01.06.2017, 15:16 Uhr

Verein Ötztal Trailrunning gegründet, interessante Veranstaltungen folgen

UMHAUSEN (ps). Die Bergwelt des Ötztals bietet seit jeher für Wanderer und Bergsteiger eine Vielzahl an Routen in jeder Schwierigkeitsstufe, vom Anfänger bis zum Profi. Neuerdings erobern neue Sportarten, wie beispielsweise das Trailruning das Ötztal. Trailrunning bedeutet nichts anderes als laufen auf Wander- oder Forstwegen, über Stock und Stein.



Es gilt die Natur zu bezwingen, weit abseits von asphaltierten Straßen. Trailrunning Veranstaltungen, wie der Stuibenrun in Umhausen, erfreuen sich bei Spitzensportlern aber auch Hobbyläufern größter Beliebtheit. Aus gegebenen Anlass formierte sich zur Organisation und Abwicklung verschiedenster Veranstaltungen der Verein Ötztal Trailrunning mit Kooperation der Handelsschule Imst. Die Schüler der Patenklasse sollen eingebunden werden in die Organisation der Veranstaltungen und Festlichkeiten. Die zweite Auflage des Stuibenrun konnte schon erfolgreich über die Bühne gebracht werden. Als nächstes Event steht der am 21. und 22. Juli erstmals stattfindende Ötztaler Gletschenrun in Obergurgl-Hochgurgl am Programm.



Der neu gegründete Verein Ötztal Trailrunning, unter Obmann des Extremsportlers Martin Scheiber, hat es sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Trailrunning animieren zu können.
Bei der zweiten Auflage des Stuibenrun am 19. und 20. Mai waren rund 200 Teilnehmer am Start, Kinderrennen mitgezählt.


Der Gesamtsieger der Herren wurde Manuel Innerhofer vom Team Salomon mit neuem Streckenrekord von 52.03 Minuten. Bei den Damen dominierte Confortola Antonella aus Italien. Sieger der Ötztalwertung wurde Spillmann Andreas aus Umhausen. Events wie diese sind wie geschaffen dazu, die eigenen Grenzen auszuloten. Einiges an Überwindung kosten die 728 Stufen des Stuibenfallanstieges wohl auch den Härtesten unter den Harten. Das Gefühl, es geschafft zu haben, sei aber unbeschreiblich, sagt man.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.