Eishockey
Kirchdorfer Ice Tigers stehen im Finale

Die Ice Tigers feiern den größten Erfolg der Vereinsgeschichte
109Bilder
  • Die Ice Tigers feiern den größten Erfolg der Vereinsgeschichte
  • hochgeladen von Franz Staudinger

KIRCHDORF (sta). Die Kirchdorfer Eishockeycracks konnten mit einem triumphalen Sieg erstmals ins Finale der 2.OÖ Liwest Landesliga einziehen. Die Ice Tigers mussten allerdings die Ärmel hochkrempeln, um sich gegen die starken Puckjäger aus Traun mit 5:2 durchzusetzen.

Nicht einmal eine Woche nach der 6:1-Auswärtspleite der Kirchdorfer standen sich die beiden Mannschaften bereits zum vierten Mal in Folge gegenüber. Das Spiel 3 in der Best-of-Three-Serie begann mit sehr viel Tempo und mit hochwertigen Torchancen auf beiden Seiten. Erst in der 15.Spielminute kassierte Ice Tigers-Goalie Lukas Pramberger einen sehr unglücklichen Treffer, der die Puckjäger erstmals an diesem Abend jubeln ließ. Doch die Freude der Trauner währte nicht lange, denn Manuel Nußbaummüller erzielte exakt 20 Sekunden später den verdienten Ausgleich. Mit diesem Treffer nahmen die Kirchdorfer zunehmend Schwung auf und kamen zu einigen richtig guten Möglichkeiten, doch der Traun-Torhüter Prohaska hielt seinen Kasten sauber. Mit dem 1:1 Zwischenstand nach 20 Minuten ging es erstmals in die Kabinen.

Im Mitteldrittel mussten die Ice Tigers einen starken Beginn der Gäste überstehen. Anfangs konnten sich die Kirchdorfer noch erfolgreich von den präzisen Angriffen der Puckjäger befreien. Doch nur wenige Augenblicke später zappelte die Hartgummischeibe im Kirchdorfer Tor und die Trauner führten zum zweiten Mal in diesem so hart umkämpften Spiel. Damit wurde das Match für die Ice Tigers immer schwerer, denn die Gäste hatten jetzt das Scheibenglück auf ihrer Seite.

Rettenbacher bringt die Wende

Nach einiger Defensivarbeit im eigenen Drittel konnten sich die Kirchdorfer wieder in das Spielgeschehen zurückkämpfen und Franz Rettenbacher ließ dem gegnerischen Torhüter keine Chance und konnte den Ausgleichstreffer erzielen. Nur wenige Minuten später hatte abermals Rettenbacher so richtig Fahrt aufgenommen, traf zum 3:2 und hatte seine Mannschaft im Alleingang zurück ins Match geschossen. Es folgten ein paar bange Szenen mit Druck auf das Kirchdorfer Gehäuse, aber die Ice Tigers kämpften sich aus dieser Umklammerung und hatten in weiterer Folge nicht nur das Match unter Kontrolle, sondern viele gute Möglichkeiten, um die Führung auszubauen.
In der 34. Spielminute zeigte sich die Heimmannschaft im Angriffsdrittel höchst effizient und Maximilian Rankl schoss mit viel Kampfgeist die hochverdiente 4:2-Führung. Mit diesem komfortablen 2-Tore-Vorsprung ging es ein letztes Mal in die Kabinen.

Der letzte Spielabschnitt begann um einiges körperbetonter als in den ersten beiden Dritteln. Die Puckjäger spielten sich im Drittel der Ice Tigers fest, doch spätestens bei Lukas Pramberger oder am Torgestänge war Endstation. Es wurde richtig lebhaft am Eis, es ging hin und her und die Kirchdorfer hatten jede Menge Torchancen, um diese Partie frühzeitig zu entscheiden. In der 48. Minute erlöste Manuel Nußbaummüller seine Mannschaft mit dem Treffer zum 5:2. Doch entschieden war dieses Spiel noch lange nicht, denn die Trauner kämpften in der Schlussphase unermüdlich weiter und drängten auf den ersehnten Anschlusstreffer. Die Ice Tigers gaben noch einmal alles und warfen sich sogar mit dem Körper in die Schüsse des Gegners um ein mögliches Tor zu verhindern.Es blieb nach 60 spannenden Minuten beim 5:2 Heimsieg der Kirchdorfer, die mit viel Herz und Leidenschaft die Serie mit 2:1 für sich entscheiden konnten und ins Finale einzogen.

Bereits jetzt ist diese Saison der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte. Vor allem seit dem Meistertitel in der 3.OÖ Liwest Landesliga konnten sich die Ice Tigers sensationell weiterentwickeln und sich in der Landesliga etablieren. Alles was jetzt noch im Finale kommt, wäre noch eine Zugabe auf eine unglaubliche Saison 2018/2019.

Fotos: Dietmaier

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen