26.11.2017, 17:43 Uhr

Polizei-Report für Klagenfurt Land: Versuchte Erpressung und gewerbsmäßiger Betrug

Versuchte Erpressung und gewerbsmäßiger Betrug: Personen im Bezirk Klagenfurt Land und Villach wurden Opfer (Foto: Pixabay)

Junge Frau reagierte auf Job-Inserat in einer Zeitung und wurde Opfer einer versuchten Erpressung. Zwei Männer investierten Geld bei "Skyllex PTY", doch der Kontakt zum Betreiber einer Website brache ab, das Geld ist weg.

FERLACH. Am 18. November schaltete ein unbekannter Täter in der Samstags-Ausgabe einer Tageszeitung ein Inserat, in dem Mitarbeiter für den Verkauf von Christbäumen gesucht wurden. Die E-Mail-Adresse jobcenter.austria@outlook.com wurde als Kontakt angegeben. Fotos und eine Kopie des Reisepasses sollten Interessenten bei einer Bewerbung mitschicken. 
Eine 21-Jährige aus dem Bezirk Klagenfurt Land wollte sich bewerben und schickte die notwendigen Unterlagen mit. Dann erhielt sie eine E-Mail, worin sie zum Kauf von Amazon-Gutscheinen im Wert von 300 Euro und Übermittlung der Nummern dieser Bons an die zuerst genannte Mail-Adresse aufgefordert wurde. Tut sie das nicht, würde man ihre persönlichen Daten weiterverkaufen und sie würde so große Probleme bekommen. Auf die versuchte Erpressung reagierte die Frau mit einer Anzeige bei der Polizei. Sie zahlte nichts. Die Ermittlungen laufen.
Auch in Völkermarkt, Radenthein und Wolfsberg wurden diesbezüglich Anzeigen erstattet, es handelte sich in allen Fällen um dieselbe Mail-Adresse. Keines der Opfer hat gezahlt.

Gewerbsmäßiger Betrug

Auch zwei Männer - ein 43-jähriger Villacher und eine 72-Jähriger aus Klagenfurt Land - erwischte es. Zwischen März und Mai 2017 investierten sie unabhängig voneinander bei der australischen Investment-Gesellschaft "Skyllex PTY" Beträge von 2.250 bzw. 1.500 Euro und zu Beginn wuchs ihr Vermögen auch.
Eine Auszahlung der Gewinne bzw. von Teilen davon scheiterten. Also reklamierten sie und wurden wiederum aufgefordert, eine "Skyllex-Card" um 1.050 Euro zu kaufen. Die Männer taten dies nicht. Bis heute haben sie ihr investiertes Geld bzw. die Gewinne nicht zurück. Der Kontakt brach ab und die Betreiber haben die Website vom Netz genommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.