23.05.2017, 11:25 Uhr

Mit jedem „Like“ wurde Spendenbetrag für herzkranke Kinder gesteigert

Axel Kühner (Vorstandsvorsitzender Greiner Gruppe) übergibt Spendenscheck an Michaela Altendorfer (Präsidentin Herzkinder Österreich) (Foto: Greiner Grouß)

Greiner Gruppe sammelte bei einer tollen Valentinsaktion 5.000 Euro für den Verein Herzkinder Österreich.

KREMSMÜNSTER (sta). Mit einem Spendenscheck in der Höhe von 5.000 Euro überraschte Axel Kühner, Vorstandsvorsitzender der Greiner Gruppe, Michaela Altendorfer, die Präsidentin und Geschäftsführerin von Herzkinder Österreich. Das Unternehmen aus Kremsmünster hat den Valentinstag als Anlass für eine tolle Spendenaktion genützt. Die Facebook-Community wurde aufgerufen, Fan der Greiner Group-Facebookseite zu werden. Mit jedem „Like“ wurde ein bestimmter Betrag für den Verein Herzkinder Österreich gespendet. Der Zuspruch für diese Initiative war enorm – auch viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beteiligten sich daran. Mitte Mai dieses Jahres wurde der Spendenstand ermittelt und von Axel Kühner großzügig auf 5.000 Euro aufgerundet. Michaela Altendorfer bedankt sich sehr herzlich für den Scheck: „Die Spende können wir gut für unsere vielen Projekte gebrauchen!“

Vielseitige Aufgaben
Herzkinder Österreich ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche, Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern (EMAH) und deren Familien. Ein Team aus 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut derzeit mehr als 4.000 betroffene Familien in ganz Österreich. Aufgabe und Ziel des Vereins sind unter anderem die Schwangerschaftsbetreuung, Information und Beratung der Angehörigen herzkranker Kinder über die Symptome, Folgezustände und Behandlungsmöglichkeiten von Herzerkrankungen im Kindesalter bis zur Begleitung durch den Krankenhausaufenthalt des Kindes während der Herzoperationen. Kontakt und Erfahrungsaustausch betroffener Familien untereinander werden durch regelmäßigen Herzkindertreffen in allen Bundesländern gefördert. Finanzschwache Familien werden bei der Behandlung ihres herzkranken Kindes schnell und unbürokratisch unterstützt.
 Außerdem organisiert der Verein zur Rehabilitation Sommerwochen für Herzfamilien sowie Feriencamps für Herz- und Geschwisterkinder, Benefizveranstaltungen, Fachvorträge und Informationsabende.

Drittes Teddyhaus geplant
Mit Spendengeldern unterstützt der Verein die Schlafstellen Teddyhaus in Linz und Wien. Während der Behandlung benötigen Kinder viel Liebe, Fürsorge und Unterstützung. Herzkinder Österreich hat gemeinsam mit dem Verein „Teddy Schwarzohr“ in Linz eine Wohnmöglichkeiten mit 16 Wohneinheiten, in Wien mit acht Wohneinheiten geschaffen. Diese stehen Herzfamilien mit Geschwisterkindern zur Verfügung, die während des Krankenhausaufenthaltes des Herzkindes dort ein „Zuhause auf Zeit“ finden. Pro Jahr werden im Teddyhaus einige hundert Familien – teilweise über mehrere Monate hinweg – betreut. In weiterer Folge ist in Wildbad in der Steiermark ein weiteres Teddyhaus geplant.

1995 wurde der Verein gegründet, seit 2007 heißt die Plattform Herzkinder Österreich. Der Verein ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen für herzkranke Kinder, Jugendliche und deren Familien. Im Sommer 2008 wurde mit der Adaptierung des „Teddyhauses“ in Linz begonnen, im Herbst 2008 die Wohneinrichtung für betroffene Familien eröffnet. 2009 wurden in allen Bundesländern Informationsstellen für Herzkinder und deren Angehörige eingerichtet. Seit 2015 steht ein weiteres Teddyhaus in Wien zur Verfügung. Auf der Volksbank – IBAN: AT18 4533 0400 5005 0000 – wurde ein eigenes Spendenkonto für den Verein eingerichtet. Diese Spenden sind steuerlich absetzbar. Michaela Altendorfer kümmert sich als Präsidentin um die Agenden der Herzkinder Österreich.

Mehr Informationen unter: www.herzkinder.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.