12.10.2014, 08:00 Uhr

Mehr als 10.000 Besucher bei erstem Haiminger Markttag

(Foto: Foto: Polak Mediaservice)

Die Haiminger Markttage haben zum 28. Mal unter Beweis gestellt, dass sie Tirols größter Erntemarkt sind. Tausende Tirolerinnen und Tiroler haben sich in der Oberländer Gemeinde wieder mit Köstlichkeiten aus der heimischen Landwirtschaft eingedeckt.

HAIMING. Schon bevor der Markt offiziell seine Pforten geöffnet hat, standen die Käufer Schlange am großen Marktstand der Haiminger Obstbauern. Hier, gewissermaßen im Zentrum der großen Schmankerlmeile, zeigte sich am Samstag, 11. Oktober, weshalb die Haiminger Markttage zur Institution geworden sind – die Begehrlichkeit nach den Haiminger Erzeugnissen und Spezialitäten, allen voran die Äpfel, ist unglaublich groß.

Starker Zustrom bereits am frühen Vormittag
Die unklaren Wettervorhersagen dürften viele Menschen motiviert haben schon früh am Morgen Richtung Haiming aufzubrechen. Entsprechend stark war der Markt schon am frühen Vormittag frequentiert. Doch das Wetter sollte bis in den Nachmittag hinein halten und der Besucherzustrom den ganzen Tag hindurch nicht abreißen. Sehr zur Freude der Organisatoren. „Wir haben schon so viele erfolgreiche Märkte erlebt. Doch auch heuer waren wir wieder überwältigt vom Zuspruch den wir aus ganz Tirol und sogar über die Grenzen bis in den süddeutschen Raum hinaus erfahren. Es war großartig“, fasst Josef Glatzl, der Obmann der Haiminger Markttage, das Geschehen des ersten diesjährigen Marktsamstages zusammen. Mehr als 10.000 Besucher waren bis Nachmittag in Haiming auf den Beinen, um sich mit frischen Produkten einzudecken. Zum 28. Mal finden die Haiminger Markttage 2014 übrigens statt. Was einst als kleine, lokale Veranstaltung mit einigen wenigen Ausstellern begann, hat sich mittlerweile zu einer der größten Veranstaltungen im Tiroler Herbst entwickelt. An beiden Marktsamstagen strömen zwischen 20.000 bis 25.000 Besucher zu Tirols größtem Erntemarkt.

85 Aussteller auch am zweiten Marktsamstag

Am Samstag, 18. Oktober, halten die Standbetreiber in der Oberländer Gemeinde zum zweiten Mal Hof. Auch dann gibt es wieder das bewährte Haiminger Sortiment und die Möglichkeit zu Verkosten und einzukaufen. 85 Aussteller präsentieren ihr Angebot ihr vielfältiges Angebot, das angefangen von den Haiminger Klassikern, den Äpfeln, über Birnen, Erdäpfel, Käse, Bio-Brotgetreide, Schnäpse, Gemüse, Kürbisse, Eier, Schmankerln vom Bauernhof, Speck, Würste, Fohlenfleisch bis hin zu Brot und in Haiming angebautem Wein reicht. Ergänzt wird das umfassende Markt-Angebot mit Blumen, Nützlichem und Schönem für den Haushalt sowie Freizeitbekleidung.

Den Abtransport der eingekauften Ware haben auch heuer wieder mit großer Souveränität die Haiminger Kinder erledigt. Mit ihren „Apfeltaxis“ – kleinen Handwägen zum Transport von Äpfelkisten & Co. – stehen die jüngsten Bürger der 4.500 Einwohner Gemeinde den Marktbesuchern gegen ein Trinkgeld zu Diensten. Wie es eine Besucherin formulierte: „So ein Angebot und so ein Service gibt es nur in Haiming. Ich komme jedes Jahr hier her.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.