Personalrochade
Weichenstellung in der Jungen Volkspartei des Bezirkes Kirchdorf

Landesobfrau Claudia Plakolm, Christoph Ebner, neuer Obmann Markus Tempelmayr und Bezirksparteiobmann LAbg. Christian Dörfel (v.li.)
  • Landesobfrau Claudia Plakolm, Christoph Ebner, neuer Obmann Markus Tempelmayr und Bezirksparteiobmann LAbg. Christian Dörfel (v.li.)
  • Foto: OÖVP
  • hochgeladen von Martina Weymayer

Alles neu im neuen Jahr: Anfang Jänner 2020 stand bei der Bezirks-JVP eine wichtige Personalrochade an.

BEZIRK KIRCHDORF. Nachdem der aus Steinbach/Steyr stammende Christoph Ebner sein Amt zurücklegte, wurde am Bezirktag in Kremsmünster der Rieder Markus Tempelmayr als neuer Obmann gewählt. Auf seinen Stellvertreterposten rückt Magdalena Berner aus Pettenbach nach.

17 Jung-Gemeinderäte

Die Junge Volkspartei ist bereits in sieben Orten im Bezirk mit über 550 Mitgliedern vertreten. Ebners Einsatz in den vergangenen Jahren spiegelt sich auch in den Gemeinderatsmandaten wider: Seit Herbst 2015 werden 17 Junggemeinderäte von Mitgliedern der Bezirks-JVP gestellt.

Der neue Obmann will auf diese Zahlen aufbauen und den eingeschlagenen Weg fortsetzen: „Die Jugend im Bezirk Kirchdorf hat die beste Vertretung verdient. Daher ist es unser großes Ziel, auch in weiteren Gemeinden junge Leute zu unterstützen, die sich engagieren und mit neuen Ortsgruppen unser Netz noch dichter gestalten wollen. Wir sind derzeit mit einigen dahingehend im Gespräch und freuen uns über jedes neue Gesicht.“

Der große Fokus liegt bereits auf der Wahl im kommenden Jahr. „Auch wenn die nächste Wahl noch nicht ganz vor der Türe steht, stellen wir bereits jetzt die Weichen, um der Jugend im Bezirk auch in der nächsten Periode mit vielen jungen Gemeinderäten zur Seite zu stehen“, so Tempelmayr über die Gemeinderatswahlen im Jahre 2021.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen