Gregor Raggl gewinnt Austria Mountainbike Liga U23-Wertung

Die letzte Station der Austria Mountainbike Liga war für Ötztal SCOTT Racing überaus erfolgreich. Simon Scheiber wird in Kirchberg im internationalen Spitzenfeld sehr guter 8. Gregor Raggl holt sich mit einer Top-Leistung die U23-Wertung der Austria Mountainbike Liga.

Kirchberg/Tirol. Wie im vergangenen Jahr ist Gregor Raggl der beste U23-Mountainbiker Österreichs. In Kirchberg konnte der junge Tiroler vom Ötztal SCOTT Racing Team nicht nur mit dem elften Platz manchen Elite-Herren schlagen, sondern holte sich auch noch überlegen die U23-Wertung der Austria Mountainbike Liga. Dabei war es heuer nach seinem Sturz beim Rennen in Haiming und dem damit verbundenen Nichtantreten in Graz ein Zielsprint. „Mit zwei Topleistungen in Windhaag und hier in Kirchberg konnte ich diese wichtige Gesamtwertung noch holen“, erklärt Raggl. „Gerade in meinem letzten Jahr in der U23 war mir dieser Sieg in der höchsten österreichischen Rennserie besonders wichtig.“

Raggl gewinnt die Austria Mountainbike Liga vor dem Neuseeländer Samuel Gaze und dem Steirer Philipp Wetzelsberger und kürt sich so bereits zum zweiten Mal in Serie zum besten U23-Fahrer Österreichs. „Das Rennen heute in Kirchberg war wirklich sehr gut. Mit dem elften Platz in diesem Elitefeld bin ich mehr als zufrieden. Es zeigt, dass ich auch in der Elite vorne mitfahren kann.“

Tolle Leistung von Simon Scheiber
Beim Cross Country in Kirchberg konnte aber auch Simon Scheiber aufzeigen. Mit Platz 8 zeigt Scheiber weiter aufsteigende Form und wird knapp hinter Uwe Hochenwarter zweitbester Österreicher in dem sehr gut besetzten Feld. „Ich konnte Rund um Runde Zeit gutmachen“, erklärt Scheiber. „Auch die Zeitabstände zu den absoluten Topfahrern sind gering. Jetzt ist das nächste große Ziel die Staatsmeisterschaft Mitte Juli in Tirol.“

Karl Markt konstantester Österreichischer Mountainbiker

Karl Markt musste das Rennen in Kirchberg leider gesundheitsbedingt frühzeitig beenden. Dennoch konnte Markt in der Gesamtwertung der Austria Mountainbike Liga seinen zweiten Platz halten und wird damit bester Österreicher in der höchsten Rennklasse Österreichs. „Ein schöner Erfolg, auch wenn ich in Kirchberg gerne noch den Gesamtsieg fixiert hätte, aber eine Verkühlung hat mich leider gestoppt“, meint Charly Markt. „Aber mit meinem Abschneiden in der Austria Mountain Bike Liga bin ich zufrieden. Ich bin konstant in die Top-Ränge gefahren und habe gezeigt, dass mit mir immer zu rechnen ist.“

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an. Mit etwas Glück kannst du eine Auszeit für 2 Personen im 5*s ASTORIA Resort Seefeld gewinnen!

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen