28.06.2017, 09:43 Uhr

Inzersdorfer holt Platz drei beim Lehrlingswettbewerb

Markus Seiwald (2.v.li.) belegt Platz drei beim Landes-Lehrlingswettbewerb. (Foto: WKO)

Markus Seiwald landet am Podest beim Landeslehrlingswettbewerb der OÖ Installations- und Gebäudetechniker.

INZERSDORF (sta). Philipp Schwabegger ist Oberösterreichs bester Nachwuchs-Installateur. Der junge Gallneukirchner, der sich bei der Gallneukirchner Firma Ing. Norbert Tschernuth Gesellschaft m.b.H. & Co KG sein berufliches Rüstzeug holt, dominierte mit seiner Leistung beim Landeslehrlingswettbewerb der oö. Installations- und Gebäudetechniker, der in der Berufsschule Linz 8 ausgetragen wurde. Er sicherte sich damit ebenso wie der Zweitplatzierte die Teilnahme an der Staatsmeisterschaft in Salzburg, bei der es auch um die Qualifikation für die nächsten World- bzw. Euro-Skills geht.

Auf Platz 2 landete mit Manuel Niederberger aus Kefermarkt (Lehrbetrieb: Johann Siegl GmbH, Tragwein) ein weiterer Mühlviertler. Platz 3 ging an Markus Seiwald aus Inzersdorf, beschäftigt bei der Huemer Heizungstechnik GmbH in Pettenbach.

Die Nachwuchs-Installateure hatten bei dem zweitägigen Wettbewerb, für dessen Organisation Berufsschullehrer Thomas Hofer verantwortlich zeichnete, nach einem vorgegebenen Plan und einer Installationsskizze auf einer Montagewand eine Rohinstallation für Gas sowie Kalt- und Warmwasser samt Abflussleitungen unter Verwendung verschiedenster Installationsmaterialien und Verbindungstechniken zu fertigen. Die sechsköpfige Jury bewertete dabei vor allem Maßgenauigkeit, Sauberkeit, Exaktheit der Ausführung sowie Dichtheit der Löt-, Schweiß- und Kunststoffverbindungen. Alfred Laban, Landesinnungsmeister der oö. Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker, zeigte sich bei der Siegerehrung ebenso wie Berufsschuldirektor Harald Wagner von den Leistungen der jungen Nachwuchskräfte beeindruckt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.