15.01.2018, 16:25 Uhr

Perfekte Rettungskette nach Forstunfall in Zell

Das Team des Rettungshubschraubers übernahm die Erstversorgung des Verunfallten (Foto: KK)

Bei Aufräumarbeiten nach dem Sturm des letzten Jahres wurde ein 41-jähriger Mann zwischen zwei Bäumen eingeklemmt.

ZELL. Nach wie vor fordert der Föhnsturm des letzten Jahres Verletzte. So war heute Mittag ein 41-jähriger Mann aus Treffen in einem Wald in Zell mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Er war dabei, eine umgestürzte Fichte abzuschneiden, da rollte in diesem abschüssigen Gelände ein bereits gefällter Baum auf ihn zu. Der 41-Jähriger wurde zwischen beiden Bäumen eingeklemmt, er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Dennoch gelang es ihm, sich selbst zu befreien. Er rief um Hilfe.

Dies hörte ein Kollege, der die Einsatzkräfte alarmierte. Das Team des Rettungshubschraubers C 11 übernahm die Erstversorgung, die Bergrettung Ferlach konnte den Mann dann aus dem steilen Gelände bergen. Die Rettung brachte ihn anschließend zum in Ferlach wartenden Rettungshubschrauber und dieser flog ihn ins UKH Klagenfurt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.