06.11.2016, 17:02 Uhr

Auf SPG Pitztal wartet hartes Frühjahr

David Lechner kämpft gegen Schönwies/Mils im Mittelfeld um den Ball. (Foto: Peter Leitner)
JERZENS (pele). Saison zwei in der Landesliga für die SPG Pitztal – und im Herbst lief einiges nicht so, wie sich die Verantwortlichen das vorgestellt hatten. Nur zwei Spiele konnten gewonnen werden, eine Partie endete unentschieden und gleich zehnmal mussten die Pitztaler als Verlierer den Platz verlassen. So auch am vergangenen Sonntag, an dem es in Jerzens gegen Winterkönig Schönwies/Mils eine klare 0:4-Pleite setzte. Vor allem war gegen Thomas Schmid kein Kraut gewachsen, der alle vier Tore für die Gäste erzielte.
Was den Pitztaler freilich auch in dieser Partie nicht abzusprechen war: sie kämpften aufopferungsvoll, gaben sich nicht geschlagen und versuchten alles, um im Spiel zu bleiben.
In jedem Fall gibt dieser Einsatzwille Hoffnung, dass sich die Mannschaft von Josef Deutschmann während der Winterpause konsolidiert, dann im Frühjahr mit neuem Elan angreift und den Klassenerhalt in der Landesliga West schafft.
In die Rückrunde starten die Pitztaler voraussichtlich am 1. April mit dem Auswärtsspiel gegen die auf Rang zwei liegenden und vom Ötztaler Florian Schlatter betreuten Zammer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.