14.10.2017, 09:00 Uhr

Grafenstein will Jugendbeirat einrichten

Grafenstein fokussiert im Rahmen der Generationenarbeit die Jugend (Foto: Pixabay)

Jugendliche sollen - von der Politik losgelöst - ihre Anliegen vorbringen und mitentscheiden können.

GRAFENSTEIN. Die Marktgemeinde Grafenstein will Jugendlichen eine Stimme geben und einen Jugendbeirat initiieren. Dazu gibt es am Samstag, 28. Oktober, eine Veranstaltung (mehr siehe unten). In einem ersten Anlauf gab es zu wenig Anmeldungen, nun hofft man, dass sich zahlreiche Jugendliche melden, die sich einbringen wollen.

Die Jugend bestimmt

"Wir haben die Jahrgänge 1997 bis 2003 angeschrieben - das sind über 200 Grafensteiner", so Bürgermeister Stefan Deutschmann. Die Jugend soll bei Themen, die sie betrifft, mitbestimmen dürfen, sämtliche Anliegen äußern können. Die Politik ist dabei außen vor, der Gemeinderat wird bei dem Treffen nicht dabei sein. Deutschmann: "Wie es nach diesem Treffen weitergeht, sollen auch die Jugendlichen entscheiden. Was genau sich entwickelt, wird der Bedarf zeigen."

Diese Aktion ist ein weiterer Baustein im Rahmen des Generationenprojekts, das Grafenstein seit Jahren verfolgt. Die Generationenarbeit setzt sich so fort. Eine weitere Veranstaltung dazu findet am Donnerstag (19. Oktober, 19 Uhr) im Hambruschsaal statt - der Vortrag  "Älterwerden in Bewegung".


Interessierte Jugendliche kommen am Samstag, 28. Oktober, um 15 Uhr in den Hambruschsaal (mittlerer Saal). Auch für Speis und Trank ist gesorgt.

Anmelden kann man sich bis 23. Oktober bei Matthias Thurner: 04225/22 20 - 13 oder matthias.thurner@ktn.gde.at
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.