Lauf-Großevent „Salomon 4 Trails“ macht Halt in der Ferienregion Imst

Am 10. Juli werden die Trailrunner nach 46,3 zurückgelegten Kilometern beim Imster Sportzentrum einlaufen.
2Bilder
  • Am 10. Juli werden die Trailrunner nach 46,3 zurückgelegten Kilometern beim Imster Sportzentrum einlaufen.
  • Foto: Salomon 4 Trails, Sportograf.com
  • hochgeladen von Ingrid Schönnach

Vier Etappen, 160 km durch drei Länder, 9800 Höhenmeter: Knapp 500 Athleten aus 28 Nationen wagen sich dennoch - oder gerade deshalb – an das große Laufabenteuer "Salomon 4 Trails". Imst hat sich in den vergangenen Jahren als Etappenort etabliert und wird die Ausdauer-Sportler heuer am 10. Juli beim Sportzentrum in Empfang nehmen.
Es wird hart, sehr hart! Salomon 4 Trails – ein Trailrunning-Event der Superlative – führt von 9. bis 12. Juli hunderte Laufsportler abseits gepflasterter Wege durch die schönsten Gebirge Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Start ist traditionell in Garmisch-Partenkirchen. Die weiteren Etappenorte heißen Ehrwald, Imst und Landeck. Ziel ist im 2000 Meter hoch gelegenen Samnaun in der Schweiz.
Die Veranstalter haben nur die attraktivsten und beeindruckendsten Landschaften als „Kulisse“ ausgesucht. Imst wird 2014 bereits zum vierten Mal Etappenort sein. Am Donnerstag, 10. Juli, werden die Athleten im Laufe des Nachmittages beim Imster Sportzentrum feierlich empfangen. Die schnellsten Athleten werden gegen 11.30 Uhr in Imst erwartet, bis 17 Uhr sollten auch alle Hobbyläufer im Ziel sein.

Wann: 10.07.2014 11:30:00 Wo: Sportzentrum Imst, Imst auf Karte anzeigen
Am 10. Juli werden die Trailrunner nach 46,3 zurückgelegten Kilometern beim Imster Sportzentrum einlaufen.
Am 11. Juli folgt um Punkt 8 Uhr beim Sportzentrum Imst der Startschuss zur dritten Etappe.

(Abdruck honorarfrei)
Autor:

Ingrid Schönnach aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen