Graz-Umgebung - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Neue Landesgeschäftsführung der VP-Frauen: Eva Grassmugg

VP-Frauen
Landesgeschäftsführung bleibt in Graz-Umgebung

Fünf Jahre lang war die Gössendorferin Michaela Hartner Landesgeschäftsführerin der Steirischen VP-Frauen. Ihr folgt jetzt die 36-jährige Unternehmerin und PR-Expertin Eva Grassmugg aus Dobl-Zwaring nach. Hartner wechselt als Klubreferentin für Finanzen, Infrastruktur, Verkehr und Tierschutz in den ÖVP-Landtagsklub. Frühe Polit-ErfahrungBereits in frühen Jahren sammelte Eva Grassmugg erste politische Erfahrung bei der JVP in ihrer Heimatgemeinde Dobl-Zwaring. Ihre berufliche Laufbahn führte...

  • 25.05.20
Andreas Haas setzt sich für einen Corona-Hilfsfonds ein.

Hart bei Graz
SPÖ fordert einen Corona-Hilfsfonds

Die SPÖ Hart bei Graz hat in der letzten Gemeinderatssitzung einen Antrag für einen Corona-Unterstützungsfonds eingebracht. "Wir möchten hier eine schnelle und rasche Hilfe für die von der Corona-Krise am härtesten getroffenen EPUs, KMUs oder Gemeindebürger anbieten, um sie rasch und unbürokratisch zu unterstützen. Uns ist bewusst, dass momentan vom Land abgeraten wird, eigene Unterstützungsmaßnahmen anzubieten. Wir sind jedoch der Meinung, dass schnelle Hilfe doppelt hilft", erklärt...

  • 25.05.20
War seit Oktober 2018 Bezirkshauptfrau von Graz-Umgebung. Jetzt wechselt Angelika Unger ins Ressort von Landesrat Drexler.

Graz-Umgebung
Überraschender Wechsel in der BH Graz-Umgebung

Im WOCHE-Antrittsinterview vor gut 17 Monaten hat Graz-Umgebungs Bezirkshauptfrau Angelika Unger folgenden Satz gesagt: "Ich hatte immer das große Glück, bei Jobs zu landen, in denen ich gefordert war und auch gefördert wurde. Und: Alle bisherigen Tätigkeiten haben mir Spaß gemacht." Dass es so bald wieder zu einem Jobwechsel kommt, kam überraschend. Wie jetzt bekannt wurde, wechselt die 43-Jährige in das Regierungsbüro von ÖVP-Landesrat Christopher Drexler. Weil sich die dortige bisherige...

  • 25.05.20
  •  1
Susanne Sackl setzt sich in der Steiermark für das Tierschutzvolksbegehren und eine freundlichere Nutztierhaltung ein.
2 Bilder

10.000 steirische Unterschriften
Tierschutzvolksbegehren startet in die finale Phase

Früher als geplant setzt das österreichische Tierschutzvolksbegehren zum Endspurt an. Eine Frauentalerin hilft mit, das Ziel von 100.000 Unterschriften zu erreichen. Einen Monat lang will Susanne Sackl nochmal alle Kräfte mobilisieren: Die Frauentalerin ist die steirische Länderkoordinatorin des österreichischen Tierschutzvolksbegehrens. Schon seit Herbst 2018 setzt sich der Verein, unabhängig von Parteien und Interessenverbänden, für jene ein, die ihre eigenen Interessen eben nicht selbst...

  • 25.05.20
  •  2
Gastwirt Horst Baumann (l.) in Dobl freut sich auf seine Gäste.

Graz-Umgebung
Mehr Geld speziell für Dorf-Wirtshäuser

„Es ist eine wichtige Woche für die Gastronomie. Denn das Herunterfahren von weiten Teilen des gesellschaftlichen Lebens sowie der Wirtschaft durch das Corona-Virus hat unter anderem besonders die Gastronomie und die Gastwirte in Österreich hart getroffen“, betont der ÖVP-Nationalratsabgeordnete Ernst Gödl. Aufgrund der zurückgegangenen Infektionszahlen konnte die Gastronomiebranche am vergangenen Freitag wieder ihren Betrieb unter Auflagen aufnehmen. Der wirtschaftliche Schaden ist groß und...

  • 18.05.20
  •  1

Hygienevorschriften für die Gemeinderatswahl

Mit der von der Landesregierung einstimmig geänderten Gemeinderatswahlordnung, wonach am 28. Juni die Gemeinderatswahlen stattfinden, die aufgrund der Corona-Maßnahmen am 22. März abgesagt wurden, gehen sogleich einige wichtige Informationen einher. Diese betreffen sowohl notwendige Hygienevorschriften und Sicherheitsmaßnahmen als auch der Umgang mit den Wahlkarten. Wahlkarten und Termine Wenn nun am am 28. Juni gewählt werden kann, muss auf folgendes geachtet werden: 804.095 Menschen...

  • 15.05.20
  •  1
Für Sicherheitsinseln: Mario Kunasek (FPÖ) fordert Ausbau von Kasernenstandorten in Graz und St. Michael.

Plan fürs Heer
Steirische Kasernen sollen zu "Sicherheitsinseln" werden

Der Grundgedanke stammt aus einer Zeit, als der österreichische Verteidigungsminister noch Mario Kunasek hieß: In einem ersten Schritt wollte man sicherstellen, dass das Bundesheer hinsichtlich des militärischen Eigenbedarfs autark ist. In einem zweiten Schritt sollte dann der Ausbau zu so genannten "Sicherheitsinseln" erfolgen: Kasernen sollten regional dafür sorghen, dass zum Beispiel die Energie- und Wasserversorgung, Lagerkapazitäten, aber auch die Bevorratung mit wichtigen...

  • 12.05.20
  •  2
Die Sonderverordnung für die ShoppingCity Seiersberg ist durch.

ShoppingCity Seiersberg
Landesregierung beschloss die Einzelstandortverordnung

Die steirische Landesregierung hat in ihrer heutigen Sitzung die Einzelstandortverordnung für die ShoppingCity Seiersberg beschlossen. Der vier Jahre dauernde Gesamtprozess geht mit diesem Beschluss nun zu Ende. Die Regierung folgt nun der Empfehlung, die Mitte April durch den Raumordnungsbeirat ausgesprochen wurde und begründet die Entscheidung auch mit der aktuellen Corona-Krise. "Gerade in Zeiten, in denen auf Grund der Covid-19-Epidemie alleine in der Steiermark rund 250.000 Menschen...

  • 07.05.20
  •  1
Abstand und Mund-Nasenschutz: die Gemeinderäte in Thal bei der Gemeinderatssitzung

Thal
Gemeinderatsitzung mit Abstand

Bei der gestrigen Gemeinderatsitzung in der Marktgemeinde Thal fand das Gespräch aufgrund der vorgegebenen Abstandsregeln und den Sicherheitsmaßnahmen nicht wie gewohnt im Gemeindeamt statt - Bürgermeister Matthias Brunner und die Gemeinderäte wichen in die Sporthalle der "Arnold-Schwarzenegger"-Volksschule aus. Vorbildlich haben alle Gemeinderäte auch in der Sporthalle den Mund-Nasen-Schutz getragen und die Örtlichkeit auch so verlassen. Die Gemeinderatsitzung am 25. März musste aufgrund...

  • 30.04.20
Der öffentliche Auftritt bleibt verwehrt, Anton Lang und seine Sozialdemokraten marschieren heuer im Netz.
3 Bilder

Nur virtuell
Die Steirer-SPÖ marschiert am 1. Mai digital auf

Der 1. Mai bleibt der höchste Feiertag der Sozialdemokratie. Doch selbst der wird heuer nicht der selbe sein, der berühmte Virus verhindert auch die berühmten Aufmärsche der "Sozis" mit roter Nelke und Kampfparolen. Ein Tag mit Blut und Tränen ... Der steirische SPÖ-Chef Anton Lang kämpft unverdrossen um diesen für seine Bewegung außergewöhnlichen Tag: „Gerade am 1. Mai müssen wir uns in Erinnerung rufen, dass es hart arbeitende Menschen waren, die Österreich zu dem gemacht haben, was es...

  • 28.04.20
  •  1
  •  2
Fotovoltaikanlagen auf den Dächern sollen das Ortsbild prägen.
4 Bilder

Fotovoltaik
Zur eigenen Anlage ohne Spießrutenlauf

Bürokratische Hürden bei Behördengängen wirken im Speziellen auf Private wie eine Hemmschwelle, wenn es darum geht, sich Fotovoltaikanlagen fürs Zuhause anzuschaffen. ÖVP, SPÖ und Grüne wollen jetzt gemeinsam Barrieren abbauen. Mit dem Ausstieg aus fossilen Brennstoffen bekennt sich die Landesregierung in ihrer Agenda Weiß-Grün zum Ausbau erneuerbarer Energien: Bis 2030 soll deren Anteil um 40 Prozent anwachsen.  ÖVP, SPÖ und Grüne werden nun aktiv. Nach niederösterreichischem Vorbild soll...

  • 27.04.20
  •  1
Der neu sanierte Aufstieg zum Steg nach 2 Monaten.
10 Bilder

Rechenschwäche mit volkswirtschaftlichen Schaden in Millionenhöhe
Rampen-Theater

„Papa! Warum ist da keine Rampe?“. Der Familienradausflug ist jäh unterbrochen. Am Steg der laut Beschilderung die Radfahrer dazu einlädt vom HR2 in Gratkorn zum HR1 in Judendorf zu wechseln, wird seit Anfang Dezember an den Aufstiegen saniert. Statt zeitgemäßer, barrierefreier Aufstiege hat man hier wieder Stiegen errichtet und auf der Gratkorner Seite zwei schmale, steile Rampen mit rutschfesten Klebestreifen hinzugefügt. War die Gratkorner Seite Ende Jänner fertig ist die kürzere Stiege in...

  • 24.04.20
  •  2
  •  1
LR Juliane Bogner-Strauß, Volksanwalt Werner Amon und LR Doris Kampus nahmen die 150.000 Masken von Botschafterin Vanessa Shih entgegen.

Geschenk aus Taiwan
150.000 Masken für die Steiermark

STEIERMARK. Nützliches Geschenk für die Steiermark: Am Dienstag übergab die taiwanesische Botschafterin Vanessa Shih 150.000 OP-Masken an die Steirische Landesregierung. Die Masken mit dem FFP2-Standard, der zweithöchsten Schutzklasse, wurden von den Landesrätinnen Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) und Doris Kampus (SPÖ) entgegengenommen. Sie werden im steirischen Gesundheitssystem sowie an Schulen und Kindergärten dringend gebraucht und dort über die Fachabteilung Katastrophenschutz...

  • 23.04.20
  •  1
Nationalratsabgeordnete Karin Greiner

Forderung: "Faire Finanzierung der Krise"

Nationalratsabgeordnete Karin Greiner aus Gratwein-Straßengel fordert eine faire Finanzierung der Unternehmer während der Corona-Krise: „Großkonzerne besteuern und Kleinunternehmen schützen“, lautet das Statement. Obwohl der Zusammenhalt in den Kommunen zwischen Gemeindebewohnern und regionalen Dienstleistern stark ist, verdienen doch die üblichen Online-Riesen aufgrund des Lieferservices am meisten. Dabei stehen, so Greiner, viele Unternehmer vor der Pleite: „Das sind der Friseur, die...

  • 21.04.20
Coronabedingt musste man in die Kulturhalle ausweichen. Das wird sich wieder ändern, bleiben soll aber das Angebot des Live-Streams.
3 Bilder

Hart bei Graz
Neu: Die Sitzung im Live-Stream

Vorbildkommune Hart übertrug Gemeinderratssitzung im Internet. Es war ein durchaus denkwürdiger Schritt. Als erste steirische Gemeinde hat sich Hart bei Graz dazu entschlossen, die Gemeinderatssitzung vergangenen Donnerstag via Live-Stream zu übertragen. Die Sitzung fand in der Harter Kulturhalle unter strengsten Abstands- und Hygienemaßnahmen statt. Hintergrund war der Beschluss der Landesregierung, der vorsieht, dass Gemeinderatssitzungen aufgrund der Corona-Krise unter Ausschluss der...

  • 20.04.20
Nationalrat Ernst Gödl mit Mundschutz im Nationalratssitzungssaal in der Wiener Hofburg
5 Bilder

Graz-Umgebung
Neuer Alltag auch für Politiker

Die aktuelle Situation ist auch für die Abgeordneten im Bezirk gänzlich neu, ein WOCHE-Rundruf. Die Auswirkungen durch die Corona-Krise machen auch vor der Politik nicht Halt. Der politische Alltag für die Entscheidungsträger aus Graz-Umgebung verläuft in ungewohnten Bahnen. "Die Landtagssitzung, die wir vergangene Woche gehabt haben, war alles andere als normal. Es ist wichtig, dass die demokratischen Prozesse bestehen bleiben", betont LAbg. Udo Hebesberger (SPÖ) aus Raaba-Grambach. "Nicht...

  • 14.04.20
Ein Bild aus besseren Tagen: Gerhard Hirschmann und Mario Kunasek gehen getrennte Wege.

Konsequenz nach Corona-Party
FP-Mandatar Gerhard Hirschmann tritt von allen Funktionen zurück

Der steirische FPÖ-Chef Mario Kunasek zieht die Reißleine: In einer aktuellen Aussendung verkündet der blaue Boss, dass der freiheitliche Bezirkschef von Leibnitz, Gerhard Hirschmann von allen politischen Funktionen zurücktritt.  Er wird an keiner Sitzung des Landtags mehr teilnehmen. Sein Mandat wird somit an die nächstgereihte Kandidatin der Wahlkreisliste (Wahlkreis 3), Helga Kügerl, übergehen. Die Kommunalpolitikerin saß bereits von 2015 bis 2019 im Landtag und ist Bezirksparteiobfrau der...

  • 24.03.20
  •  1
  •  3
Tritt vehement gegen das Atomkraftwerk in Krško auf: Franz Fartek.

Atomkraft
Steirer gegen die tickende Zeitbombe

Das Atomkraftwerk Krško in Slowenien ist keine zwei Autostunden von Bad Radkersburg entfernt. Luftlinie sind es gerade einmal 90 Kilometer. Mögliche Folgen eines Unglücks würde die Steiermark unmittelbar zu spüren bekommen. Das Erdbeben vom 23. März in Kroatien, dessen Ausläufer bis nach Graz reichten, gab dem ÖVP-Abgeordneten Franz Fartek den Impuls, sich erneut vehement gegen diese Form der Energiegewinnung auszusprechen.  "Bereits drei Anträge wurden im Landtag beschlossen, der letzte wurde...

  • 23.03.20
Hier unter den Arkaden hinter dem Geländer befindet sich der Lebensmittelverteiler
2 Bilder

Was ändert sich durch die Verschiebung
Nicht-Gemeinderatswahltag – "Erste Analyse" Gratkorn

„Die Wahl ist doch verschoben, wegen dem Corona-Virus“ - ein betagter Herr hat kurz nach halb elf verzweifelt auf der Suche nach seinem Wahllokal eine Joggerin am Gratkorner Kirchplatz gefragt. Ob er der einzige Gratkorner war, der heute vergeblich gesucht hat? Waren die Wahlplakate der Grünen an seiner Verwirrung schuld? Bis auf ein paar vereinzelte, vergessener Plakate der anderen Listen, wurden diese von der beauftragten Firma in Gratkorn alle nicht eingesammelt. Mit der Bekanntgabe der...

  • 22.03.20
  •  1

Schülerzahlen und Kosten für den Schulerhalter Marktgemeinde Gratkorn bis 2018
Fakten-Check: Schulen in Gratkorn

Während die Bevölkerung in Gratkorn seit 2006 (bis 2018) um mehr als 13% gewachsen ist, ist die Anzahl der Schüler in Gratkorner Schulen um fast 20% gesunken, sprich die Gemeinde als Schulerhalter unterhält Schulgebäude für 108 weniger Kinder (542 auf 434). Die rückgängigen Zahlen betreffen in erster Linie die PTS und die NMS. Nur die beiden Volksschulen haben ein paar Schüler mehr als 2006. Dennoch haben die meisten Klassen weniger als 20 Schüler und somit wesentlich weniger, als die...

  • 12.03.20
Verkündeten die Absage der Gemeinderatswahl 2020: Wolfgang Wlattnig (Leiter der Wahlabteilung), Erwin Dirnberger (Gemeindebund), die Landesspitze mit LH Hermann Schützenhöfer, LH-Vize Anton Lang sowie Kurt Wallner (Städtebund)
2 Bilder

Absage für Gemeinderatswahl
Gemeinderatswahl findet nicht statt: Landesregierung zieht Reißleine

Wie die steirische Landesregierung heute mitgeteilt hat, fällt auch die für den 22. März geplante Gemeinderatswahl dem Corona-Virus zum Opfer. "Die Wahl ist bis auf Weiteres verschoben", so die Verlautbarung. Ein neuer Termin steht einstweilen noch nicht fest. "Wir müssen jetzt auf die Menschen schauen, nicht auf Maastricht und Co.", so Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer in der heutigen Stellungnahme. "Wir erleben eine Zeit, die wir uns nicht vorstellen konnten. Es geht um die Gesundheit...

  • 12.03.20
  •  1
  •  1
Wolfgang Rostek geht bei der Gemeinderatswahl in Raaba-Grambach für die NEOS ins Rennen.

NEOS wollen sich in Raaba-Grambach einbringen

In Raaba-Grambach strebt Wolfgang Rostek bei der kommenden Gemeinderatswahl den Einzug ins Gemeindeamt an. Dem Spitzenkandidaten der NEOS geht einiges in der Kommunalpolitik zu langsam. Er will frischen Wind in lang anstehende Vorhaben bringen und fordert mehr Tempo bei der Umsetzung der Nord-Süd-Spange, beim Ausbau des Radwegenetzes und beim Bau des Rückhaltebeckens Wolfsgraben sowie weniger Geschwindigkeit, wo es um die Sicherheit der Kinder und Schüler geht. „Der Ibiza-Skandal war für...

  • 11.03.20
Grüne-Frauen Sandra Krautwaschl und Johanna Tentschert

Graz-Umgebung
Fast 50 Prozent Grüne Kandidatinnen im Bezirk

"Wir Grüne haben ganz ohne Gewalt gleich viele Männer und Frauen auf unseren Listen: Im Bezirk Graz-Umgebung beträgt der Frauen-Anteil auf den Grünen-Kandidatenlisten 46,5 Prozent, steiermarkweit sind es genau 50 Prozent“, berichtet Grünen-Landtagsklubobfrau Sandra Krautwaschl. Die meisten Frauen kandidieren übrigens auf der Liste der Grünen in Gratwein-Straßengel, von den 59 Kandidaten dort, die größte Grünen-Liste der Steiermark, sind 30 Frauen, auf den ersten zehn Plätzen treten sieben...

  • 10.03.20
  •  1

SPÖ-Frauenmatinee am Weltfrauentag

Am Weltfrauentag, am Sonntag, fand die Frauentagsmatinee der SPÖ-Frauen in Graz statt. Nach dem Frühstück im Kolpinghaus ging es ins KIZ Royal. Dort sprachen Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang, LR Doris Kampus, Abg.z.NR Elisabeth Grossmann und Karin Greiner. Anschließend haben alle gemeinsam den Film „Die Dohnal“ angeschaut. Anlässlich des Weltfrauentags sprach Greiner einmal mehr die Lohnschere an: "Ein wichtiger Schritt wäre, für Lohntransparenz zu sorgen. Ich fordere euch auf, liebe...

  • 10.03.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.