09.11.2017, 10:08 Uhr

Knickerbockerbande für Erwachsene: Großer Andrang zum Verkaufsstart

Sonst ist er oft von Kindern umringt. Mittwochabend posierte Brezina für hunderte Selfies mit jungen Erwachsenen. (Foto: Ecowin Verlag GmbH/APA-Fotoservice/Hörmandinger)

Nostalgie und Instagram Stories: Thomas Brezinas berauschende Mischung brachte hunderte junge Erwachsene gestern Nacht zur ersten Lesung von "Alte Geister ruhen unsanft".

INNERE STADT. Als sich Mittwochabend um 22.30 Uhr die Türen zur Buchhandlung Kupptisch in der Schottengasse öffnen, schiebt sich eine Traube aufgeregter junger Menschen in den ersten Stock. Erwartungsvoll lassen sie sich vor einem kleinem Podium mit großer Truhe nieder, wie Kinder sitzen sie am Boden - wie früher. Schnell werden es mehr und die Stimmung ist aufgekratzt. Sie warten schließlich auf niemand Geringeren als den Helden ihrer Kindheit, Thomas Brezina.

Im Katalog der österreichischen Nationalbibliothek ist Thomas Brezina bei 679 deutschen Werken als Autor geführt, doch dass er ein notorischer Vielschreiber ist, verstellt den Blick auf eines nicht: Für seine kindlichen Leser ist - oder im Falle des gestrigen Publikums, war - die Beziehung zum Autor eine zutiefst persönliche. "Thomas Brezina hat mich zum Lesen gebracht", sagt etwa Andrea, "in der Volksschule habe ich mit den Knickerbockern angefangen und mich zuerst total mit Poppi identifiziert, weil sie die Jüngste war. Dann wurde ich älter und habe mich eher in ihr gesehen." Ihre Begleiterin Sarah war von Anfang an Team Lilo: "Sie war die Schlauste." Aus ihrer Tasche blitzt ein alter Knickerbockerbande-Band. Brezina hat allen, die heute ein altes Buch zum Signieren vorbei bringen, eine Urkunde versprochen.


Für Andrea (l.) und Sarah ist Thomas Brezina ein Stück Kindheit.

Auch Veronika aus Krems hat ihre Kindheit mit Brezina verbracht. "Ich habe einmal alle Tom Turbos an einem Tag gelesen und mein Gymnasium danach ausgesucht, wo sie die meisten Brezinas in den Regalen der Schulbücherei hatten", sagt sie. Wenn die Besucher von den Knickerbockern reden, denken sie an früher, "als man sich noch richtig in ein Buch vertiefen konnte", wie Sarah sagt, als man für ganze Tage weggekippt ist in eine andere Welt und in dieser nur physisch anwesend war.

Thomas Brezina lässt erwachsene Fans an diese Zeit denken - das ist die eine Seite. Seine durchgeknallte, bunte und überdrehte Social-Media-Präsenz - das ist die andere. Eine Kraft fürs Gute könnte man ihn nennen, immer gut drauf, motivierend und der Welt jeden letzten Tropfen Spaß abpressend. Das beeindruckt auch Zyniker, oder, wie Christian und Daniel es ausdrücken: "Natürlich ist er ein Marketingprofi und weiß die sozialen Medien für sich zu nutzen. Aber man muss glaube ich auch wirklich so ein Typ sein, um so aufzutreten." Die beiden sind an diesem Abend bei weitem nicht die einzigen Männer, auch wenn es einen leichten weiblichen Überhang gibt.

Jubel, Sprechchöre und das Glücksschwein

Es wird heißer im ersten Stock der Buchhandlung und die Stimmung angespannter. Immer mehr "Thomas, Thomas, Thomas"-Rufe sind zu hören. Und als Brezina beinahe pünktlich um 23.30 Uhr dann wirklich auftritt, ist der Jubel riesig. Ein Jubel, der noch einmal in gleicher Lautstärke aufbrandet, also Brezina sein Glücksschwein, das in seinem Instagram Stories eine zentrale Rolle spielt, vor sich auf die Truhe setzt. "Einen der glücklichsten Tage in meinem Leben nach meinem Hochzeitstag" nennt Brezina das Debüt seines ersten Romans für Erwachsene seit langem.

Der Motivator Brezina enttäuscht auch diesmal nicht: "Im Leben kommt es darauf an, dass jemand an einen glaubt. Man muss Mut haben und Risiko eingehen", sagt er über den Beginn seiner langen, unglaublich erfolgreichen Karriere - denn auch sein erster Verleger ist anwesend. Mittlerweile gibt es für jede Antwort Szenenapplaus, das Publikum ist begeistert. Während der kurzen Lesung hört man von draußen immer wieder Sprechchöre - es sind die Nachzügler, die in einer Traube um die Buchhandlung stehen, weil sie nicht mehr hineinpassen.

Um Punkt 24 Uhr schließt Brezina die große Truhe vor ihm auf und entnimmt die ersten Bände von "Alte Geister ruhen unsanft". Die Menge kommt in Bewegung, alle drängen sich für Selfies und eine Unterschrift nach vorne. Und Thomas Brezina ist mittendrin, wie er immer ist - begeistert.


Zur Sache: Alte Geister ruhen unsaft

"Alte Geister ruhen unsanft" erzählt die Geschichte der erwachsenen Knickerbockerbande. Axel, Lilo, Poppi und Dominik sind Anfang 30. Sie haben sich seit 20 Jahren nicht gesehen, weil sie sich nach einem schrecklichen Unfall auseinander gelebt haben. Doch ein geheimnisvoller Unbekannter hat ein Interesse daran, sie wieder zu vereinen.... Das Buch ist im Buchhandel und online erhältlich, zum Beispiel bei der Buchhandlung Kuppitsch.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.