KOMMENTAR: Rauchen in der Gastronomie: Ich beanspruche die Wahlfreiheit

Mehr als 440.000 Unterstützer (Stand 12.01.2018) verzeichnet die Online-Plattform "Open Petition Österreich" für die Kampagne, mit der ÖVP und FPÖ aufgefordert werden, das mit Mai 2018 geplante Nichtrauchergesetz für die Gastronomie umzusetzen. Ich habe diese Aktion unterstützt, weil ich überzeugter Nichtraucher bin.
In diesem Zusammenhang wird oft über die "Wahlfreiheit" diskutiert, die für Gastronomen gelten soll. Diese Wahlfreiheit beanspruche ich auch als Gast, denn ich kann selbst entscheiden, ob ich in ein Raucherlokal gehe, oder nicht. Ich habe mich – wie sich jetzt zeigt – zu früh gefreut, dass ich in mir liebgewordene Cafés oder Pubs gehen kann, ohne geräuchert zu werden. Daher ziehe ich meine persönlichen Konsequenzen und werde mich nahezu ausschließlich in rauchfreien Gaststätten aufhalten. Es ist sehr erfreulich, dass zwei Leobener Traditionsgasthöfe mit Jänner dieses Jahres freiwillig zum Nichtraucherlokal geworden sind. Für mich sind das zwei richtungsweisende Beispiele, die viele Nachahmer finden sollten.

Den Bericht über die neuen Nichtraucherlokale in Leoben finden Sier hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen