ASKÖ-Leonstein
Keine Spur von Couch-Potatoes

Der Leonsteiner Tischtennisnachwuchs
2Bilder

Anfang Jänner wurde wieder mit vollem Einsatz der Meistertitel der Sektion Tischtennis in Leonstein erkämpft. Die Spieler wurden wie jedes Jahr tatkräftig angefeuert und nach neun Spielen standen der alte und neue Vereinsmeister 2020 fest.

GRÜNBURG, LEONSTEIN (sta). Nach intensivem Kampf konnte sich zum zweiten Mal in Serie Robert Neumayr durchsetzen und sich zum Meiste küren. Nach den Neuwahlen beim Neujahrsempfang des ASKÖ-Leonstein am 11. Jänner mit zahlreichen Funktionären und Gemeindemitgliedern fand die Siegerehrung der Jugend statt. Auch hier war es eine spannende Angelegenheit. Erst in der letzten Partie stand der Jugendvereinsmeister fest. Am Schluss konnte sich Fabio Oliva durchsetzen.
Auch Bürgermeister Gerald Augustin ließ sich die Partien nicht entgehen, gratulierte herzlich und wünscht allen Spielern des ASKÖ Leonstein für die Frühjahrssaison viel Glück und vor allem Gesundheit.

Fotos: ASKÖ und Andrea Anderluch

Der Leonsteiner Tischtennisnachwuchs
Robert Neumayr (hinten, 4.v.li.) kürte sich zum neuen Meister.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen