Möbel Corso
Klimt um den Hals gewickelt

Susanne Wirth verkauft in ihrem Geschäft "Möbel Corso" alles von Postkarten bis hin zu Antiquitäten.
  • Susanne Wirth verkauft in ihrem Geschäft "Möbel Corso" alles von Postkarten bis hin zu Antiquitäten.
  • Foto: Sebastian Habersack Martos
  • hochgeladen von Sophie Brandl

Susanne Wirth ist zwar schon in Pension, führt aber dennoch ein Geschäft im 1. Bezirk.

INNERE STADT. Auf einem Spaziergang Am Hof gibt es so einiges zu entdecken. Zwischen der Feuerwehr und den prachtvollen Gebäuden versteckt sich hinter der Nummer 12 ein kleines, aber feines Geschäft.

Susanne Wirth bietet dort in ihrem "Möbel Corso" "gehobene Geschenkartikel für Touristen", wie sie es nennt. "Ich liebe es bunt gemischt", verrät die 70-Jährige. Von modernen Lampen bis hin zu einem Barocktisch und den unterschiedlichsten Figuren: Hier schlägt jedes Sammlerherz höher. Wirth hatte zuvor 23 Jahre lang den "Möbel Corso" im 9. Bezirk geführt. Irgendwann war ihr das alles zu teuer und sie beschloss, einen Schlussstrich darunter zu ziehen.

Antiquariat und mehr

"Das Sterben der kleinen, persönlich geführten Geschäfte ist ja kaum aufzuhalten", meint sie. Im Sommer ging es nach Paris auf Urlaub, wo die Geschäftsfrau schöne Sachen kaufte und sich dachte, dass ein Shop doch etwas Schönes wäre. Zurück in Wien fand sie über eine Anzeige im Internet das Geschäftslokal mitten im 1. Bezirk.

Das Lokal stand ein Jahr lang leer. Nun hat der "Möbel Corso" seinen neuen Sitz in der Inneren Stadt. "Ich empfinde es nicht als Arbeit, denn ich mache es sehr gerne", strahlt Wirth. In ihrem Geschäft verkauft sie neben Vasen, Skulpturen, einem alten Barocktisch und anderen Möbeln auch Postkarten, Schals und Schmuck. Entscheidet man sich für ein Möbelstück, wird dieses selbstverständlich nach Hause geliefert.

"Am besten verkaufen sich die Schals mit Klimt-Motiv um 45 Euro pro Stück", erzählt Wirth. Ihr günstigster Artikel, die Postkarten, kostet 4,80 Euro. Unterstützung bekommt Wirth von ihrem Mann, der Tischler ist. Er hat sich unter anderem um den alten Barocktisch gekümmert, sodass dieser wieder fast wie neu aussieht. Den Tisch hat sie von einem Freund, der Antiquitätenhändler ist.

Jedes Stück erwerbbar

Jeden Tag fährt Wirth mit der Straßenbahn in ihr Geschäftslokal. Davor geht sie noch eine Stunde lang im Türkenschanzpark mit ihrem Hund spazieren. Ihr Geschäftslokal ist bunt gemischt und mit Liebe zum Detail gestaltet. Wenn jemand etwas bei mir kauft, freut mich das sehr", strahlt sie. "Doch viele Personen sehen bei meinem Fenster rein und trauen sich anscheinend nicht, hineinzukommen", sagt Wirth.

Im Eingangsbereich liegt ein zehn Jahre alter Perserteppich, den sie extra so angefertigt und geschnitten hat, dass er sich perfekt ausgeht. "Bei mir kann man auch jedes Regal kaufen, wenn man will. Von den Möbeln habe ich Reservestücke zu Hause", so Wirth.

Möbel Corso

Am Hof 12
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10 bis 18 Uhr
Samstag von 11 bis 17 Uhr

Autor:

Sophie Brandl aus Alsergrund

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.