Hartberg-Fürstenfeld - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Politik
Die gemeinsam gesugene Bundeshymne war der abschließende Hhöepunkt des FPÖ-Frühschoppens.

FPÖ: Starkes Zeichen beim freiheitlichen Frühschoppen

Rund 3.000 Gäste folgten der Einladung der FPÖ Steiermark zum Frühschoppen mit Bundesparteiobmann HC Strache im Rahmen des Hartberger Oktoberfests. Für die musikalische Stimmung sorgten „Die Granaten“ und der Trachtenmusikverein Unterlungitz. Im Mittelpunkt standen die Ansprachen von EU-Abgeordneten Harald Vilimsky, Landesparteiobmann Mario Kunasek und Bundesparteiobmann HC Strache. Im Zuge seiner Rede betonte Verteidigungsminister Mario Kunasek, dass es auch in der steirischen Landespolitik...

  • 05.10.18
Politik
Das geplante "Gartenfestival Oststeiermark 2020" war beherrschendes Thema in der jüngsten Hartberger Gemeinderatssitzung.

Machtspiele im Gemeinderat

Bestellung einer Gartenfestival-Betriebsleiterin wurde von Opposition vertagt. Einig war man sich in der jüngsten Hartberger Gemeinderatssitzung, die mit vorerst 18 anwesenden Mandataren gerade noch beschlussfähig war, darüber, dass es in der Causa „Gartenfestival Oststeiermark 2020“ höchst an der Zeit ist, in die Umsetzungsphase zu kommen. Einigkeit herrschte auch darüber, dass die Durchführung als Eigenbetrieb der Stadtgemeinde erfolgen soll und die Partner (Wirtschafts- und...

  • 02.10.18
Politik
Das letzte Mal leitete Werner Gutzwar als Bürgermeister der Stadt Fürstenfeld die Gemeinderatsitzung. Am Ende fand er lobende Worte für seinen Gemeinderat.
3 Bilder

Aus dem Fürstenfelder Gemeinderat
Letzte Gemeinderatssitzung für Werner Gutzwar als Bürgermeister

FÜRSTENFELD. Sichtlich bewegt zeigte sich Fürstenfelds Bürgermeister Werner Gutzwar in der vergangenen Gemeinderatssitzung. Kein Wunder, war es für ihn auch die letzte, in der er als Stadtchef den Vorsitz leitete. Am 30. Oktober wird er sein Amt, das er 14 Jahre inne hatte, an seinen designierten Nachfolger Franz Jost übergeben. Förderzuschuss ehemaliges ATW-Gelände Fast ebenso lange wie Gutzwars Bürgermeisteramtszeit begleitete den Stadtchef die Nachnutzung des ehemaligen ATW-Gelände....

  • 28.09.18
Politik

Thema Familienbonus
1500 Euro für 14.458 Kinder in Hartberg-Fürstenfeld

Jeder der selbst Kinder hat weiß, welche Ausgaben damit auch verbunden sind. Vom Kinderwagen bis zum Führerschein – die Kosten sind teilweise enorm. Ab 1. Jänner 2019 steht Familien dementsprechend mehr Geld zur Verfügung. Mit dem Familienbonus wird arbeitenden Eltern wieder deutlich mehr Netto vom Brutto übrig bleiben. „Wir wollen damit jene Menschen wertschätzen, die einen doppelten Beitrag für unsere Gesellschaft leisten und zwar dadurch, dass sie Kinder haben und zusätzlich mit ihren...

  • 26.09.18
Politik
Daniela Köck und Ursula Lackner mit Rück- und Ausblick: In den letzten beiden Jahren waren steiermarkweit 5.000 Jugendliche bei "Mitmischen vor Ort" involviert. Nun geht das Projekt in die Verlängerung.
2 Bilder

Erkenntnis aus der Jugendbeteiligung: "Kinder planen sparsamer"

Das Beteiligungsprojekt "Mitmischen vor Ort" geht in die Verlängerung. Die WOCHE bat die Initiatorinnen Landesrätin Ursula Lackner und beteiligung.st-Geschäftsführerin Daniela Köck zum Interview. Wie ist es überhaupt zur Idee gekommen? Ursula Lackner: "Das große Vorbild ist "Mitmischen im Landhaus", das als Konzept überzeugend war, damit Schulklassen Politik und Entscheidungsfindungen authentisch begreifen. Ich habe das als Abgeordnete mitbekommen. Die Schulklassen haben die Büros gesehen und...

  • 24.09.18
Politik
Doris Freißling-Lieb, SPÖ-Regionavorsitzender LAbg. Wolfgang Dolesch, GF Hans Hammer und der Pöllauer GR Andreas Stranzl (v.l.).

Massive SPÖ-Kritik am 12-Stunden-Tag in der derzeitigen Form

Mit 1. September sind der von der Bundesregierung beschlossene 12-Stunden-Tag und die 60-Stunden-Woche laut Gesetz in Kraft getreten. Für die SPÖ ist dadurch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie noch schwieriger geworden, als sie ohnehin schon ist. Mit der Aktion "Nein zum 12-Stunden-Tag - Ja zu mehr Zeit mit unseren Kindern" will die SPÖ-Oststeiermark ein Zeichen setzen und lud zu einer Pressekonferenz vor dem Spar-Markt in Pöllau ein. Dabei hob der SPÖ-Regionalvorsitzende LAbg. Bgm. Dr....

  • 14.09.18
Politik
Mitmischen in Trofaiach: Jugendliche traten in Diskussion mit Bürgermeister Mario Abl und allen Gemeinderatsfraktionen.

Mitmischen vor Ort: Rezept gegen das Desinteresse

Das Beteiligungsprojekt "Mitmischen vor Ort" geht in die Verlängerung. Tausende steirische Jugendliche waren bereits dabei. Seit 2016 mischen Jugendliche die Gemeindepolitik auf, und zwar indem sie sich einmischen und ihre Ideen und Anregungen für die verschiedensten Bereiche im Ortsleben einbringen. Das alles geschieht unter dem Titel "Mitmischen vor Ort", einem vom Bildungsressort des Landes gestarteten Beteiligungsprojekt, das von der Fachstelle beteiligung.st umgesetzt wird. Knapp 5.000...

  • 12.09.18
Politik
Schulterschluss für die Freifahrt: Alfred Hensle (Verbundlinie),  Andreas Solymos (Holding Graz), Landesrat Anton Lang, Nora Schmid (Oper Graz), Karla Mäder (Schauspielhaus), Franz Suppan (ÖBB), Bernhard Rinner (Bühnen Graz), Michael Schilhan (Next Liberty)

Kulturliebhaber haben Öffi-Freifahrt

Die Häuser der Bühnen Graz bieten in Kooperation mit dem Landesverkehrsressort und der Verbundlinie Steiermark ein neues Service für alle ihre Besucher: Das Ticket für die Vorstellung gilt gleichzeitig als Freifahrtsschein. Ein Jahr haben die Verhandlungen gedauert, Knackpunkt waren weniger die Finanzen als die logistische Umsetzung mit den Tickets. Nun ist es aber fix: Besucher der Bühnen Graz können ihre Eintrittskarten drei Stunden vor und bis zu sieben Stunden nach Beginn der Vorstellung...

  • 06.09.18
Politik
ÖVP-Ortsparteiobmann GR Othmar Kohl, Gemeindekassier Robert Lang, LAbg. Hubert Lang und GR Josef Zingl (v.l.)

Wechsel im Gemeinderat Rohrbach an der Lafnitz

Seit 2015 im Gemeinderat aktiv, fungiert Robert Lang seit 1. September als Gemeindekassier in Rohrbach an der Lafnitz. Er übernimmt diese Funktion von Josef Zingl, der insgesamt 18 Jahre als Gemeindekassier tätig war, bis zur Fusionierung in der Gemeinde Schlag bei Thalberg, seit 2015 im Gemeinderat Rohrbach an der Lafnitz. Zingl wird ab jetzt die Entscheidungen der Gemeinde als Gemeinderat weiterhin mittragen. Als Ziele nennt der neue Gemeindekassier die Kontrollfunktion und den effizienten...

  • 03.09.18
Politik

WOCHE Steiermark: Kommentar zum Landesbudget

Das Land sollte sparen – wird die Übung dieses Mal gelingen? Eigentlich ist es ja recht einfach, jeder Privathaushalt in der Steiermark weiß das eigentlich: Man kann nicht mehr Geld ausgeben, als man hat. Das Land Steiermark allerdings hat sich in den letzten zehn Jahren leider nicht an diese einfache Regel gehalten. Und so einen Schuldenberg angehäuft, der schon bald die 5-Milliarden-Euro-Hürde überspringen wird. Die Konsequenz ist eine logische: Man muss also sparen. Ein Satz, den der...

  • 03.09.18
Politik
"Budget ausgabenseitig konsolidieren" ist das Motto von Finanzlandesrat Anton Lang.
2 Bilder

Steirisches Landesbudget: Der harte Kampf gegen neue Schulden

Weit über fünf Milliarden macht das steirische Landesbudget aus. Wofür ist dieses Geld, wie kommt es herein, wer gibt es aus? Ein Interview mit Finanzlandesrat Anton Lang. Der steirische Finanzlandesrat Anton Lang ist der Herr über die Milliarden, die das Land Steiermark einnimmt und auch wieder ausgibt. Vorgänge und Summen, die für einen "normalen Bürger" kaum nachvollziehbar sind. Die WOCHE hat deshalb beim ausgewiesenen Experten und ehemaligen Banker ein bisschen genauer nachgefragt. Herr...

  • 03.09.18
Politik
75 Bürgermeisterinnen aus Österreich, der Schweiz, Deutschland, Luxemburg und Südtirol trafen sich in St. Ulrich am Pillersee (Tirol) beim diesjährigen deutschsprachigen Bürgermeisterinnentreffen.
2 Bilder

"16 Bürgermeisterinnen in der Steiermark sind viel zu wenig"

Als einzige Bürgermeisterin im Bezirk, vertrat Waltraud Schwammer aus Dechantskirchen Hartberg-Fürstenfeld beim deutschsprachigen Bürgermeisterinnentreffen in St. Ulrich am Pillersee. ST. ULRICH/HARTBERG-FÜRSTENFELD. "161 Bürgermeisterinnen bei 2.098 Gemeinden ist immer noch viel zu wenig!" Dieses Signal gaben 75 Bürgermeisterinnen beim diesjährigen deutschsprachigen Bürgermeisterinnentreffen in St. Ulrich am Pillersee (Tirol). 7,7 Prozent beträgt der Bürgermeisterinnenanteil derzeit in...

  • 14.08.18
Politik
Roland Reischl, Chefredakteur WOCHE Steiermark

Kommentar: Reformen kann man in der Steiermark lernen

Warum das "Projekt AUVA" der Bundesregierung zum Scheitern verurteilt ist Eigentlich wäre die Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein ja eine gebürtige Steirerin. Allerdings dürfte sie die letzten Jahre wohl ausschließlich in Wien verbracht haben – denn sonst hätte sie (Stichwort AUVA) wohl mitbekommen, wie man sinnvollerweise Reformen angeht. Schau nach in der Steiermark Das beste (Lehr-)Beispiel für die Beute-Wienerin wäre wohl die steirische Gesundheitsreform. Allen Beteiligten ist...

  • 13.08.18
Politik
Fürstenfelds Bürgermeister Werner Gutzwar gab kurz nach seinem Urlaub überraschend seinen Rücktritt bekannt.

Fürstenfelds Bürgermeister Werner Gutzwar tritt überraschend zurück

Paukenschlag in der Fürstenfelder Stadtpolitik: Bürgermeister Werner Gutzwar gab am Mittwochabend seinen Rücktritt bekannt. Sein Nachfolger soll Vizebürgermeister Franz Jost werden. FÜRSTENFELD. 18 Jahre lang war Werner Gutzwar in der Gemeindepolitik tätig, vier davon als Stadtrat, 14 Jahre lang stand er der Stadtgemeinde Fürstenfeld als Bürgermeister vor. Kurz nach seinem Urlaub gab Gutzwar am Mittwochabend via Presseaussendung bekannt:"Nach reiflicher Überlegung habe ich mich entschlossen,...

  • 08.08.18
Politik
Roland Reischl, Chefredakteur WOCHE Steiermark

Kommentar: 140 km/h auf Autobahnen – die Politik gibt das falsche Tempo vor

von Roland Reischl Chefredakteur WOCHE Steiermark Man kann es leider nicht anders formulieren: Die Pilotversuche mit erlaubten 140 km/h auf österreichischen Autobahnen sind ein durchwegs sinnloses Unterfangen, das den Verkehr weder flüssiger noch sicherer machen wird. Schon ein kurzer Selbststest (siehe Story rechts) zeigt, dass sich die Autofahrer hierzulande recht gut mit den erlaubten 130 km/h arrangiert haben. Und jene, die übers Ziel schießen lassen sich auch von einem höher angesetzten...

  • 06.08.18
Politik
Roland Reischl, Chefred. WOCHE Steiermark

WOCHE Steiermark: Kommentar

Die politische Mitte als Maßstab fürs Handeln (von Roland Reischl) Es sind zuviele Schlagzeilen, die in den letzten Wochen durch unser Land geistern, von abgeschobenen Lehrlingen über vermeintlich betrunkene EU-Politiker bis hin zum "Dichtmachen der Grenzen". Letzteres führt sich übrigens schon an der steirischen Außengrenze Spielfeld ad absurdum: Wer sich nicht mit den Urlaubern auf der (streng kontrollierten) Autobahn stauen will, fährt einfach über einen der vielen kleinen Nebenübergänge –...

  • 23.07.18
Politik
Für Olympia: Hartwig Löger mit Gastgeber Hans Roth
2 Bilder

Finanzminister Löger auf Graz-Besuch

Finanzminister Hartwig Löger bedauert das Nein zur Grazer Olympia-Bewerbung Wie viele Bundesländer sei die Steiermark sehr gut unterwegs, er vertraue auf Hermann Schützenhöfer. So fällt die Kurzanalyse von Finanzminister Hartwig Löger aus, der gemeinsam mit Hans Roth (Wirtschaftsclub Steiermark) zum Hintergrundgespräch ins Café Sacher lud. Kritik am Rande: "Auch wenn es dem Hermann nicht gefallen wird, bei den Gesundheits- und Pflegekosten gibt es noch Aufholbedarf. Auch zu einem ganz...

  • 17.07.18
Politik
RMA. Foto: Andreas Kolarik, 09.02.16

WOCHE Steiermark: Kommentar

Im Land geht das Vorwahlgeplänkel los Eigentlich könnte man sich als Steirer durchaus geschmeichelt fühlen: Kein anderes Bundesland genießt momentan so viel politische Aufmerksamkeit wie unsere grüne Mark: Der Bundeskanzler versucht sich die Sympathien zu erwandern, die schwarze (türkise) Ministerriege fällt im Wochentakt in der Steiermark ein. Die FPÖ hat's noch eine Spur leichter, da ist der Minister gleich in Personalunion Parteichef, auch Christian Kern war mit seiner Stadt-Land-Fluß-Tour...

  • 17.07.18
Politik
Auch der Parteichef im Hintergrund ist zufrieden: Detlev Eisel-Eiselsberg im WOCHE-Interview über das Diskussionsformat "Dienstalk".
2 Bilder

Dienstalk: Eine Diskussionsreihe als Erfolgsstory

Seit 11 Jahren wird an Dienstagen in der ÖVP-Parteizentrale heiß debattiert. Eine Austropop-Legende würde es wohl mit dem Lied "Für immer jung" umschreiben: Denn das ÖVP-Diskussionsformat "Dienstalk" hat auch in seinem 11. Jahr nichts an Frische und polarisierenden Themen verloren. 110 Veranstaltungen sind mittlerweile in der Parteizentrale am Grazer Karmeliterplatz über die Bühne gegangen. "Insgesamt haben wir mit diesem Format, das ja an sich sein sehr einfaches ist, über 12.000 Menschen...

  • 16.07.18
Politik
Wollen eine starke politische Achse: Nationalratsabgeordnete Martina Kaufmann und JVP-Landesobmann und Klubobmann-Stellvertreter Lukas Schnitzer stellten die neue JVP-Initiative vor.

JVP will eine starke Achse für ein junges Land

Denken an 2020: Ziel ist es für die kommende Gemeinderatswahl einen Vertreter unter 35 Jahren in jedem Gemeinderat des Bezirks Hartberg-Fürstenfelds vertreten zu haben. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Gemeinsam mit der Abgeordneten zum Nationalrat Martina Kaufmann stellte JVP-Landesobmann und Klubobmann-Stellvertreter der ÖVP im Landtag Steiermark Lukas Schnitzer die Initiative „Starke Achse für ein junges Land, junge Bezirke und eine neue Politik“ vor. Im Mittelpunkt steht die Bündelung aller...

  • 13.07.18
Politik
LAbg. Liane Moitzi und Maximilian Fischl stellten die neue Kampagne des RFJ Steiermark und Aktivitäten im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld vor.

RFJ Fürstenfeld will bei Jugend Interesse für Gemeindepolitik wecken

Die Landesobfrau des Rings Freiheitlicher Jugendliche Steiermark und RFJ-Bezirksobmann Maximilian Fischl präsentierten die aktuelle RFJ-Kampage in Hartberg. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Im Rahmen ihrer Steiermarktour machte die Landesobfrau vom Ring Freiheitlicher Jugend Liane Moitzi auch in Hartberg Station. Begleitet wurde die jüngste Abgeordnete zum steirischen Landtag vom geschäftsführenden Bezirksobmann des RFJ Hartberg-Fürstenfeld Maximilian Fischl. Gemeinsam präsentierten sie die aktuelle...

  • 12.07.18
Politik
Roland Reischl, Chefredakteur WOCHE Steiermark

Ein Pyrrhussieg für die "Opposition"

Kommentar zur Absage von Olympia 2026 in Graz Eigentlich bewundernswert, wie schnell sich die schwarz-blaue Führung der Stadt vom Olympia-Tiefschlag erholt hat: Wenige Tage nach dem Aus der Olympiaträume für 2026 rufen Nagl, Eustacchio, Hohensinner und Co. das Sportjahr 2021 aus. Weil der Sport in dieser Stadt eine Trägerrakete brauche, verkünden die Verantwortlichen unisono – wohlwissend, dass nichts soviel Strahlkraft gehabt hätte wie Olympische Spiele. Deshalb ist auch die Häme der KPÖ- und...

  • 11.07.18
  • 1
Politik

Hochzeit und Taufe in St. Jakob/Walde

Michael Scherbichler, Metalltechniker aus Vorau und Susanne Zink, Einzelhandelskauffrau und nun als Pflegeassistentin tätig, gaben sich im Kreis der engsten Verwandten und Freunde in der Pfarrkirche St. Jakob vor Pfarrer Lukas Zingl das Ja-Wort. Gleichzeit wurde auch Sohn Nico getauft. Wichtigstes Vorhaben der Jungvermählten ist der Ausbau der Wohnung im Haus der Braut, da bleibt im Augenblick wenig Zeit für Hobbys. Michael frönt dem Fußball, Susanne freut sich aufs Schifahren im Winter....

  • 04.07.18
Politik
Der gebürtige Hartberger Ronald Rödl (l.) führt Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer durch das Brüsseler Europaviertel.

Sein Artbeitsplatz ist die EU-Hauptstadt

Seit 2015 leitet der gebürtige Hartberger Ronald Rödl das Steiermark Haus in Brüssel. Anlässlich der Übernahme des EU-Ratsvorsitzes durch Österreich hat die WOCHE den erfolgreichen "Ausland-Hartberger" portraitiert. HARTBERG. Arbeiten im Herzen Europas: Seit März 2015 leitet Ronald Rödl, aufgewachsen in Hartberg, das fünfköpfige Team des Steiermark-Haus in Brüssel. "Internationale Herausforderungen sind einfach spannend", betont der 49-Jährige, der am Beginn der österreichischen...

  • 03.07.18