09.11.2016, 19:12 Uhr

Tierkadaver im Wald

Dem Verein Tierparadies Schabenreith wurde gemeldet, dass sich in Steinbach am Ziehberg ein Tierkadaver befindet!
Herr Harald Hofner, Obmann des Vereines, machte sich sofort auf den Weg.
Der Anblick vor Ort war schockierend:
ein gehäuteter Tierkörper ohne Kopf! Dabei kann es sich entweder um einen Hund oder einen Fuchs handeln! Schrecklich ist die Vorstellung, dass sich jemand seines Hundes auf diese Art entledigt haben könnte.
Beim Fuchs ist es nicht weniger furchtbar: sollte er von einem Jäger erschossen, geköpft und gehäutet worden sein, darf er nicht im Wald einfach so liegen gelassen werden!
Schlecht anmuten lässt auch die Tatsache, dass ein Jäger von der Waldbesitzerin selbst informiert wurde. Seine Aussage als Naturpfleger und -heger:
„Lassen Sie es für den Fuchs da, er holt es sich schon“.
Sich den Kadaver selber anzuschauen und zu prüfen, um welches Tier es sich tatsächlich handelt, wäre wohl zu viel Arbeit gewesen...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.