Leoben - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Politik
Sarah Spitzer
2 Bilder

JAAB Landesvorstand
Sarah Spitzer: Eine starke Stimme aus Leoben

Der Junge Arbeitnehmer-Bund (JAAB) Steiermark hat sich neu aufgestellt. Patrick Dorner aus Graz-Umgebung wurde einstimmig zum Landesobmann gewählt. Die Studentin und Büroangestellte Sarah Spitzer (24) aus dem Bezirk Leoben fungiert als seine Stellvertreterin. Anregungen aufnehmen „Die jungen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind die Fachkräfte der Zukunft. Es freut mich, dass wir ihre Anliegen mit einem breit aufgestellten Team vertreten können", erklärt Dorner. Als eine starke Stimme,...

  • 09.10.18
Politik
 Der neu gewählte Stadtparteivorstand der SPÖ Leoben.

SPÖ Leoben
SPÖ Mitgliederversammlung: 100 Prozent Zustimmung für Kurt Wallner

LEOBEN. Bei der Mitgliederhauptversammlung der SPÖ Stadtpartei Leoben im Congress wurde Bürgermeister Kurt Wallner in geheimer Wahl einstimmig als Stadtparteivorsitzender bestätigt. Auch die weiteren Mitglieder des Stadtparteivorstandes wurden mit großer Mehrheit gewählt. Als Stellvertreter stehen Wallner Max Jäger und Anita Hornbacher zur Seite, Organisationsreferent und Klubobmann ist Heinz Ahrer, Schriftführer und Sekretär Johannes Gsaxner. Einen Wechsel gab es im Amt des Hauptkassiers der...

  • 09.10.18
Politik
Abstimmung im Gemeinderat der Stadt Trofaiach.
3 Bilder

Kommunalpolitik
Trofaiach: Bürgermeister Mario Abl setzt klare Trennlinien

TROFAIACH. "Ich fahre zur Landesregierung nach Graz, um Geld in Form von Bedarfszuweisungen in unsere Stadt zu holen. Du hingegen fährst nach Graz, um unsere Mitarbeiter anzupatzen. Das ist der wesentliche Unterschied zwischen uns", sagte Bürgermeister Mario Abl gegen Ende der Gemeinderatssitzung zu Vizebürgermeisterin Gabriele Leitenbauer. Er sprach die von der KPÖ eingebrachte Beschwerde bei der Gemeindeaufsicht des Landes Steiermark an, der formale Fehler bei der Budgeterstellung zugrunde...

  • 28.09.18
Politik
Daniela Köck und Ursula Lackner mit Rück- und Ausblick: In den letzten beiden Jahren waren steiermarkweit 5.000 Jugendliche bei "Mitmischen vor Ort" involviert. Nun geht das Projekt in die Verlängerung.
2 Bilder

Erkenntnis aus der Jugendbeteiligung: "Kinder planen sparsamer"

Das Beteiligungsprojekt "Mitmischen vor Ort" geht in die Verlängerung. Die WOCHE bat die Initiatorinnen Landesrätin Ursula Lackner und beteiligung.st-Geschäftsführerin Daniela Köck zum Interview. Wie ist es überhaupt zur Idee gekommen? Ursula Lackner: "Das große Vorbild ist "Mitmischen im Landhaus", das als Konzept überzeugend war, damit Schulklassen Politik und Entscheidungsfindungen authentisch begreifen. Ich habe das als Abgeordnete mitbekommen. Die Schulklassen haben die Büros gesehen und...

  • 24.09.18
Politik
Mitmischen in Trofaiach: Jugendliche traten in Diskussion mit Bürgermeister Mario Abl und allen Gemeinderatsfraktionen.

Mitmischen vor Ort: Rezept gegen das Desinteresse

Das Beteiligungsprojekt "Mitmischen vor Ort" geht in die Verlängerung. Tausende steirische Jugendliche waren bereits dabei. Seit 2016 mischen Jugendliche die Gemeindepolitik auf, und zwar indem sie sich einmischen und ihre Ideen und Anregungen für die verschiedensten Bereiche im Ortsleben einbringen. Das alles geschieht unter dem Titel "Mitmischen vor Ort", einem vom Bildungsressort des Landes gestarteten Beteiligungsprojekt, das von der Fachstelle beteiligung.st umgesetzt wird. Knapp 5.000...

  • 12.09.18
Politik
Im MusuemsCenter Leoben soll ein „Wissens- und Kommunikationszentrum" entstehen.

Beschlüsse aus dem Leobener Stadtrat: Neues Wissens- und Kommunikationszentrum

Der Stadt Leoben wurde für das MuseumsCenter ein LEADER-Projekt bewilligt. Im MuseumsCenter soll ein Zentrum für Kommunikation, Dokumentation und Information geschaffen werden. LEOBEN. Der Stadtrat  der Stadt Leoben hat in seiner Sitzung vom 5. September 2018 folgende Beschlüsse gefasst: • Die Stadt Leoben hat im Förderprogramm LEADER ein Projekt zur Erarbeitung eines räumlichen Konzeptes für die Etablierung eines „Wissens- und Kommunikationszentrums“ im MuseumsCenter Leoben eingereicht....

  • 07.09.18
Politik
Schulterschluss für die Freifahrt: Alfred Hensle (Verbundlinie),  Andreas Solymos (Holding Graz), Landesrat Anton Lang, Nora Schmid (Oper Graz), Karla Mäder (Schauspielhaus), Franz Suppan (ÖBB), Bernhard Rinner (Bühnen Graz), Michael Schilhan (Next Liberty)

Kulturliebhaber haben Öffi-Freifahrt

Die Häuser der Bühnen Graz bieten in Kooperation mit dem Landesverkehrsressort und der Verbundlinie Steiermark ein neues Service für alle ihre Besucher: Das Ticket für die Vorstellung gilt gleichzeitig als Freifahrtsschein. Ein Jahr haben die Verhandlungen gedauert, Knackpunkt waren weniger die Finanzen als die logistische Umsetzung mit den Tickets. Nun ist es aber fix: Besucher der Bühnen Graz können ihre Eintrittskarten drei Stunden vor und bis zu sieben Stunden nach Beginn der Vorstellung...

  • 06.09.18
Politik

WOCHE Steiermark: Kommentar zum Landesbudget

Das Land sollte sparen – wird die Übung dieses Mal gelingen? Eigentlich ist es ja recht einfach, jeder Privathaushalt in der Steiermark weiß das eigentlich: Man kann nicht mehr Geld ausgeben, als man hat. Das Land Steiermark allerdings hat sich in den letzten zehn Jahren leider nicht an diese einfache Regel gehalten. Und so einen Schuldenberg angehäuft, der schon bald die 5-Milliarden-Euro-Hürde überspringen wird. Die Konsequenz ist eine logische: Man muss also sparen. Ein Satz, den der...

  • 03.09.18
Politik
"Budget ausgabenseitig konsolidieren" ist das Motto von Finanzlandesrat Anton Lang.
2 Bilder

Steirisches Landesbudget: Der harte Kampf gegen neue Schulden

Weit über fünf Milliarden macht das steirische Landesbudget aus. Wofür ist dieses Geld, wie kommt es herein, wer gibt es aus? Ein Interview mit Finanzlandesrat Anton Lang. Der steirische Finanzlandesrat Anton Lang ist der Herr über die Milliarden, die das Land Steiermark einnimmt und auch wieder ausgibt. Vorgänge und Summen, die für einen "normalen Bürger" kaum nachvollziehbar sind. Die WOCHE hat deshalb beim ausgewiesenen Experten und ehemaligen Banker ein bisschen genauer nachgefragt. Herr...

  • 03.09.18
Politik
NRAbg. Birgit Sandler (SPÖ)

NRAbg. Birgit Sandler (SPÖ): Schwarz-Blau unternimmt nichts gegen Kinderarmut

Die SPÖ fordert eine Unterhaltsgarantie, den Ausbau der Kinderbetreuung und Elementarpädagogik sowie eine Kinderkostenanalyse. Nach wie vor sind Kinder und Jugendliche in Österreich von Armut betroffen. Die schwarz-blaue Regierung setze aber nicht nur keine geeigneten Maßnahmen, um das zu ändern, sondern verschärft die Situation sogar, erklärte SPÖ-Familiensprecherin Birgit Sandler in einer Pressekonferenz. „Kinder und Jugendliche leiden oft unter der Ausgrenzung aufgrund von Armut und...

  • 30.08.18
Politik
Roland Reischl, Chefredakteur WOCHE Steiermark

Kommentar: Reformen kann man in der Steiermark lernen

Warum das "Projekt AUVA" der Bundesregierung zum Scheitern verurteilt ist Eigentlich wäre die Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein ja eine gebürtige Steirerin. Allerdings dürfte sie die letzten Jahre wohl ausschließlich in Wien verbracht haben – denn sonst hätte sie (Stichwort AUVA) wohl mitbekommen, wie man sinnvollerweise Reformen angeht. Schau nach in der Steiermark Das beste (Lehr-)Beispiel für die Beute-Wienerin wäre wohl die steirische Gesundheitsreform. Allen Beteiligten ist...

  • 13.08.18
Politik
Leoben, Oesterreich, 31.07.2018, Leute. Bild zeigt  Landesrat Anton Lang  (Steiermark). Foto: klauspressberger.com
9 Bilder

Landesrat Anton Lang: Ein sparsamer Mensch

WOCHE-Interview: Landesrat Anton Lang über die Arbeitszeit, Sparsamkeit, den Verkehr und den Sport. Sie sind seit zwei Jahren als Landesrat Mitglied der Steiermärkischen Landesregierung, fühlen Sie sich bereits als Grazer oder noch als Obersteirer? ANTON LANG: Ich bin ein Steirer, aber meine Wurzeln in Leoben vergesse ich nicht. Die Jahrzehnte in der Obersteiermark, in der Kommunalpolitik als auch im Beruf, haben mich geprägt . Sie leiten sehr umfangreiche Ressorts, wie schaffen Sie...

  • 07.08.18
Politik
Roland Reischl, Chefredakteur WOCHE Steiermark

Kommentar: 140 km/h auf Autobahnen – die Politik gibt das falsche Tempo vor

von Roland Reischl Chefredakteur WOCHE Steiermark Man kann es leider nicht anders formulieren: Die Pilotversuche mit erlaubten 140 km/h auf österreichischen Autobahnen sind ein durchwegs sinnloses Unterfangen, das den Verkehr weder flüssiger noch sicherer machen wird. Schon ein kurzer Selbststest (siehe Story rechts) zeigt, dass sich die Autofahrer hierzulande recht gut mit den erlaubten 130 km/h arrangiert haben. Und jene, die übers Ziel schießen lassen sich auch von einem höher angesetzten...

  • 06.08.18
Politik
Roland Reischl, Chefred. WOCHE Steiermark

WOCHE Steiermark: Kommentar

Die politische Mitte als Maßstab fürs Handeln (von Roland Reischl) Es sind zuviele Schlagzeilen, die in den letzten Wochen durch unser Land geistern, von abgeschobenen Lehrlingen über vermeintlich betrunkene EU-Politiker bis hin zum "Dichtmachen der Grenzen". Letzteres führt sich übrigens schon an der steirischen Außengrenze Spielfeld ad absurdum: Wer sich nicht mit den Urlaubern auf der (streng kontrollierten) Autobahn stauen will, fährt einfach über einen der vielen kleinen Nebenübergänge –...

  • 23.07.18
Politik
Für Olympia: Hartwig Löger mit Gastgeber Hans Roth
2 Bilder

Finanzminister Löger auf Graz-Besuch

Finanzminister Hartwig Löger bedauert das Nein zur Grazer Olympia-Bewerbung Wie viele Bundesländer sei die Steiermark sehr gut unterwegs, er vertraue auf Hermann Schützenhöfer. So fällt die Kurzanalyse von Finanzminister Hartwig Löger aus, der gemeinsam mit Hans Roth (Wirtschaftsclub Steiermark) zum Hintergrundgespräch ins Café Sacher lud. Kritik am Rande: "Auch wenn es dem Hermann nicht gefallen wird, bei den Gesundheits- und Pflegekosten gibt es noch Aufholbedarf. Auch zu einem ganz...

  • 17.07.18
Politik
RMA. Foto: Andreas Kolarik, 09.02.16

WOCHE Steiermark: Kommentar

Im Land geht das Vorwahlgeplänkel los Eigentlich könnte man sich als Steirer durchaus geschmeichelt fühlen: Kein anderes Bundesland genießt momentan so viel politische Aufmerksamkeit wie unsere grüne Mark: Der Bundeskanzler versucht sich die Sympathien zu erwandern, die schwarze (türkise) Ministerriege fällt im Wochentakt in der Steiermark ein. Die FPÖ hat's noch eine Spur leichter, da ist der Minister gleich in Personalunion Parteichef, auch Christian Kern war mit seiner Stadt-Land-Fluß-Tour...

  • 17.07.18
Politik
Auch der Parteichef im Hintergrund ist zufrieden: Detlev Eisel-Eiselsberg im WOCHE-Interview über das Diskussionsformat "Dienstalk".
2 Bilder

Dienstalk: Eine Diskussionsreihe als Erfolgsstory

Seit 11 Jahren wird an Dienstagen in der ÖVP-Parteizentrale heiß debattiert. Eine Austropop-Legende würde es wohl mit dem Lied "Für immer jung" umschreiben: Denn das ÖVP-Diskussionsformat "Dienstalk" hat auch in seinem 11. Jahr nichts an Frische und polarisierenden Themen verloren. 110 Veranstaltungen sind mittlerweile in der Parteizentrale am Grazer Karmeliterplatz über die Bühne gegangen. "Insgesamt haben wir mit diesem Format, das ja an sich sein sehr einfaches ist, über 12.000 Menschen...

  • 16.07.18
Politik
Roland Reischl, Chefredakteur WOCHE Steiermark

Ein Pyrrhussieg für die "Opposition"

Kommentar zur Absage von Olympia 2026 in Graz Eigentlich bewundernswert, wie schnell sich die schwarz-blaue Führung der Stadt vom Olympia-Tiefschlag erholt hat: Wenige Tage nach dem Aus der Olympiaträume für 2026 rufen Nagl, Eustacchio, Hohensinner und Co. das Sportjahr 2021 aus. Weil der Sport in dieser Stadt eine Trägerrakete brauche, verkünden die Verantwortlichen unisono – wohlwissend, dass nichts soviel Strahlkraft gehabt hätte wie Olympische Spiele. Deshalb ist auch die Häme der KPÖ- und...

  • 11.07.18
  • 1
Politik
SPÖ-Vorsitzender Bgm. Kurt Wallner, SPÖ-KLubobmann Heinz Ahrer, GVV-Landesvorsitzender Günter Pirker (v.l.).

SPÖ-Bürgerpraktikum: Mehr Einblick durch Durchblick

Einen Blick hinter die Kulissen der Kommunalpolitik ermöglicht das "Bürger-Praktikum" der SPÖ Steiermark. Pilotprojekte starten in Leoben und Bruck an der Mur. LEOBEN. "Die Wahrnehmung der politischen Entscheidungen durch die Bevölkerung ist oft eine ganz andere, als wir Kommunalpolitiker es erwartet haben. Oft steht die persönliche Betroffenheit im Vordergrund. Mitunter entstehen Einschätzungen auch durch unrichtige oder zu wenig Informationen", betonte Bürgermeister Kurt Wallner bei einem...

  • 09.07.18
Politik
SPÖ-Protest im Parlament gegen den 12-Stunden-Tag.

NRAbg. Birgit Sandler: 12-Stunden-Arbeitstag bedeutet Eltern ohne Kinderlachen

LEOBEN, WIEN. Die angekündigte Novelle zum Arbeitszeitgesetz, womit ein gesetzlicher 12- Stunden-Arbeitstag und eine 60-Stunden-Woche ermöglicht werden soll, wird heute im Schnelldurchlauf mit den Stimmen der Regierungsparteien ÖVP und FPÖ im Nationalrat beschlossen werden. SPÖ Familiensprecherin Birgit Sandler und die Junge Generation in der SPÖ Steiermark sehen darin einen Anschlag auf ein erfülltes Familienleben. Undemokratisch und bedenklich SPÖ-Nationalratsabgeordnete Birgit Sandler:...

  • 05.07.18
Politik
Die beiden Landesräte Christopher Drexler und Anton Lang präsentierten gemeinsam die Eckdaten zum Landesbudget 2019/2020.

Landesbudget 2019/20: "Bis 2021 soll eine schwarze Null stehen"

Bei der Budgetpressekonferenz zeigten sich der steirische Finanzlandesrat Anton Lang sowie Landesrat Christopher Drexler ambitioniert, den Weg der Konsolidierung weiter fortzusetzen. Was genau, wo eingespart werden kann, soll allerdings erst im Herbst präsentiert werden. Die Steiermark steht tief in der Kreide: In den letzten zehn Jahren haben sich die Schulden des Landes von 440 Millionen auf 4,5 Milliarden Euro gesteigert. Ohne Gegenmaßnahmen ist mit einem weiteren Anstieg auf nahezu 5,9...

  • 02.07.18
Politik
RFJ-Landesobmann Philipp Könighofer, Bezirksobmann Florian Wernbacher, LAbg. Marco Triller (v.l.)

Junge Freiheitliche drängen in den Gemeinderat

Der Bezirksobmann des RFJ Leoben, Florian Wernbacher, will mehr FPÖ-Funktonäre in die Gemeindestuben bringen. LEOBEN. Der Bezirksobmann des RFJ Leoben, Florian Wernbacher, sprach bei einem Pressetermin über die Entwicklung des RFJ in den vergangenen Jahren. Der Ring Freiheitlicher Jugend entwickelte sich zu einer stabilen und heimatverbundenen Jugendorganisation, wo zuletzt aufgrund des starken Zulaufs weitere Ortsgruppen gegründet wurden. In den meisten kleineren Gemeinden gelang es außerdem,...

  • 29.06.18
Politik
Neue Sitzordnung im Gemeinderat der Stadt Trofaiach: Ovales Tagungsplenum im Sitzungssaal .
8 Bilder

Trofaiach: Stadtwerkebilanz mit dickem Plus

Das beeindruckende Bilanzergebnis der Stadtwerke Trofaiach erntete Lob, von Seiten der KPÖ aber Kritik. TROFAIACH. Der zweite Stock des Trofaiacher Rathauses wurde auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Ebenso der Sitzungssaal: Die Sitzreihen der Gemeinderäte sind einem oval angeordneten Tagungsplenum gewichen. "Wir sitzen jetzt rund um einen Tisch, auf einer Ebene", merkte Bürgermeister Mario Abl an. Vielleicht hat die neue Sitzordnung mit direktem Augenkontakt das Klima im Trofaiacher...

  • 29.06.18
Politik
Jugendliche im Gespräch mit dem Trofaiacher Bürgermeister Mario Abl.

Mitmischen in Trofaiach

Trofaicher Jugendliche brachten ihre Ideen im Rathaus ein. TROFAIACH. Auf Initiative der Stadtgemeinde Trofaiach fand bereits zum dritten Mal „Mitmischen in Trofaiach“ statt. Zu den drei Veranstaltungen kamen Schüler der Polytechnischen Schule und Trofaiacher Schüle der 9. Schulstufe, deren Schulstandort außerhalb von Trofaiach liegt. Begleitet wurden die Klassen von beteiligung.st, der Fachstelle für Kinder-, Jugend und BürgerInnenbeteiligung. Im Gespräch mit Politikern Die interessierten...

  • 26.06.18