Adventkalender voller Sachspenden für Sozialmarkt Imst

Bei der Übergabe in der Pfarrkirche Arzl: v.l. SOMI Obmann Andreas Sailer u. Geschäftsführer Stellvertreterin Irene Altmann, von der Pfarre Arzl Edith Kopp u. Angela Plattner
2Bilder
  • Bei der Übergabe in der Pfarrkirche Arzl: v.l. SOMI Obmann Andreas Sailer u. Geschäftsführer Stellvertreterin Irene Altmann, von der Pfarre Arzl Edith Kopp u. Angela Plattner
  • Foto: Rimml Hans
  • hochgeladen von Hans Rimml

Bedürftigen Menschen helfen - dieser Leitspruch steht beim SOMI in der Pfarrgasse 26. neben dem Grundprinzip "Lebensmittel verwenden statt verschwenden" ganz vorne.

Das Sortiment des Geschäftes reicht von frischen Grundnahrungsmittel für den täglichen Gebrauch (aber auch Nahrungsmittel mit längerer Haltbarkeit) über Hygiene- und Kosmetikartikel bis hin zu Textilien und vieles mehr.
Alle angebotenen Artikel stehen zu einem günstigen Preis allen Kundinnen und Kunden mit geringem Einkommen zur Verfügung.
Der Vorstand mit den vielen ehrenamtlichen HelferInnen dieser besonderen Einrichtung freut sich natürlich auch über jede Art der Unterstützung.

Eine solche Unterstützung wurde in der Vorweihnachtszeit 2020 von Edith Kopp von der Pfarre Arzl ins Leben gerufen. Die Idee war eine Art Adventskalender rückwärts. Man sollte beim öffnen der Tür nicht etwas rausbekommen, sondern man sollte etwas reingeben.
Dafür konnte man in einen bereit gestellten "Leiterwagen" in der Pfarrkirche Arzl ab 1. Dezember jeden Tag eine Sachspende wie Hygieneartikel, haltbare Lebensmittel, Textilien oder Ähnliches legen. Zusammen gekommen ist ein übervoller "Leiterwagen" mit hochwerten Sachen. Dafür möchte sich die Initiatorin dieser vorweihnachtlichen Aktion, Edith Kopp bei der Arzler Bevölkerung recht herzlich bedanken.
Diese Sachspenden wurden noch vor Weihnachten für den Verkauf an Menschen mit niedrigem Einkommen, (diese Gruppe in der Bevölkerung wird auch in unserer Region immer größer) dem Sozialmarkt Imst übergeben.
Der Obmann Andreas Seiler und Geschäftführer Stellvertreterin Irene Altmann kamen zur Übergabe in die Arzler Pfarrkirche. Sie zeigten sich sehr erfreut und bedankten sich bei der Pfarre mit Helferinnen und der Arzler Bevölkerung für die besondere Unterstützung.

Am Schluss noch die Einladung vom Obmann des seit dem Jahre 2006 bestehenden Vereines "Sozialmarkt Imst" an alle Personen mit geringem Einkommen aus dem Bezirk Imst und dem gesamten Oberland: Habt keine Scheu, nehmt das Angebot an, kommt vorbei, schaut es euch an, ihr werdet begeistert sein ..... und sicher wiederkommen.

Die Öffnungszeiten:
Dienstag 9:00 Uhr - 12:00 Uhr
Mittwoch 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Donnerstag 9:00 Uhr - 12:00 Uhr

Bei der Übergabe in der Pfarrkirche Arzl: v.l. SOMI Obmann Andreas Sailer u. Geschäftsführer Stellvertreterin Irene Altmann, von der Pfarre Arzl Edith Kopp u. Angela Plattner
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen