08.06.2017, 10:17 Uhr

Wilder Ritt für die Längenfelder Musikkapelle

LÄNGENFELD. Bereits in sechs Orten des Musikbezirkes Silz war der Stabführerstab aus Silz zu Gast. Nachdem ihn die Mötzer Musikanten in Huben erfolgreich vom Maibaum herunter geholt haben, war der Stab nun eine abwechslungsreiche Woche in der Inntalgemeinde zu Gast. „Am Reiterhof unseres Musikanten Arnold Höpperger haben wir per Pferd den Stab an die MK Längenfeld übergeben. Ob der Ritt bis nach Längenfeld gelungen ist, das wissen wir nicht sicher“, schmunzelt der Mötzer Kapellmeister Siegfried Neuruer, der den Tambourstab an seinen Stabführerkollegen Gabriel Hausegger aus Längenfeld übergeben hat.

Über 40 Musikantinnen und Musikanten sind in Mötz aktiv bei der Musikkapelle dabei. „Die Musik ist uns sehr wichtig, wir sind aber auch für jeden Spaß zu haben“, sagt Obmann Roland Huter, der sich sehr erfreut über die gelungene Übergabe zeigt. Eines hat man den Längenfelder Musikanten aber auf alle Fälle gewährt: Vor dem wilden Ritt wurde mit einem Schnapsl angestoßen, wohl auch um die Nervosität des reitenden Stabführers etwas herabzusetzen. „Wir hoffen, dass der Stab heil beim Bezirksmusikfest in Silz wieder eintrifft“, meinen die Mötzer Musikanten unisono. Einen Rückblick über die abwechslungsreiche Woche in Mötz sowie Impressionen von der Stabübergabe am Pferd sind auf einem Videobeitrag festgehalten. Dieser kann auf www.mksilz.at, über Facebook und über www.bezirksblaetter.com angeschaut werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.