Wallendorf gewinnt Gemeindederby 6:2

Martin Hirtenfelder und Daniel Steigl erzielten jeweils ein Tor. Hirtenfelder für Mogersdorf, Steigl für Wallendorf.
18Bilder
  • Martin Hirtenfelder und Daniel Steigl erzielten jeweils ein Tor. Hirtenfelder für Mogersdorf, Steigl für Wallendorf.
  • hochgeladen von David Marousek

Klare Führung zur Pause

In den ersten zehn Minuten der Partie passierte nicht wirklich viel. Auf dem harten Boden war es für beide Teams nicht leicht zu kombinieren. Das erste Tor des Spiels erzielte Gabor Bartakovics, der relativ frei vor dem Tor auftauchte. Doch es kam noch dicker für die Mogersdorfer: Es gab nämlich einen Freistoß nahe der Mittellinie FÜR Mogersdorf. Ein Verteidiger trat an und wollte den Ball keine zehn Meter gerade auf seinen Mitspieler passen, doch es folgte ein kapitaler Fehlpass zu einem Wallendorfer. Am Ende bedankte sich in Minute 24 wieder Gabor Bartakovics. Kurz vor der Pause legte Daniel Steigl noch das dritte Tor nach.

Der Wahnsinn geht weiter

Nach dem Wiederanpfiff folgte erstmal wieder etwas Stillstand in der Partie. Mogersdorf konnte nicht, Wallendorf wollte nicht. Ein Schuss von Mihael Berden von der rechten Seite eröffnete den Tor-Regen aber wieder. Das erste Tor der Mogersdorfer erzielte Andreas Monschein, doch er traf völlig freistehend in das eigene Gehäuse! Dann aber der erste Treffer der Gastgeber in das Wallendorfer-Gehäuse: Daniel Steigl blieb nach einem Foul liegen und wollte den Ball selbst ins Out spielen, die Hausherren spielte aber weiter und Ewald Villi wurde auf die Reise geschickt. Diese Chance ließ er sich nicht entgehen und es stand 1:5. Ronny Kröll erzielte jedoch unter tatkräftiger Hilfe von Torhüter Bernd Trippold das 6:1. Der Goalie wollte einen Eckball verhindern, faustete den Ball jedoch genau in den Lauf des Wallendorfers. Ein Tor von "Magic" Martin Hirtenfelder am Ende zum 2:6 sollte auch nichts mehr ändern.

Fazit: Wallendorf spielte zwar keinen überragenden Fußball, nahm die Geschenke der Gastgeber jedoch dankend an und verwertete praktisch jede Chance. Allgemein gab es nur zwei Arten von Torchancen in diesem Spiel: Tor oder weit vorbei. Wallendorf kämpft sich dadurch in der Tabelle an Mogersdorf vorbei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen