20.10.2016, 23:42 Uhr

Das war der "Tag der Lehre" im Bezirk Jennersdorf

Im Holzbau-Unternehmen Strobl in Deutsch Kaltenbrunn waren interessierte Kinder aus den Volksschulen Heiligenkreuz und Rudersdorf zu Gast.

Die Wirtschaftskammer organisierte mit Unterstützung des Landesschulrats den "Tag der Lehre". Insgesamt 2.000 Volksschüler waren in 86 burgenländischen Betrieben zu Gast.

BEZIRK JENNERSDORF. „Weißt du schon, was du einmal werden willst, wenn du groß bist?“ Die Berufswahl ist nicht nur für Kinder, sondern auch für die Eltern eine große Herausforderung.

"Leider denken im Burgenland noch immer zu wenig Jugendliche an einen Lehrberuf. Obwohl die Berufsaussichten mit einer Lehre besser als je zuvor sind, wird oft noch immer eine schulische Ausbildung anvisiert", sagt Wirtschaftskammerpräsident Peter Nemeth.

Mit dem "Tag der Lehre" soll bereits den Kleinsten ermöglicht werden, erste Eindrücke von der Berufswelt zu sammeln. Sehen Sie selbst, was die Kinder in den burgenländischen Unternehmen alles erlebt haben.
Bildergalerien vom „Tag der Lehre“ aus anderen Bezirken

Die teilnehmenden Betriebe und Schulen im Bezirk Jennersdorf

Tischlerei Josef Feitl (Jennersdorf), Volksschule Jennersdorf
Bäckerei-Konditorei Hütter (Jennersdorf), Volksschule Jennersdorf
Holzbau Strobl (Deutsch Kaltenbrunn), Volksschulen Heiligenkreuz und Rudersdorf
Maschinenbau Schittl (Deutsch Kaltenbrunn), Volksschule Deutsch Kaltenbrunn
Sattler Textil (Rudersdorf), Volksschulen Limbach und Grieselstein
Türen/Fenster Katzbeck (Rudersdorf), Volksschulen Mogersdorf und Gerersdorf
Maschinenbau Wagner (Neuhaus am Klausenbach), Volksschule Neuhaus am Klausenbach
Holzbau Rudolf Roposa (Minihof-Liebau), Volksschule Minihof-Liebau

(Fotos: Wirtschaftskammer)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.