19.09.2014, 09:09 Uhr

Tag der offenen Tür im Theater am Tötenhengst

Wann? 28.09.2014

Wo? Theater am Tötenhengst, Kremsmünster AT
Lugmayr
Kremsmünster: Theater am Tötenhengst | Das Gebäude ist regulär nur während der Spielsaison und nur zu den Vorstellungen geöffnet. Die Gelegenheit, sich in Ruhe umzusehen, hinter die Kulissen zu blicken oder gar an einer Führung über Haus und Geschichte der am längsten bespielten österreichischen Laienbühne teilzunehmen, besteht normalerweise nicht.

Für den „Tag des Denkmals 2014“ öffnet das schlossähnliche Theaterhaus im historischen Ortskern von Kremsmünster, am Sonntag, 28. September 2014, seine Pforten und gewährt Einblicke in Gewölbehallen , Turmzimmer und in versteckte Winkel. Es besteht die Möglichkeit, sich über die geplante Renovierung zu informieren.

Faszinierende Details und unerwartete Zusammenhänge aus über 200 Jahren Spielbetrieb werden den Besuchern in Führungen nähergebracht.
Eine Geschichte voller Idealismus und Hoffnung, eine Geschichte von Glanzzeiten und Schicksalen. Eine Geschichte, die erklärt, warum seit über 200 Jahre lang Kremsmünsterer sich mit Engagement in den Dienst dieser guten Sache stellen und die Bühne im Theater am Tötenhengst mit Begeisterung mit Leben füllen.

Direkt nebenan, im Atelierhaus „Galerie am Tötenhengst präsentiert der Künstler Franz de Paul Armbruster am „Tag des Denkmals“ im Keller seines restaurierten Renaissancehauses „Die Himmelsleiter“, welche den Traum der Menschen von einer Verbindung zwischen Himmel und Erde versinnbildlicht. Zusätzlich können Besucher die aktuelle Ausstellung mit Reiseskizzen Armbrusters aus Tunesien, Marokko, Agypten und Sudan besichtigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.