23.09.2014, 14:55 Uhr

Kulturmedaille des Landes Oberösterreich für Karl Linnepe-Chaudoire

Karl Linnepe-Chaudoire (li.) erhält die Auszeichnung aus den Händen von Landeshauptmann Josef Pühringer (Foto: Foto: Land OÖ/Kraml)
(LK) Mit der Kulturmedaille des Landes Oberösterreich wurde Karl Linnepe-Chaudoire von Landeshauptmann Josef Pühringer ausgezeichnet.
Lineppe-Chaudoire setzt als geschäftsführender Gesellschafter der Firma Breuer-Motoren in Bochum und zusätzlich als Präsident des Stiftungsrates der Rudolf-Chaudoire-Stiftung in der Schweiz, Deutschland und Österreich zahlreiche soziale und kulturelle Akzente. So auch in Oberösterreich in Kremsegg. Das dortige Museum beherbergt mit rund 1.200 Exponaten die weltgrößte Sammlung an Blechblasinstrumenten. Neben dem großen Bestand an Instrumenten gehören auch eine umfangreiche Bibliothek, eine Notensammlung, eine Phonothek und ein beträchtliches Fotoarchiv zu dieser bedeutenden Sammlung.
Ohne finanzielle Unterstützung könnte dieses Museum nicht bestehen. Neben dem Land Oberösterreich bedarf es auch privater Unterstützer. Die Rudolf-Chaudoire-Stiftung hat die beträchtliche Summe von 70.000 Euro an den Trägerverein Musica Kremsmünster gespendet, um den international anerkannten Status als Instrumentenmuseum erster Klasse zu halten und weiter auszubauen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.