11.02.2018, 16:53 Uhr

Simon will in den Weltcup

Simon Rueland ist stolz auf seine in Davos eroberte WM-Medaille. (Foto: Rueland)
MILS (pele). Ebenfalls bei der Junioren-Weltmeisterschaft der Alpinen im Einsatz war Simon Rueland aus Mils bei Imst. Und er konnte sich unter anderem gemeinsam mit Franziska Gritsch und Fabio Gstrein aus dem Ötztal über die Bronzemedaille im Teambewerb freuen.

„Das war natürlich ein toller Erfolg. In unserem Team macht es auch besonderen Spaß, gemeinsam um Medaillen zu kämpfen“, sagt der junge Oberländer. Dessen mittelfristiges Ziel es ist, in den Weltcupkader aufzurücken: „Ich durfte bisher schon zwei Weltcuprennen bestreiten. Am Anfang ist das natürlich schwierig, da du mit hohen Startnummern keine guten Pisten vorfindest.“

Bewundern tut Simon, der vor allem im Slalom zu Hause ist, laut eigenem Bekunden Superstar Marcel Hirscher: „Es ist ein Wahnsinn, mit welcher Sicherheit er unterwegs ist und die Konkurrenten dominiert.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.