Kunstmesse ART&ANTIQUE in der Wiener Hofburg - Wunderwelt aus Kunst und Antiquitäten

Schauspielerin und Drehbuchautorin Konstanze Breitebner bewundert eine Daum Nancy Vase von 1906 bei City Antik.
6Bilder
  • Schauspielerin und Drehbuchautorin Konstanze Breitebner bewundert eine Daum Nancy Vase von 1906 bei City Antik.
  • hochgeladen von Peter Markl

Die Wiener Hofburg verwandelt sich in eine Wunderwelt aus Kunst, Antiquitäten und Design. Am Freitag, den 8.11.2019 wurde zur Preview und Vernissage der ART&ANTIQUE, die diesmal zum 51. Mal stattfindet, in die Hofburg Wien geladen. Die hochwertige Kunst- und Antiquitätenmesse dauert diesmal von 9. bis 17. November.

Die Säle, die Galerie, der Wintergarten, die Antecamera und die Trabantenstube verwandelten sich in die Lounges der bekannten internationalen Big Player des Kunsthandels. Dies beweist einmal mehr, dass Wien zur internationalen Drehscheibe der schönen Künste geworden ist. Zahlreiche internationale und nationale Kunstsammler, Kunstkenner und Künstler kamen in Scharen. Man traf Prominente, die sich sehr für Kunst interessierten (u.a. Frau Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein), die Urgesteine der Wiener Szene, die führenden Kuratoren von offiziellen und privaten Sammlungen, arrivierte Künstler und junge Talente sowie erfreulicherweise die New Generation, die sich einmal mehr für die klassische Moderne und Jugendstil interessierte, hatte sie doch Contemporary Art heuer schon genug gesehen und gekauft.

Daß vor allem die kompromisslose Kunst überlebt, führen 2019 drei große österreichische KünstlerInnen vor, die runde Geburtstage feiern, gefeiert haben, oder gefeiert hätten. Allen voran Maria Lassnig, der man zu ihrem 100er mit „Le jeu du destin“, 1999, gedenkt. Arnulf Rainer, dem zu seinem 90. Geburtstag mit der Präsentation zahlreicher Werke gratuliert wird und Arik Brauer, der bereits im Jänner seinen 91er feierte, wird bei einigen Kunsthändlern nachgefeiert. Rund 50 überwiegend österreichische Aussteller freuten sich schon im Vorfeld über die bei Preview und Vernissage anwesenden Gäste, rund 4000 Besucher sollen es werden, denn bis 17.11. können Werke von der Antike bis zur Gegenwart besehen und auch erworben werden.

Ein Highlight aus der Fülle der Exponate und Aussteller: Bei City-Antik im Festsaal kann man eine mondäne Revuetänzerin aus der Zeit des Art Déco, hergestellt in der bedeutenden Wiener Keramikmanufaktur Goldscheider (1885-1938), bestaunen. Sie wurde um 1930 nach einem Entwurf von Stefan Dakon gefertigt. Figuren der Wiener Manufaktur Friedrich Goldscheider waren Ende des 19. Jahrhunderts und vor allem in den 1920er Jahren international begehrt und trafen den Geschmack eines breiten Publikums.

So wäre noch von Hunderten exquisiten Exponaten zu berichten. Am besten ist, selbst in der Hofburg vorbeikommen und die Messe besuchen. Infos zur ART&ANTIQUE

Autor:

Peter Markl aus Mariahilf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.