04.07.2017, 10:42 Uhr

Dominik Schrott bleibt JVP-Landesobmann

Das Team der JVP Tirol (Foto: JVP)

Dominik Schrott wurde mit 97,3 Prozent wieder zum Obmann der Jungen Volkspartei gewählt.

TIROL. Am 3. Juli fand in der Villa Blanka in Innsbruck der Landestag der Jungen Volkspartei (JVP) statt. Im Rahmen des Landestags wurde der Vorstadt der JVP gewählt. Dominik Schrott wurde mit 97,3 Prozent wieder gewählt.

Der Vorstand des JVP

Neben Dominik Schrott wurde auch das Team der JVP neu gewählt: Organisationsreferentin Judith Nagiller, Bildungsreferent Florian Schrott, Finanzreferentin Angela Raggl und Landessekretärin Susanne Vrhovac. Zu den vier Stellvertretern wurden Bgm. Dominik Mainusch, Michael Riedhart, Bernhard Stefan Müller und Arno Discher gewählt.

Die Schwerpunktthemen

Mit einem Leitantrag wurden die inhaltlichen Schwerpunkte definiert. Diese wurden einstimmig beschlossen. Die Themen sind junges Arbeiten, junges Wohnen, junges Wirtschaften und junges Leben. Aufgrund der Machbarkeitsstudie zur Olympiabewerbung positioniert sich die Junge Volkspartei für eine Bewerbung Tirols für die Olympischen Spiele.
Die Themen wie Bildung, Mobilität und Digitalisierung wurden auch von der Tiroler VP diskutiert und werden in den kommenden Wahlen auch auf Bundes- und Landesebene Berücksichtigung finden, so Landeshauptmann Günther Platter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.