Schottenbastei: SPÖ vermittelt in Park-Streit

Längs statt schräg: Karl Grasser (SP) bei den Parkplätzen in der Schottenbastei.
  • Längs statt schräg: Karl Grasser (SP) bei den Parkplätzen in der Schottenbastei.
  • hochgeladen von Sebastian Baryli

Autofahrer gegen Fußgänger, Fußgänger gegen Radfahrer: Der Straßenverkehr hat seine Tücken. Jüngstes Beispiel: die Schottenbastei. Die Stadt änderte die Schrägpark-ordnung in eine Längsparkordnung. Bis zu 15 Parkplätze seien verlorengegangen, so Anrainer.

Nun stellt die SP-Innere Stadt klar: "Wir mussten die Parkordnung ändern, da die restliche Gehsteigbreite zu gering war", so Klubobmann Karl Grasser. Laut Bodenmarkierungsverordnung müssen bei Schrägparkern mindestens zwei Meter frei bleiben. "Das war hier nicht der Fall." Grasser stellt auch klar: "Mit dem Radstreifen hat das nichts zu tun!"

Autor:

Sebastian Baryli aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.