14.09.2014, 14:31 Uhr

Arzler Bürgermeister ein "Sechziger"

Ein "Schnapserl" zum Geburtstag - viele kamen um mit dem Bürgemeister zu gratulieren
Arzl im Pitztal: Gemeindesaal | Vergangen Freitag wurde von der Gemeinde Arzl im Pitztal für Bürgermeister Siegfried Neururer ein großes Fest zu seinem 60. Geburtstag organisiert.

Die Formationen wie Musikkapelle Arzl, Schützenkompanie Wald, Fahnenabordnungen aller Traditionsvereine der Gemeinde, der Pitztalchor, Ehrengäste aus Politik wie Landtagsabgeordnete Bgm. Stefan Weirather und Bgm. Mag. Jakob Wolf, die Pitztaler Bürgermeister Karl Raich aus Jerzens und Rupert Hosp aus St. Leonhard, Frau Vizebürgermeister Andrea Lechleitner aus Wenns, den fast vollzähligen Gemeinderat aus Arzl und Vertreterinnen Doris Reheis und Brigitte Flür von der Stadtgemeinde Imst trafen sich vor dem Gemeindehaus in Arzl um zum Wohnhaus des Bürgermeister zu marschieren. Auch Vertretungen der Lehrer und Pädagogen aus Schulen und Kindergärten der Gemeinde, des Tourismusverbandes Pitztal, die Sportgrößen Marlies Schild, Benni Raich und Mario Stecher aus der Gemeinde, Vertreter des Pflegezentrum und des Sozialsprengel Pitztal, Pfarrer, Diakon und Vertreter der Arzler Wirtschaft und Institutionen sah man neben vielen anderen geladenen Freunden und Bekannten als Ehrengästen.

Der Arzler Langzeitbürgermeister (steht in seinem 20. Dienstjahr) mit seine Familie wurde mit Marschmusik von seinem Bauernhof zum Gemeindehaus begleitet. Nach einer Ehrensalve und den Geburtstagsglückwünschen der Formationen ging es in den Gemeindesaal zum Festakt.

Vizebürgermeister Andres Huter begrüßte alle die zum Feiern gekommen waren und hielt einen kleinen Rückblick aus dem Leben von Siegried Neururer. Da konnte man erfahren dass der gelernte Schlosser in seiner Jugendzeit als Fußballer schon mit großem Ehrgeiz kämpfte. Nachdem er als Vollerwerbsbauer, Pächter der Taschachalm und als Kommandant der FFW Arzl schon mehr im öffentlichen Leben tätig wurde, entschloss er sich im Jahre 1991 für die politische Laufbahn. Im Oktober 1991 stellte er sich der Wahl zum VP-Obmann in Arzl. Damals hat nur eine Stimme (37/36) vermutlich über seine weitere "Politkarriere" entschieden.
Dann im März 1995 legte der damalige Langzeitbürgermeister Edgar Siegele aus gesundheitlichen Gründen sein Amt zurück, Neururer Siegfried war zu diesem Zeitpunkt sein Vize. Am 07. Mai 1995 wurde er zum Bürgermeister (sein Gegenkandidat war Anton Staggl) zum Arzler Bürgermeister gewählt.

In den vergangen fast zwanzig Jahren konnte er viel für die Gemeinde erwirken, wie etwa Ausbau in der Infrastruktur oder Vereinsarbeit. Aber vor allem durch die Großprojekte wie der Ausbau des Gewerbegebietes und Bau des Pitztaler Pflegezentrums in Arzl machte er sich als Bürgermeister einen Namen über die Gemeindegrenzen. Wie man von ihm selber zu hören bekam ist er jetzt mit seinen sechzig Lebensjahren noch lange nicht Amtsmüde, er hat immer noch viele "Illusionen und Träume" für die Zukunft.
Nach der Festansprache von Landtagsabgeordneten Wolf, dieser übermittelte auch die persönlichen Geburtstaggrüße von Landehauptmann Günther Platter und dem Präsidenten der Tiroler Landwirtschaftkammer Josef Hechenberger, bedankte sich Siegfried Neururer bei allen Gästen, Familie, Freunde, Bekannte und Organisatoren für das beeindruckende Geburtstagsfest und allen überbrachten Glückwünsche und Geschenke zu seinem Geburtstag.
Nach dem "Bieranstich" des noch gut erhaltene, in bester Gesundheit und Laune befindlichen Jubilars wurde dann im gefüllte Arzler Gemeindesaal der Geburtstag des "Dorfchefs" gefeiert.
2014.09.14
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.