Kapferer und Kapferer
VW ID.3 als Stargast bei E-Möbility Weekend (mit Video)

Dominic (v.) und Benedikt (h.) Kapferer inszenierten die Vorstellung des neuen VW ID.3 mit einem äußerst gelungenen Sketch.
11Bilder
  • Dominic (v.) und Benedikt (h.) Kapferer inszenierten die Vorstellung des neuen VW ID.3 mit einem äußerst gelungenen Sketch.
  • Foto: Schöpf
  • hochgeladen von Petra Schöpf

UMHAUSEN (ps). Unter Einhaltung des vorgeschriebenen Corona-Sicherheitskonzeptes veranstaltete "Kapferer und Kapferer" das "E-Möbility Weekend" mit der Präsentation des neuen VW ID.3. Grundsätzliches über die neue Generation der Elektromobile aber auch die Geschichte von Verbrennungsmotoren bis hin zur revolutionären Entwicklung der Fortbewegungsmittel zeigte Benedikt Kapferer in seinem Impulsvortrag vor den geladenen Gästen auf. "Berücksichtigt man alle Komponenten von Produktion bis zum laufenden Betrieb, kann man grob sagen, dass man mit einem E-Auto ab 100.000 Kilometer wirklich CO2 einspart", informierte Kapferer.
Trotz der Hygienemaßnahmen wurde es eine gelungene Veranstaltung, die vom Längenfelder Acoustic Duo "Hatcheck" stimmungsvoll umrahmt wurde.

Fahren wird zum Erlebnis

Der neue VW ID.3 war zu Recht der Stargast des Freitagabend und bei den Probefahrten am Samstag und Sonntag. Der VW-Konzern bringt später als der Mitbewerb ein E-Auto in seiner Klasse auf den Markt, umso vielversprechender wirken die Eckdaten des VW ID.3. "Die Reichweite ermöglicht eine Fahrt nach Wien ohne Halt, danach benötigt der Fahrer eine Pause und der VW 36 Minuten Schnellladezeit", meint Lisa Maria Hitthaler, Autoverkäuferin bei "Kapferer und Kapferer". Doch die theoretischen Zahlen geraten ins Hintertreffen, ist man einmal Probegefahren mit diesem wahr gewordenen Meisterwerk deutscher Ingenieurskunst. 

Aufgeräumtes Raumwunder

In einem übersichtlichen Cockpit verstecken sich optische Highlights wie Geschwindigkeitsanzeige in der Windschutzscheibe. Sprachsteuerung und autonomes Fahren sind technische Glanzlichter, doch wirklich herausragend ist das unglaubliche Fahrerlebnis. Mittels grandiosem Drehmoment wird eine rasante Beschleunigung ermöglicht, dennoch fühlt sich die Fahrt wie sanftes Gleiten auf Wolken an.
Bei seinem aufgeräumten Interieur wurde an überflüssigem Schnickschnack gespart, das Multifunktionslenkrad und ein großes Display sind die Hauptbedienelemente. Der VW ID.3 ist ein wahres Raumwunder, im Fond finden auch größere Fahrgäste reichlich Platz. Will man mehr Gepäck unterbringen, kann der Kofferraumboden versenkt werden. Einer Urlaubsreise zu viert mit dem E-VW stünde also nichts im Wege. Einzig bei der Frage, wer fahren darf könnte es zu Diskussionen kommen.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen