26.10.2016, 00:01 Uhr

„Ältester Traditionsbetrieb Tirols feiert 1290 Jahre seines Bestehens!“

Drei 50-Jahre-Jubiläen: Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf gratulierte den drei ausgezeichneten Traditionsunternehmen aus dem Bezirk Imst. (Foto: Die Fotografen)
BEZIRK. Im Congress Igls wurden kürzlich 31 Tiroler Traditionsunternehmen mit einem runden Geburtstag von Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf im Rahmen eines Galaabends geehrt, davon drei aus dem Bezirk Imst. Dabei feierte der Postgasthof Gemse in Zams mit dem 1290. Jahr seines Bestehens ein Rekordjubiläum.

Drei Traditionsbetriebe aus dem Bezirk wurden geehrt

Die Betriebe Hotel Auderer in Imst, Autohaus Rudolf Neurauter in Mötz und die Hochzeiger Bergbahnen feierten heuer ihr 50 jähriges Bestandsjubiläum.
„Mit dieser Feier sagen wir den Menschen, die hinter den Traditionsunternehmen stehen, ein herzliches Dankeschön – für Ihr Engagement, die Sicherung von Arbeitsplätzen, die Versorgung unserer Bevölkerung und den unverzichtbaren Beitrag für unser Sozialsystem“, betonte Zoller-Frischauf als Initiatorin dieser Ehrung in ihrer Festansprache.

Aus Innsteinen gebaut

Stolze 1.290 Jahre alt ist der Postgasthof Gemse in Zams und steht auf der Bauparzelle 1, wo er der erste als besiedelt erfasste Punkt ist. Gewölbe und Mauern des Gebäudes wurden aus Steinen aus dem Inn gebaut. Direkt an der alten Römerstraße Via Claudia Augusta gelegen, finden sich sowohl im und vor dem Haus römische Ziehbrunnen. Geführt wird der Betrieb mit einer Küche auf internationalem Niveau vom Besitzer, Wirt und Koch Josef Haueis.
Die ersten tausend Jahre stand der Gasthof im Besitz der Familie Zobl. Die einzige Tochter der Familie heiratete dann in die Familie Haueis, die nun seit 290 Jahren im Besitz des Gasthofs steht. Die Familie Haueis war stets politisch sehr aktiv und stellte in ihrer langen Geschichte mehrere Bürgermeister der Gemeinde Zams. Zuletzt hatte diese Position Ende der 50-er Jahre Hermann Haueis inne.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.