25.06.2017, 12:05 Uhr

Tirols Schwimmnachwuchs präsentierte sich beim Oberlandcup in Imst

Bei der vierten Station des Oberlandcups präsentierte sich Tirols Schwimmnachwuchs.
IMST (dl) Zur vierten und letzten Station des Oberlandcup, am Samstag 24. Juni, traf die Schwimmelite des Tiroler Oberlands zum alles entscheidenden Wettkampf im Imster Schwimmbad aufeinander. Die Starter der angetretenen Vereine gingen in 7 Altersklassen in den Disziplinen Freistil, Brust, Schmetterling und der Lagenstaffel an den Start. Die Teilnehmer der Schwimmvereine aus Innsbruck, Zirl, Leutasch, Telfs, Imst, Landeck und Zams kamen zum Großteil aus dem Oberland. Mit dem SV Telfes nahm ein Team aus dem Stubaital und mit dem SV Reutte auch ein Team aus dem Außerfern an den Wettbewerben teil.

Die WSV Talente machten auf sich aufmerksam

Der Wassersportverein Imst konnte als Gastgeber auf Talente aus den eigenen Reihen setzen und entschied mit Xaver Pupeter über 50m Brust und Nils Rotter über 50m Freistil gleich zwei Wettbewerbe in der Altersklasse bis Jahrgang 2005 für sich. Im Bewerb über 200m Freistil mussten sich Nils Rotter auf Platz 2 und Xaver Pupeter auf Platz 3 nur Leo Fill vom SK Kruder Zirl geschlagen geben. Bei den Mädchen bis Jahrgang 2009 konnte sich Nina Sailer mit einem Sieg im Brettlschwimmen und zwei 2. Plätzen über 25m Brust und 50m Schmetterling gegen ihre starke Konkurrenz behaupten. Als einer der herausragendsten Schwimmer des Tages konnte Giovanni Krismer vom SK Leutasch alle bestrittenen Wettbewerbe in der Altersklasse bis Jahrgang 2009 für sich entscheiden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.