Hartberg-Fürstenfeld - Bauen & Wohnen

Beiträge zur Rubrik Bauen & Wohnen

Dämmstoff aus Stroh verbraucht als Abfallprodukt der Landwirtschaft keine eigene Anbaufläche, wie etwa Baumwolle, Hanf oder Flachs.

Dämmstoffe
Ökologisch mit nachwachsenden und organischen Rohstoffen

Bei Wohnbau und Renovierung sollte man auf Nachhaltigkeit achten. Dass ein Neubau bzw. eine Sanierung die Ressourcen belastet, ist allerdings unumgänglich. Um den ökologischen Fußabdruck für das eigene Heim so gering wie möglich zu halten, kann man in einigen Bereichen auf nachwachsende Rohstoffe setzen. Transportwege bedenkenBaumwolle und auch Kokosfasern haben lange Wege hinter sich und stammen meistens aus mit Pestiziden bewirtschafteten Monokulturen. Kork wird aufgrund seiner natürlichen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Julia Sensari
Anzeige
Spitzentechnologie aus Salzburg: Die ERS GmbH ist seit 2007 geprägt von Innovation und neuester Technologie.

Heizen
Einfach Heizen – AndERS gedacht

Spitzentechnologieaus Salzburg: ERS GmbH bietet effiziente und nachhaltige Produkte. Spitzentechnologie aus Salzburg: 2007 gründete Elias Russegger die Firma ERS GmbH in Salzburg. Forschung, Entwicklung und Großserienproduktion zeichnen seither das Unternehmen aus. Seit 2011 zählt auch die ERS Heatscreen Infrarotheizung zum Produktsortiment. Die Technologie der Heizschicht, die von Elias Russegger entwickelt wurde, ist bereits seit 20 Jahren in der Industrie und seit sechs Jahren in der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Carmen Bacher
Anzeige
Gruppenbild in Zeiten von Corona: Gemeinsam sponsern Egon Zirgoi (Vertriebsleitung Austria Email Österreich , Mitte oben), Alexander Sollböck ( Geschäftsführer Reflex Austria, rechts oben), Andreas Zottler (Vertriebsleitung Vogel & Noot Österreich, Mitte unten) und Thomas Priglhuber (Vertriebsleitung Wilo Österreich, rechts unten) eine Heizungsmodernisierung. Eingebaut wird das System ehrenamtlich von Salzburger Installateur-Innungsmeister und Obmann des Zukunftsforum SHL Andreas Rotter (links).
3 2

Gewinne eine Heizungsmodernisierung im Wert von 35.000 €

Wien, 1. Juli 2020 – Veraltete und schlecht eingestellte Heizanlagen sind Klimakiller Nr. 1 in den eigenen vier Wänden. Warmwasser und Heizung sind für ganze 85 Prozent des Energieverbrauchs in österreichischen Haushalten verantwortlich. Wie es besser geht, zeigt die Initiative MeineHeizung.at auf ihrem Informationsportal. Zum 2. Mal verlost sie jetzt einen kostenlosen Heizungswechsel. Der Salzburger Markus Eisl verheizte im 3-Personen-Haushalt mit seiner alten Ölheizung rund 3.000 Liter Öl pro...

  • Stmk
  • Graz
  • Julia Fleck

Stadttherme und Forschungszentrum im Gespräch
Sehr ambitioniertes Bauvorhaben in Fürstenfeld

Im Zuge der Sitzung des Fürstenfelder Gemeinderats vom 04. Mai stellte Bürgermeister Franz Jost ein überaus ehrgeiziges Konzept hinsichtlich Nutzung des ehemaligen Wienerberger Ziegelwerks vor. Auf den dortigen Gründen, die die Stadt für rund 1,6 Mio. Euro von Wienerberger übernehmen wird, sind lt. Aussagen von Bürgermeister Jost neben Wohnungen auch eine Markthalle, eine mögliche Stadttherme und ein Forschungszentrum angedacht. Erwähnt wurden zudem die Involvierung namhafter Architekten und...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Philipp Depisch
Wohlige Wärme im Haus aus erneuerbarem Gas.

Erneuerbares Gas
Künftig weiter mit Gas heizen?

Eine unabhängige Studie zum Heizkostenvergleich der Österreichischen Energieagentur zeigt, mit welchen Heizsystemen Sie am günstigsten durch die kalte Jahreszeit kommen. ÖSTERREICH. Insgesamt schneiden Gas-Brennwertgeräte am besten ab. Die Pläne der Regierung sehen allerdings einen Ausstieg aus fossilen Brennstoffen vor und somit auch den Verzicht auf Erdgas. Denn obwohl es vergleichsweise emmisionsarm verbrennt und große Reserven vorhanden sind, ist Erdgas dennoch kein erneuerbares Gut....

  • Triestingtal
  • Julia Sensari
Wer ein Haus baut kann sich mit dem Baukostenindex einen Überblick über marktübliche Preise verschaffen.

Preisfrage Hausbau
Wozu brauche ich den Baukostenindex?

Ein eigenes Haus ist für viele ein Lebenstraum. Wer sich im Voraus informiert, kann bei der Preisgestaltung ein Wörtchen mitreden. ÖSTERREICH. Wer ein Haus bauen möchte ist preislich von mehreren Produktionsfaktoren abhängig. Einerseits müssen Gehälter und Löhne berücksichtigt werden, andererseits auch die Materialien und Maschinen, welche für den Bau unerlässlich sind. Um hier bei der Preisgestaltung nicht gnadenlos den Baufirmen ausgeliefert zu sein, kann man sich einen Überblick mit dem...

  • Triestingtal
  • Julia Sensari

BUCH TIPP: Kevin Rechsteiner – "Tiny House - Das grosse Praxisbuch"
Häuser-Trend, klein und ökologisch

Der Trend aus den USA fasst auch bei uns Fuß. Der Autor gibt hilfreiche Tipps und stellt einige dieser ressourcenschonenden Mini-Projekte vor. Im Buch sind aufschlussreiche Interviews zahlreicher Tiny House-Besitzer. Viele Fragen werden beantwortet: Wo darf ich ein solches Haus aufstellen? Ist es darin warm genug? Woher kommt das Wasser? Was geschieht mit Abwasser? Ein spannendes Thema und das passende Praxisbuch dazu! AT Verlag, 250 Seiten, 30,80 € ISBN 978-3-03902-050-8

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Anzeige
Besonderes Augenmerk wurde darauf gerichtet, dass sich das Außengerät  elegant in Ihr Zuhause einfügt.
4

Welche Wärmepumpe eignet sich am besten für die Sanierung?

Die Wärmepumpe zählt zu den am meisten verwendeten Heizsystemen in der Sanierung und dem Neubau. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Die Möglichkeit Energiekosten und CO2 einzusparen, ist extrem groß. Der Hersteller Daikin liefert nun eine wirksame Lösung für die verschiedensten Anforderungen, die Ihr Projekt stellt und sichert Ihnen außerdem Steuerförderungen. Die neue Regierung schlägt den Weg in eine grünere Zukunft ein: Seit Jahresanfang werden keine Ölheizungen mehr in Neubauten...

  • Wien
  • Werbung Österreich
V.l.: Polier Stefan Gissing, Lieb Bau Baul. Christian Brandstätter, Prok. Hans Schaffer, Vzbgm. Leo Riebenbauer, Bgm. Wolfgang Zingl, Arch. Alfred Graffer,  ÖWG Abteilungsl. Claus Puchner, ÖWG Baul. Heinz Zischka.
2

Spatenstich in Friedberg für ÖWG-Geschossbau

In der Bahnhofsiedlung (ehem. Jahrmannsiedlung) fand kürzlich der Spatenstich für den Geschossbau der ÖWG statt. Erbaut werden insgesamt 8 Wohnhäuser mit 85 Wohneinheiten.  In zentraler Ruhelage wird im ersten Bauabschnitt ein Wohnhaus mit 10 geförderten Wohnungen errichtet. Diese haben eine Größe zwischen 50 m² und 72 m² und bieten über 2- und 3-Zimmern. Jede Einheit wird zudem über einen Balkon oder eine Terrasse mit zugeordneter Gartenfläche verfügen. Weiteres zeichnet sich der Bau mit...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Barbara Welte
Gewinnerin Gertrude Greisinger, Michael Holzner (Elektrotechnik  Holzner)
9

Gewinnübergabe Siblik-Alarmanlagen-Gewinnspiel

Aus ganz Österreich haben Leser und User an unserem großen Siblik SmartHome Alarmanlagen-Gewinnspiel teilgenommen. Die 9 Gewinner stehen fest und haben sich sehr über die tollen Gewinne gefreut. Vielen Dank an alle beteiligten Partner! Das war unser Gewinnspiel (bereits abgelaufen): Mit Siblik SmartHome 9 Funk-Alarmanlagen-Systeme von Diagral im Wert von jeweils 1.200 Euro gewinnen!

  • Wien
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
Im Beisein von Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer erfolgte der Spatenstich für das neue Sport- und Freizeitzentrum.
7

Spatenstichfeier
Neues Sport- und Freizeitzentrum für Pinggau und Friedberg

Vor kurzem wurde der Spatenstich für das neue Sport- und Freizeitzentrum in Friedberg gesetzt.  Auf dem Grundstück der alten Sportanlage sollen bis Ende 2020 zeitgemäße Räumlichkeiten für den FC Pinggau-Friedberg errichtet werden. Geplant dafür sind eine neue überdachte Tribüne mit 260 Sitzplätzen, zwei Flutlichtanlagen, Umkleide-und Waschräume sowie ein Klubraum samt Kantine. Die neue Tennishalle kann zusätzlich auch als Festhalle genutzt werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 3,4...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Barbara Welte
Kreativ und neugierig: Im Werkstattraum mit Experimente-Ecke werden aus den Kindergartenkindern kleine Handwerker und Forscher.
12

Baureportage
Bad Blumaus Kinder sind bestens betreut

Die Gemeinde Bad Blumau bietet zum Allgemeinen und Heilpädagogischen Kindergarten nun auch eine Kinderkrippe. LINDEGG/BAD BLUMAU. Das höchste Gut einer Gemeinde sind ihre Kinder. Damit lebt der Ort, die Gesellschaft und das Fortbestehen einer Gemeinde ist gesichert. In Bad Blumau wurde mit dem Bau der neuen Kinderkrippe nun ein zusätzliches Betreuungsangebot für die kleinsten Gemeindebewohner geschaffen. Derzeit betreibt die Gemeinde insgesamt vier Kinderbetreuungsgruppen, davon zwei allgemeine...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Im Beisein von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer erfolgte der Spatenstich für den neuen Kindergarten samt Kinderkrippe.
7

Pinggau
Kinder setzten Spatenstich für neuen Kindergarten

Kindergartenkinder umrahmten die Spatenstichfeier zum neuen Kindergarten- und Kinderkrippenneubau in Pinggau. PINGGAU. Nach langer Planungsphase war es endlich soweit. Im Rahmen einer kleinen Feier wurde der erste Spatenstich für das neue Kindergarten- und Kinderkrippengebäude gesetzt. Bgm. Leopold Bartsch konnte dazu die Kindergartenkinder, Vertreter und Sponsoren sowie zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Unter den Ehrengästen waren Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, LAbg. Hubert Lang, Bgm....

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Barbara Welte
Anzeige

Baukongress
Österreichische Bautage

Mehr Effizienz in der Bauwirtschaft: Thema Lean Construction Die Bauwirtschaft ist aktuell mit großen Herausforderungen konfrontiert, die auch ein Umdenken entlang der Wertschöpfungskette BAU erfordern. Wir müssen effizienter zusammenarbeiten, um kostengünstiger bauen zu können. Kooperative Projektabwicklung und Lean Management sind Themen, die die Digitalisierung der Bauwirtschaft vorantreiben. Planen und Bauen in Zeiten des Klimawandels: Thema Smart City Prognosen zufolge werden bis zum Jahr...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Österreichischer Kommunal-Verlag GmbH
In Wenigzell erfolgte der Spatenstich für 14 neue Wohneinheiten.

Spatenstich für neue Wohneinheiten

Im Frühjahr des vorigen Jahres hat die Gemeinde Wenigzell das gesamte Objekt des ehemaligen GH Almer angekauft. Die Planung für 14 neue Wohneinheiten ist abgeschlossen und nun erfolgte durch Bürgermeister Herbert Berger, Vertretern des Gemeinderates, dem Planungsbüro Pajduch sowie Vertretern der bauausführenden Firmen der offizielle Spatenstich. 14 bauausführende Firmen sind an diesem Umbau beschäftigt, welcher durch Land Steiermark großzügig gefördert wird, es gilt doch, ein altes Gebäude im...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Franz Faustmann

BUCH TIPP: Martina Griesser-Stermscheg / Sebastian Hackenschmidt / Stefan Oláh – "Bunt, sozial, brutal. Architektur der 1970er Jahre in Österreich"
Architektur der 1970er in Österreich

Die Architektur der 1970er Jahre war bunt, experimentell, sozial, utopisch und ökologisch. Tradiertes wurde verworfen und das Neue ausprobiert. Etwa vierzig ausgewählte Bauten zeigen auf über hundert Fotografien das breite Spektrum der Bauaufgaben und architektonischen Lösungen. Die Architekturfotografie entwickelte sich übrigens auch zur selbstständigen Kunstgattung. "Bunt, sozial, brutal. Architektur der 1970er Jahre in Österreich" ist im Pustet Verlag erschienen. 240 Seiten, 35 €...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
V.l.: Hans Hammer, Günter Putz, Wolfgang Dolesch, Konrad Kogler, Bernhard Winkerl und Günther Simon.

Radweg oberes Lafnitztal wird verwirklicht

17 Kilometer langer Radweg im oberen Lafnitztal wird realisiert.  Bereits vor zwei Jahrzehnten hegte der Waldbacher SP-Gemeinderat sowie „Ideenvater des Radwegprojektes oberes Lafnitztal“ Konrad Kogler den Gedanken, einen Radweg von Waldbach-Mönichwald nach Rohrbach an der Lafnitz zu errichten. Nun soll diese Idee ins Leben gerufen werden. Der Baustart des Radweges erfolgt im Frühjahr 2020, befahrbar soll die geschotterte Strecke ab Herbst 2020 sein. Der nach Möglichkeit größtenteils...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Barbara Welte

BUCH TIPP: Blaise Leclerc – "Lebendiger Boden - Gartenboden verstehen und verbessern"
Den Gartenboden besser verstehen

Wer sich in das Thema "Boden" und dessen Bewirtschaftung vertiefen will, ist mit diesem Buch gut beraten: Im Boden befinden sich zahlreiche Organismen. Es hilft ungemein, die Abläufe im Boden zu verstehen. Genau erklärt wird der Aufbau des Bodens, welche Pflanzen gedeihen und welche Vorgänge ablaufen sowie Analyse des Gartenbodens und Bearbeitungsmöglichkeiten. Ein hochwertiger Praxisratgeber mit ausführlichem Hintergrundwissen. Stocker Verlag, 176 Seiten, 19,90 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
V.l.: BH Max Wiesenhofer, Vzbgm. Günter Tromayer, eh. Vzbgm. Johann Zinggl, Bgm. Waltraud Schwammer, Kassier Franz Höller und NRabg. Christoph Stark.
18

Bauhoferöffnung
Segnung und feierliche Eröffnung des Bauhofs Dechantskirchen

Am Freitag, dem 14. Juni wurde der neue Bauhof der Gemeinde Dechantskirchen feierlich seiner Bestimmung übergeben. Nach der Begrüßung durch Bgm. Waltraud Schwammer zelebrierte Pfarrer Wolfgang Fank die Segnung des neuen Bauhofs. Zahlreiche Bürger und Ehrengäste folgten der Einladung zur Eröffnungsfeier, unter anderem NRabg. Christoph Stark in Vertretung von LH Hermann Schützenhöfer, BH Max Wiesenhofer, Bgm. und Vzbgm. der Wechselland- und Nachbargemeinden sowie Gemeindevertreter und...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Barbara Welte
Anzeige
2 7 4

Gewinnspiel
Mit Siblik SmartHome 4 Funk-Alarmanlagen-Systeme von Diagral im Wert von jeweils 1.200 Euro gewinnen!

Smart Home Technologien sind auf dem Vormarsch. Laut einer deutschen Studie* möchte sich jeder Dritte in den nächsten 12 Monaten eine smarte Anwendung für zu Hause anschaffen. Und dabei steht das Thema Sicherheit sowohl bei Frauen als auch bei Männern an erster Stelle. Viele Interessenten haben aber immer noch Respekt vor komplizierter Technik aufwendiger Installation. (*Bitcom Research 2018) Siblik SmartHome setzt neue Standards für ein sicheres Zuhause mit einfach installierbarer...

  • Wien
  • Thomas Haas
Alles neu: Die indirekte Beleuchtung und die Holzmöblierung geben dem neu gestalteten Speisesaal im Haus der Frauen eine angenehme Atmosphäre.
11

Baureportage
Haus der Frauen: Hier speist "frau" jetzt noch lieber

Modern und neu strukturiert zeigt sich der Speisesaal im Haus der Frauen. ST. JOHANN/HERBERSTEIN. Knapp fünf Monate dauerten die Renovierungsarbeiten, nun strahlt der Speisesaal im Haus der Frauen in St. Johann bei Herberstein im neuen Glanz. In seiner ursprünglichen Form hatte er seit der Eröffnung des Erholungs- und Bildungszentrums am 1. Mai 1982 bestanden. Nach 36 Jahren war es Zeit für eine Modernisierung. Neben einer zeitgemäßen Gestaltung wurde auch auf eine verbesserte Raumnutzung und...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Bürgermeister Franz Jost und Vizebürgermeister Johann Rath beim Lokalaugenschein vor der Filialkirche in Übersbach.
3

Renovierung
Filialkirche Übersbach wurde "trocken gelegt"

Um Vernässungen an den den Kirchenmauern entgegenzuwirken wurden um die Filialkirche Übersbach Drainagen gelegt. Als nächstes folgt die Innenausfärbelung. ÜBERSBACH. 110.000 Euro sind bis dato in die Renovierungsmaßnahmen an der Filialkirche Übersbach geflossen. Nachdem man 2017 mit der Renovierung des Aufganges zur Kirche und des Kirchenvorplatzes gestartet hatte, widmete man sich in den vergangenen Wochen der Trockenlegung des Kirchengebäudes durch die Rundum-Verlegung von Drainagen, einer...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Energie wird wieder teurer. Dennoch haben Privathaushalte Möglichkeiten ihre Kosten im zu Zaum zu halten – etwa durch den Anbieterwechsel.
2 2

Stromkosten
Wer wechselt, spart bei Energierechnung

Auch wenn die Energiepreise gestiegen sind, haben Haushalte die Möglichkeit, Kosten zu senken. Die Energiepreise steigen und eine Welle an Preiserhöhungen ist 2018 durch das Land gegangen, wie der Energieregulierbehörde E-Control bei der Präsentation ihres Tätigkeitsberichts betonte. Viele Haushalte werden die Steigerungen bei ihrer Gas- und Stromrechnung schon bemerkt haben. Strom: Bis zu 60 Euro mehr Doch die Steigerungen variieren stark unter den verschiedenen Energieanbietern. "Die...

  • Linda Osusky
Innenarchitektin Bianca Schönbichler: "Was das Licht angeht, sind wir Menschen ein bisschen wie Motten: es zieht uns an."
1 3

Gesund Wohnen
Wie das Raumklima unser Wohlbefinden beeinflusst

Wir verbringen rund 80 Prozent unserer Zeit in Innenräumen. Umso wichtiger ist es, dass das Raumklima unsere Gesundheit nicht schadet. meinbezirk.at sprach mit der Innenarchitektin Bianca Schönbichler über gesundes Wohnen. Was bedeutet gesund wohnen? BIANCA SCHÖNBICHLER: Zuerst muss man sich seiner individuellen Bedürfnisse bewusst werden. Dann setzt man diese um, am besten mit nachhaltigen Materialien. Der Wohnraum ist nach der Kleidung wie eine zweite Hülle. Daher ist es wichtig, dass das...

  • Linda Osusky

Bauen & Wohnen aus Österreich

Probleme mit den Nachbarn? Das Beste bei Konflikten mit Nachbarn ist natürlich, wenn man sich mit ihnen aussprechen kann und gemeinsam eine Lösung findet.
Aktion 4

„Bleiben Sie zuhause!“
Was tun, bei lästig lauten Nachbarn?

„Bleiben Sie zuhause“, hieß und heißt es immer noch in der Corona-Pandemie. Doch wie soll man es zuhause aushalten, wenn einen die Nachbarn mit Lärm, Gestank und sonstigen Immissionen quälen? ÖSTERREICH. Dass man in Zeiten von Homeoffice, Lockdowns und Co. mehr von seinen Nachbarn mitbekommt, als man sich wünscht, ist wohl unvermeidbar. Doch was muss man dulden und was nicht? Und wie verhält man sich in gemeinschaftlich genutzten Flächen und Räumen richtig? Gilt dort Maskenpflicht, ein Abstand...

  • Anna Richter-Trummer
Dachgeschosswohnungen erfreuen sich in Österreich an großer Beliebtheit.
Aktion 2

Vergleich der Bundesländer
So teuer sind Dachgeschosswohnungen

Dachgeschosswohnungen bieten eine freie Sicht auf die Stadt, großzügige Außenflächen und niemanden, der einem auf dem Kopf herumtrampelt, weshalb sie zu den schönsten Einheiten aller luxuriösen Projekte gehören. Genau deshalb sind sie aber zumeist auch die teuersten Einheiten, denn das Wohnen in den doppelten Top-Lagen hat seinen Preis. ÖSTERREICH. Im Durchschnitt sind Dachgeschosswohnungen in Österreich 93 m² groß. Damit sind die Wohnungen direkt unter dem Dach deutlich größer als...

  • Adrian Langer
Die teuersten Immobilien Österreichs: Wenig verwunderlich findet man jene Immobilientransaktionen mit den höchsten Preisen im noblen Kitzbühel in Tirol.
3

Haus für 19,8 Mio.
Die teuersten Immobilien Österreichs

Österreich kauft Immobilien, aber in welchen Regionen werden am meisten gekauft, wo am meisten verkauft? Wie teuer war Österreichs teuerstes Einfamilienhaus und in welchem Bundesland befindet sich die exklusivste Wohnung? ÖSTERREICH. Die meisten Immobilientransaktionen gab es in der steirischen Bundeshauptstadt Graz (Steiermark). Wenig verwunderlich findet man jene mit den höchsten Preisen im noblen Kitzbühel in Tirol. Das größte verkaufte Grundstück ist hingegen in Niederösterreich zu finden,...

  • Anna Richter-Trummer
Bei 71 Prozent der Umzugswilligen ist der Wunsch bereits so weit gediehen, dass sie begonnen haben, nach einer Immobilie zu suchen
Aktion 7

Corona-Pandemie
Jeder Zweite will umziehen

Jeder Zweite möchte seine Wohnsituation verbessern, jeder Dritte meint, der Grund dafür liege in der Corona-Pandemie: Das besagt eine aktuelle Integral Trendstudie. BAUEN & WOHNEN. Konkret sind es 48 Prozent der Österreicher, die angeben, sie wollen ihre Wohnsituation verbessern. Für die Trendstudie „Wohnen - Wunsch und Wirklichkeit“ hat Integral Markt- und Meinungsforschung im November 2020 für ImmoScout24 1.000 Österreicher von 18 bis 69 Jahren online repräsentativ für diese Zielgruppe...

  • Anna Richter-Trummer

Beiträge zu Bauen & Wohnen aus

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.