AK-Konsumentenschutz
Salmonellen in geriebenen Mandeln

Man fand Salmonellen in geriebenen Mandeln.

Der Arbeiterkammer-Konsumentenschutz führte stichprobenartig Überprüfung von Zutaten in Weihnachtsbäckerei durch. 22 von 23 Proben waren okay.

KÄRNTEN. Die Arbeiterkammer (AK) Kärnten gab eine Lebensmittel-Untersuchung in Auftrag. Geprüft wurden gehackte und geriebene Haselnüsse, Mandeln, Walnüsse und Kürbiskerne, also Zutaten für die Weihnachtsbäckerei. 22 von 23 Proben waren in Ordnung, in einer fand man Salmonellen.

Untersucht wurden die Zutaten durch die AGES (Agentur für Ernährungssicherheit) und die LUA (Lebensmitteluntersuchungsanstalt). Die zu problematische Probe: gemahlene Mandeln der Marke "Happy Harvest". Sie wurden sofort aus dem Verkehr gezogen. 

Der AK-Konsumentenschutz führt immer wieder solche Stichproben durch. Diese Prüfung erfolgte im Oktober 2019.

Autor:

Vanessa Pichler aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.