Wanderer in Längenfeld tödlich verunglückt

Polizeihubschrauber Libelle

LÄNGENFELD: Am Abend des 17. August wurde die Bergrettung Längenfeld zur Suche einer vermissten Person alarmiert. Ein Wanderer, der im Bereich Hauerkogl - Geigenkamm unterwegs war und am Abend nicht Zuhause angekommen ist, wurde als vermisst gemeldet. Die Gegend wurde von den Bergrettern und Hundeführern bis weit nach Mitternacht abgesucht. Ein aus Salzburg angeforderter Polizeihubschrauber überflog das Gebiet mit der Wärmebildkamera konnte die Person jedoch nicht ausfindig machen. In den frühen Morgenstunden wurde die Suche mittels Hubschrauber und Bergrettern fortgeführt. Gegen 7:15 Uhr konnte der Wanderer aus dem Polizeihubschrauber Libelle geortet werden, für den Einheimischen kam jedoch jede Hilfe zu spät. Er dürfte über steiles, felsdurchsetztes Gelände abgestürzt sein und konnte nur noch tot geborgen werden. Die Absturzursache ist derzeit nicht bekannt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen