Ein Hoch der Frauensolidarität

V.l.n.r.: Ingrid Moritz (Leiterin der Frauenabteilung der Arbeiterkammer Wien), Sandra Frauenberger (Frauenstadträtin, SPÖ), Marlene Streeruwitz (Autorin und Regisseurin).
  • V.l.n.r.: Ingrid Moritz (Leiterin der Frauenabteilung der Arbeiterkammer Wien), Sandra Frauenberger (Frauenstadträtin, SPÖ), Marlene Streeruwitz (Autorin und Regisseurin).
  • hochgeladen von Petra Bukowsky

Sektempfang, geballte Frauensolidarität und eine gute Portion Humor bei der Verleihung zum 9. Wiener Frauenpreis im Wappensaal des Wiener Rathauses.

„Dieser Abend ist in ­doppelter Hinsicht etwas ­Besonderes“, begrüßte letzten Donnerstag ­Conférencière und ­ORF-Journalistin Uschi Kainz die zahlreich anwesenden Damen im Wappensaal des Wiener Rathauses. „Erstens, weil heute zwei Frauen geehrt werden, die den Frauenpreis verdient haben, und zweitens, we­il es der 9. Frauenpreis ist, sozusagen der letzte Frauenpreis vor dem ersten ­großen Frauenpreisjubiläum!“

Ergebnis guter Frauenpolitik
„Der Frauenpreisabend hat für mich als Frauenstadträtin etwas Kribbelndes, was ganz Wunderbares“, begann Frauenstadt­rätin Sandra Frauenberger (SPÖ) ihre feurige Rede für die Rechte der Frauen. „Es ist das Ergebnis dessen, was man tut, was man schafft für den frauenpolitischen Kampf.“

Der Preis, zu dem 3.000 Euro pro Preisträgerin und eine ­weibliche Bronzestatue gehören, wird jedes Jahr in neuen ­Kategorien vergeben. „Das zeigt die ­unterschiedlichen Bereiche auf, in denen Frauen wirken“, sagte ­Frauenberger und sprach von einer ­Schieflage in der Verteilung von bezahlter und unbezahlter Arbeit, was Frauen daran hindere, materiell, beruflich und ­gesellschaftlich zu ­partizipieren. „Wir wollen die Machtverhältnisse gerecht ­verteilen!“, so die engagierte und hoch motivierte Frauenstadträtin ­weiter und forderte einmal mehr ­Einkommenstransparenz als ­aktive Arbeitsmarktpolitik ein.

Die stolzen Preisträgerinnen
Brigitte Handlos, Jury-Mitglied neben Eva Linsinger und Tessa Prager, hielt die Laudationes auf die beiden zu ehrenden Damen:
Autorin und Regisseurin Marlene Streeruwitz erhielt den Preis in der Kategorie „Literarische Auseinandersetzung mit Rollenbildern“. „Da wäre eine Diskussion über Grundrechte notwendig“, meinte Marlene Streeruwitz. „Doch dazu müssten wir eine neue französische Revolution in der nettesten Weise vom Zaun ­brechen.“

Die zweite Preisträgerin, Ingrid Moritz, Leiterin der Frauenabteilung der Arbeiterkammer Wien, wurde für ihren „Stetigen Einsatz für Einkommensgerechtigkeit“ gefeiert.

Moritz und ihr Team werten unermüdlich Zahlen, Daten und Fakten zum Thema Einkommensgerechtigkeit aus. Die 3.000 Euro Siegesprämie will Moritz an die Frauenstelle des Beratungszentrums für Migrantinnen spenden. Nach der Verleihung wurde mit Sekt und einem delikaten Buffet zu den Klängen von DJane Suzie weitergefeiert.

Wo: Rathaus Hauptstiege, Rathausstraße, 1010 Wien auf Karte anzeigen
3 2

Gewinnspiel Wien Urlaub
1 Nacht für 2 Personen im Hilton Vienna Park plus WienPackage gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Lernen Sie Wien als WienerIn neu kennen!Wer schon immer einmal Wien durch die Augen eines Touristen erleben wollte, der bekommt mit unserem Gewinnspiel dazu die Möglichkeit. Abseits von Berufs- und...

Im neuen "Sisi Bräu" diniert man kaiserlich.Im neuen "Sisi Bräu" diniert man kaiserlich.Im neuen "Sisi Bräu" diniert man kaiserlich.
1 Aktion 4

Gewinnspiel Sisi Bräu
Sisi wäre hier Stammgast

Im Donau Zentrum eröffnete Christian Marth nun das "Sisi Bräu". Die bz war bei der "kaiserlichen Feier" dabei. WIEN/DONAUSTADT. Wer hat Kaiserin Sisi im 22. Bezirk schon entdeckt? Sie flaniert seit vergangener Woche in der Wagramer Straße 79 im Westfield Donau Zentrum herum, genauer gesagt im "The Kitchen" neben dem Saloon. Denn genau dort eröffnete Unternehmer Christian Marth, gebürtiger Burgenländer mit Stolz, das "Sisi Bräu". Er und sein Team bieten klassische, qualitativ hochwertige Küche,...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Im neuen "Sisi Bräu" diniert man kaiserlich.
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen