Fünf Millionen Euro kostete der Neubau des Kindergartens samt Kinderkrippe
Tarrenz feierte das neue Schmuckstück

17Bilder

TARRENZ. Nahezu das halbe Dorf war in der vergangenen Woche zur Einweihung des neuen Kindergartens samt Kinderkrippe im Tarrenzer Zentrum gekommen. Natürlich durfte auch eine Vielzahl von Ehrengästen nicht fehlen. Bürgermeister Rudolf Köll begrüßte neben LR Johannes Tratter zahlreiche Bürgermeisterkollegen aus dem Bezirk, darunter Markus Moser aus Mils und Willi Schatz aus Karres sowie den Imster Stadtchef und Landtagsabgeordneten Stefan Weirather. Auch die beiden Planer Martin Tabernig und Alois Zierl, die den Architektenwettbewerb für sich entscheiden konnten, waren vor Ort und beantworteten nach dem Festakt viele Fragen rund um das neue Schmuckstück im Ort. Rund fünf Millionen Euro kostete der Neubau des Kindergartens samt Kinderkrippe, drei Millionen wurden über das Land Tirol gefördert. Einig war man sich, das hier einer der schönsten Kindergärten in ganz Tirol seiner Bestimmung übergeben wurde, beste Materialien wurden verarbeitet, der gesamte Bau besticht durch offene Bauweise und eine wohldurchdachte Infrastruktur. Der Festakt selbst wurde neben der Bläsergruppe von den Kindergartenkindern samt ihren "Tanten" mitgestaltet, sie sorgten mit ihren musikalischen Beiträgen für Entzücken beim Auditorium. Auch einer Gesamtfläche von 2000 Quadratmetern finden vier Gruppen der Kinderkrippe und fünf Kidergarten-Gruppen Platz.

Autor:

Clemens Perktold aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.