Mehrfaches Gold für Tiroler Honig

Die Preisträger aus dem Bezirk Imst
  • Die Preisträger aus dem Bezirk Imst
  • Foto: Imkerverband
  • hochgeladen von Petra Schöpf

TIROL. Vor kurzem fand im Centrum Weerberg die 9. Tiroler Honigprämierung statt. Imkerinnen und Imker aus ganz Tirol nahmen mit ihren besten Honigen an diesem süßen Wettbewerb teil. Am Ende gab es nicht nur zahlreiche Medaillen, sondern auch ein besonderes Jubiläum zu feiern.

172 ImkerInnen

Der Veranstaltungssaal Centrum am Weerberg glich einem Bienenstock: 172 Imkerinnen und Imker waren aus allen Teilen Tirols herbeigeströmt, um ihre besten Honige bei der 9. Tiroler Honigprämierung auszeichnen zu lassen. Insgesamt 137 Gold-, 30 Silber und fünf Bronzemedaillen konnten die TeilnehmerInnen dabei für sich und ihre fleißigen Bienen einheimsen.
„Dieser Wettbewerb zeigt einmal mehr die hervorragende Qualität des Tiroler Honigs. Die heurige Trockenheit und Hitze konnten dem nichts anhaben. Im Gegenteil. Trotz geringerer Erträge ist der Tiroler Honig das, was er ist: ein Naturprodukt der Spitzenklasse“ zeigt sich der Präsident des Tiroler Imkerverbandes, Reinhard Hetzenauer, ob der Güte der Tiroler Honige und dem Erfolg seiner Imkerinnen und Imker euphorisch.

Hohe Standards

Insgesamt 220 Tiroler Honige wurden dafür vom Labor der Landeslehranstalt in Imst unter die Lupe genommen. Dabei wurden die Honige auf Wassergehalt, Leitfähigkeit und die Sauberkeit hin untersucht. Im Anschluss wurden sie von einer Fachjury unter der Leitung von Imkermeister Martin Ennemoser verkostet und im Geschmack beurteilt. Getreu dem Spruch „Das Auge isst mit“ floss auch die Gestaltung und Etikettierung der Honige in die Bewertung der Jury mit ein.
„Diese Honigprämierung ist weniger ein Wettkampf, sondern viel mehr ein Ansporn für die Imkerinnen und Imker, die Qualität ihrer Honige beständig hoch zu halten. Die zahlreichen Auszeichnungen zeigen, dass das auch heuer wieder gelungen ist“ freut sich Hetzenauer über den Erfolg seiner Bieneler.

Der Tiroler Imkerverband

... ist ein gemeinnütziger Verein. Der Verband wurde 1892 gegründet. Sein Zweck ist die Förderung der Bienenhaltung in Tirol. Der Verband vertritt rund 3000 Imker und 100 Imkervereine in Tirol. Ing. Reinhard Hetzenauer aus Axams ist Präsident des Tiroler Imkerverbandes.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen