ÖGK Kundenservice Pöchlarn
Das Abrutschen in die Sucht wird von den Betroffenen meist nicht wahrgenommen oder verdrängt.

Gewisse Substanzen oder Gewohnheiten übernehmen die Kontrolle
Wenn ich nur nein sagen könnte

"Charakteristisch für eine Entwicklung hin zur Sucht ist der unbemerkte Übergang vom kontrollierten zum unkontrollierten Konsum", sagt Reinhard Dörflinger, Referent für Substitution und Drogentherapie der Ärztekammer für Wien. Typische Anzeichen sind ein unwiderstehliches Verlangen, Kontrollverlust sowie Vernachlässigung anderer Interessen. Süchtig kann man nach bestimmten Substanzen sein, etwa Zigaretten, Alkohol, Medikamenten oder illegalen Drogen. Es gibt aber auch nicht stoffgebundene...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Vor dem Krankenhaus rauchen gehört der Vergangenheit an.

Kliniken werden rauchfrei

In den Salzburgern Landeskliniken wird nicht mehr geraucht SALZBURG (sm). "Wir haben als größte Gesundheitseinrichtung des Landes eine Vorbildwirkung auf unsere Patienten sowie auf andere Gesundheitseinrichtungen und Betriebe insgesamt. Rauchen am Klinikgelände passt nicht zu dieser Vorbildfunktion!", sagt der Salk Geschäftsführer Paul Sungler und erklärt die fünf Salk Standorte als rauchfrei und bietet die Unterstützung in ein rauchfreies Leben an. „Wir möchten, dass sich alle an das generelle...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
10 10

"Schönes und UNVERSTÄNDLICHES"

Wer schützt Ungeborene? Vor zwei Wochen genoss ich einen Nachmittag im Badeteich von Rauchwart und fing im Licht der untergehenden Sonne auch die im Hintergrund stehende Duschstelle ein. Gar nicht schön fand ich am frühen Nachmittag, dass dort eine hochschwangere Frau (geschätzt auf 34 Jahre) mehrere Zigaretten rauchte; seit 1. Juli ist das Rauchen in Räumen bzw im Auto verboten, wenn sich Kinder einer bestimmten Altersgruppe darin befinden. Wenn eine Schwangere raucht und das Gift dem...

  • Bgld
  • Güssing
  • Eduard Führer
Manuela Zimprich und Natalie Stöger-Reiter laden ins JUSY.

Infos über Alkohol und Rauchen im JUSY Wieselburg

Im Juni dreht sich in der Jugendberatungsstelle Wieselburg alles um einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol und Nikotin. WIESELBURG. Der Monat Juni steht in der Jugendberatungsstelle Wieselburg ganz im Zeichen von verantwortungsvollem Umgang mit Alkohol und Nikotin. Kater-Quiz und Rauschbrille Jugendliche, Eltern und Bezugspersonen sowie alle Interessierten haben die Möglichkeit Fragen zu stellen, beim "Kater-Quiz" ihr Wissen zu testen oder mit der Rauschbrille zu erfahren, wie sich...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Je früher Jugendliche oder sogar Kinder mit dem Rauchen beginnen, desto schwerer kommen sie wieder davon los.

Jugendliche besonders anfällig für Nikotinsucht

Junge Menschen sind für Suchtverhalten besonders anfällig. "Dies hängt mit der Gehirnentwicklung zusammen", weiß Angela Zacharasiewicz von der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde im Wilhelminenspital der Stadt Wien. Besonders in der Phase der Pubertät finden weitreichende "Umbauarbeiten" im Gehirn der Jugendlichen statt. Dadurch besteht während dieser Phase das Risiko, rasch und dauerhaft nikotinabhängig zu werden. "Wer früh zu Rauchen beginnt, schadet sich auf vielfältige Weise", so...

  • Margit Koudelka
Wenn man sich an die Bestimmungen nach dem Jugendschutzgesetz hält, steht dem unbeschwerten Abfeiern auf Sommerfesten und Partys nichts im Weg.

Jugendschutz: Bei Festen gibt es keine Ausreißer

Beim Jugendschutz stellt die Polizei den Veranstaltern im Großen und Ganzen ein gutes Zeugnis aus. BEZIRK (ju). Mit der wärmeren Jahreszeit startet auch wieder die Zeltfest- und Partysaison. "Im Großen und Ganzen funktioniert es sehr gut. In puncto Jugendschutz ist der Großteil der Veranstalter sehr bemüht. Im Bezirk gibt es kein Ausreißerfest", sagt Kurt Mayrhofer, Einsatzreferent am Bezirkspolizeikommando Vöcklabruck. Man werde aber stichprobenartig kontrollieren. OÖ will bei 22 Uhr bleibenIm...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Der dauernde Blick aufs Smartphone kann auch zur Sucht ausarten.

Die ganz normalen Süchte

OÖ/Ö. Mehr als eine Million Österreicher sind süchtig. Klassische legale Suchtmittel wie Alkohol und Tabak rangieren dabei ganz oben in der Liste. Auf dem Vormarsch sind Internet und Kaufsucht. Es gibt Überschneidungen. Grundsätzlich beeinhaltet der Begriff Sucht nicht nur einfach das andauernde Verlangen nach etwas. Wichtiger sei vielmehr, ob durch das diesbezügliche Verhalten ein psychischer oder sozialer Schaden entsteht, erklärt pro mente OÖ-Vorstandsvorsitzender und Vorstand der Klinik für...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till

Rauchverbot: Schlimme Fehlentscheidung der Regierung

Es ist ein schlimmer Fehler der neuen Regierung, das fix für Mai 2018 vorgesehene Rauchverbot in der Gastronomie wieder aufzuheben. Die neue Bundesregierung spielt da mit der Gesundheit der Bevölkerung. Viele Wirte haben schon umgebaut und Raucher und Nicht-Raucher-Bereiche in ihren Lokalen geschaffen. Es ist unverständlich, warum unsere neue Regierung hier wieder alles über den Haufen schmeißt. Ich bin seit meiner Jugend Nicht-Raucher, ich hasse den Nikotin-Rauch und gehe selten in...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Reinhard Möstl

Smokestop - Endlich rauchfrei

Für unsere Kleinen hat nun die Schule wieder begonnen. Du möchtest für Deine Kindern natürlich ein Vorbild sein, aber noch ist das „Nikotinmonster“ Herr Deiner Gewohnheit. Hypnose kann Dir helfen, diese Gewohnheit ein für alle Mal hinter Dir zu lassen. Was bewirkt Hypnose? Hypnose bedeutet für viele Menschen etwas Mystisches oder Unerklärbares und geht oft einher mit einigen Bedenken. Sie bedeutet aber weder Bewusstlosigkeit, noch Machtlosigkeit und braucht in erster Linie eine aktive...

  • Stmk
  • Liezen
  • Andreas Seebacher
Pretty young lady smoking unhealthy cigarette with no smoking sign

Rauchen aufhören mit Mentaltraining

Mit dem Rauchen aufzuhören ist für manche Menschen schwierig. Dass dabei rein logische Argumente wie Krankheiten, schlechter Geruch, gelbe Zähne, leidende Passivraucher und v.a. nicht wirken, haben die meisten Raucher bereits leidvoll festgestellt. Dabei schaffen nur ca. 3% aller Aufhörwilligen mit einer Hauruckaktion den Ausstieg. Professionelle Hilfe erhalten jetzt alle, die den Entschluss hin zu einem freien und gesünderen Leben gefaßt haben. Mentaltrainer Jürgen Juen aus Landeck bietet...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Wollen auf positive Bilder setzen (v.l.): Claudia Kahr (Vivid), Verena Nussbaum (GKK Steiermark), Gesundheitslandesrat Christopher Drexler
1 1 6

Weltnichtrauchertag: positive Anreize zum Aufhören schaffen

Statt der umstrittenen Schockbilder auf den Zigarettenpackungen sollen positive Motive zum Rauchstopp animieren. Anlässlich des Weltnichtrauchertages am 31. Mai bündeln das Land Steiermark, die Fachstelle für Suchtprävention Vivid sowie die Steiermärkische Gebietskrankenkasse ihre Kräfte, um der am meisten verbreiteten Form der Sucht, dem Rauchen, den Kampf anzusagen. „Wir brauchen gesetzliche Rahmenbedingungen, die das Rauchen regulieren. Ich bin seit langem ein Verfechter des absoluten...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Dass Rauchen ungesund ist, ist ja hinlänglich bekannt. Aber nicht nur die Lunge ist davon betroffen.
2

Raucher leben auf einem wahren Pulverfass

Das Rauchen schädlich ist, ist hinlänglich bekannt. Doch nicht nur die Lunge ist davon betroffen. SCHÄRDING (ebd). Dass Rauchen schädlich ist, ist hinlänglich bekannt. Dass der dauerhafte Nikotingenuss nicht nur der eigenen Gesundheit, sondern vor allem den Organen schadet, sollte mittlerweile ebenso klar sein. „Doch nicht nur die Lunge selbst ist betroffen – auch die Blutgefäße leiden: An ihren Innenwänden sammeln sich Ablagerungen (sogenannte Plaques), die Gefäße versteifen sich und werden...

  • Schärding
  • David Ebner
Beim Gesundheitstag in Feldkirchen stehen die gesunde Lunge und richtige Ernährung im Vordergrund.

Gesundheitstag in Feldkirchen

Feldkirchen setzt die Gesundheitstage fort und startet am 22. April mit einem umfangreichen Programm zu „Trinken, rauchen und falsche Ernährung“. Von 9:00 bis 13:00 Uhr gibt es bei der Gesundheitsmesse im Feldkirchnerhof interessante Vorträge zu diesem Thema. Ärzte werden Alkohol, Nikotin und schlechte Ernährungsgewohnheiten aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und für individuelle Fragen zur Verfügung stehen. Der Lungenbus des Landes Steiermark bietet am Marktplatz ein kostenloses...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Hier füllt eine Zigarette eine 1,5 l Getränkeflasche mit Qualm. Ein Experiment zeigte, wie der Rauch wohl in der Lunge aussehen mag.
4

Kinder, stellt keine Nacktfotos ins Netz

Wie fühlt es sich an, wenn die ganze Schule über einen lacht? Anna ließ sich hinreißen, ein Nacktfoto von sich zu machen. Was als Freundschaftsbeweis gedacht war, macht nun die Runde. Ein Einzelfall? Nein, sagt Marie-Claire Katzensteiner, die in der Projektwoche an der NMS Gratkorn anhand von österreichweiten Beispielen 13jährige auf die Gefahren von Cybermobbing aufmerksam machte. „Wie denkst du in einem halben Jahr über ein Foto, das du jetzt so cool findest?“, fragt die Studentin der...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.