14.09.2014, 17:24 Uhr

Echte Wetterschlacht bei der 6. Kalk Trophy

Langlauf-Olympiasieger Christian Hoffmann erneut Sieger beim Tunnel-Berglauf

MOLLN (sta). Besondere Härte und Durchhaltevermögen bewiesen über 120 Teilnehmer bei der 6. Auflage der Bernegger Kalk Trophy. Trotz intensivem Dauerregen, Wind und Kälte im Zielgelände am Pfaffenboden-Steinbruch absolvierten sie das Mountainbike-Bergrennen und den Tunnel-Berglauf. „Wir sind stolz auf die erbrachten Leistungen und dankbar für die Treue zum Event“, resümieren die Veranstalter Naturfreunde Grünburg-Steinbach und die Bernegger GmbH trotzdem zufrieden.

Beim 10 Kilometer langen Mountainbike-Bergrennen über 700 Höhenmeter durch den Dorngraben in Richtung Pfaffenboden-Steinbruch der Firma Bernegger setzte sich zum fünften Mal in Folge Markus Feyerer aus der Steiermark in 33:17 Minuten durch. In der Damenwertung konnte Sabine Söllinger vom Team www.biking6.at in 48:02 Minuten überzeugen. Auch 2014 wurde im Rahmen des MTB-Bergrennens die Landesmeister der Naturfreunde Oberösterreich gekürt. Diese Titel gingen an Willi Vorderderfler von den Naturfreunden Großraming und die Ternbergerin Monika Dorfner.

Olympiasieger wieder mit dabei!
Auch der Tunnel-Berglauf stand bei der Kalk Trophy wieder am Programm. Bei dieser besonderen Herausforderung galt es den Pfaffenboden-Steinbruch auf einer Strecke von 5,5 Kilometer zu erklimmen. Dabei ging es durch den „Elfi-Tunnel“ - 3,5 Kilometer bei durchgehend 15 Prozent Steigung unter Tag. Dieser Bewerb ging wie im Vorjahr an Langlauf-Olympiasieger Christian Hoffmann. Die schnellste Dame beim Berglauf war zum wiederholten Mal die Kirchdorferin Margit Egelseder. Sie absolvierte das Rennen in 36:40 Minuten.

Kalk-Trophy-Sprecher Wolfgang Brandstätter: „Es freut uns als Veranstalter natürlich, dass wir mit unserem Event bei so prominenten Sportlern wie Christian Hoffmann Interesse wecken und sie zur Teilnahme motivieren können. Genauso wichtig sind uns aber die vielen Hobby-Sportlerinnen und –sportler, für die die Freude an der Bewegung im Vordergrund steht. Sie alle haben heuer den besonders harten Bedingungen getrotzt und sich der Schlammschlacht am Weg hinauf zum Steinbruch gestellt.“

MTB-Tunnel-Race abgesagt

Aufgrund der Witterung und aus Rücksicht auf die Gesundheit der Teilnehmer wurde das Tunnel-Race der Mountainbiker abgesagt. Bei diesem Rennen wären die Schnellsten des vorangegangenen MTB-Bergrennens nochmals startberechtigt gewesen und hätten den Steinbruch durch den Elfi-Tunnel erklommen.

Die Veranstalter prämierten bei der Kalk Trophy auch den größten teilnehmenden Verein. Diese Wertung konnten die Gäste vom WSV Trattenbach gewinnen, die mit 13 Teilnehmern mit dabei waren. Die Mountainbike-Team-Wertung, bei der 3er-Teams gewertet wurden, gewann BootDoc Cycling mit Florian Richard, Andreas Lachinger und Günter Elmer.

„Ein besonderes Dankeschön gilt allen Helferinnen und Helfern aus den Reihen der Naturfreunde, Kurt Bernegger und seinen Mitarbeitern, den Freiwilligen Feuerwehren Molln und Steinbach und der Bergrettung Steinbach-Grünburg. Ohne ihren Einsatz, dem Engagement in der Vorbereitung und am Wettkampftag wäre eine erfolgreiche Abwicklung der Veranstaltung nicht möglich“, bedankt sich Wolfgang Brandstätter bei allen die zum Gelingen der 6. Kalk Trophy auch bei den extremen Wetterbedingungen beigetragen haben.

Fotos: Moser
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.