Internetkriminalität

Beiträge zum Thema Internetkriminalität

Lokales
Die Internetbetrüger stahlen dem 71-jährigen Mann mehrere hundert Euro.

Wolfsberg
Mann fiel Betrügern zum Opfer

Täter, die sich im Internet als ghanaische Frauen ausgeben, entlockten einem Mann mehrfach Geldbeträge.  WOLFSBERG. Derzeit unbekannte Täter, aus vermutlich organisierter Kriminalität, konnten einem Mann aus dem Bezirk Wolfsberg mehrere hundert Euro entziehen. Die vermeintlichen Frauen aus Ghana brauchten dringend Bargeld, um einen Krankenhausaufenthalt sowie einen Flug bezahlen zu können.  Geld für EinreiseDie Betrüger treten im Internet als weibliche, aus Ghana stammende Personen auf:...

  • 26.03.20
Lokales
Die Trickbetrüger nahmen über soziale Medien Kontakt zu den Opfern auf.

Internetbetrug
Polizei konnte Betrugsbande ausforschen

HALL. Gemeinsam mit der Polizeiinspektion Hall in Tirol konnte die Polizeiinspektion Innsbruck eine fünfköpfige Internet-Betrugsbande ausforschen. Die Täter über soziale Medien Kontakt zu ihren Opfern – meist ältere Leute – auf und spielten ihnen falsche Tatsachen vor. Dabei setzen sie die Opfer durch Geldforderungen massiv unter Druck. Teilweise wurden von den Geschädigten sogar Kredite aufgenommen. Einer steirischen Frau wurde ein medizinischer Notfall eines kleinen Kindes vorgetäuscht, sie...

  • 06.02.20
Lokales

Computersystem gehackt
Falscher IBAN – Betrug bei Bestellung im Ausland

Bisher unbekannte Täter stehen im Verdacht, das Computersystem einer italienischen Firma gehackt und im Zuge eines Kaufgeschäftes zwischen dieser Firma und einem Unternehmen aus Pichl bei Wels eine am 24. Jänner 2020 via Mail übermittelte Rechnung abgefangen und manipuliert zu haben. PICHL. Wie die Polizei meldet, soll die österreichische Firma in Italien Arbeitsgeräte bestellt und eine Anzahlung im fünfstelligen Euro-Bereich geleistet haben – wie bei bereits vorangegangenen Geschäften. Bei...

  • 01.02.20
Lokales
Symbolbild

Polizeimeldung
Landeckerin als App-Testerin angestellt – Betrug mit Kontodaten

LANDECK. Nachdem ein 37-Jährige ihre persönlichen Daten für einen Arbeitsvertrag per Mail gesendet hatte, brach der Kontakt ab. Ihre Daten wurden für einen Internetbetrug verwendet. Betrügerischer Datenverarbeitungsmissbrauch Im Oktober 2019 übernahm eine 37-jährige Österreicherin per Internet eine Heimarbeit als App- und Spieletesterin, erhielt per Mail einen Arbeitsvertrag und übersendete in der Folge für die Arbeit benötigte persönliche Daten, wie unter anderem Kontonummer und...

  • 15.01.20
Leute
2 Bilder

Safer Internet Vortrag und Workshop für Eltern
Hilfe mein Kind ist online

Für Kinder im Volksschulalter ist es besonders verführerisch, nicht altersadäquate Spiele, die vielfach kostenlos zur Verfügung stehen, auf dem Smartphone herunterzuladen. Häufig sind auch nicht jugendgerechte Bilder im Umlauf und die Kinder beginnen sich auch für soziale Netzwerke zu interessieren. Das stellt nicht nur Kinder, sondern auch Eltern vor neuen Herausforderungen. Was tun bei beängstigenden Nachrichten, z.B. Drohungen in digitalen Kettenbriefen? Worauf ist bei Computerspielen und...

  • 04.01.20
Lokales
Die Arbeiterkammer Kärnten warnt vor Phishing-Mails und betrügerischen SMS.

Phishing Mails
Die AK Kärnten warnt vor Onlinebetrügern

Betrügerische E-Mails und SMS nehmen zu, warnen die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer Kärnten. KÄRNTEN. Immer häufiger erhalten die Konsumentenschützer der AK Anfragen zu betrügerischen E-Mails und SMS. Im Fokus der Betrüger stehen vor allem Bankkunden. "Bankkunden erhalten Phishing-Mails und registrierte Online-Nutzern werden SMS gesendet, um an Daten und in letzter Folge an Geld zu kommen", warnt Stephan Achernig, Leiter des AK-Konsumentenschutzes. Viele Anfragen in der...

  • 25.11.19
Lokales
Im Internet fand der 36-Jährige seine Opfer und Abnehmer. Jetzt konnte er von Ermittlern des LKA NÖ ausgeforscht werden.
3 Bilder

Ermittlungserfolg
Kripo NÖ sprengt international agierenden Kinderporno-Ring

Rund 3.900 Kinderpornos wurden von Ermittlern des Landeskriminalamtes NÖ sichergestellt: Ein 36-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten-Land soll sogar Nacktfotos seiner dreijährigen Tochter im Internet verbreitet haben. Mögliche Mittäter wurden von Österreich bis in die Ukraine ausgeforscht. BEZIRK ST. PÖLTEN (pw). Ermittlungserfolg für die Polizei im Bezirk St. Pölten: Ermittlern des Landeskriminalamtes NÖ ging ein 36-Jähriger ins Netz, der im Verdacht steht, Kinderpornos Minderjähriger...

  • 19.11.19
Lokales
Auch heuer läuft das Projekt "Bleib sauber – Jugend OK!" der Tiroler Polizei. (Foto: Umgang mit Pfeil und Bogen v. 2012)

Bleib sauber - Jugend OK!
Rund 90 Präventionsveranstaltungen der Tiroler Polizei

TIROL. Seit 2007 organisiert die Polizei Tirol unter dem Motto "BLEIB SAUBER - Jugend OK!" Präventionsveranstaltungen für Kinder, Jugendliche, PädagogInnen und Eltern. Bleib Sauber - Jugend OK!2007 wurde vom Innenministerium das Projekt Bleib sauber - Jugend OK ins Leben gerufen. Diese Initiative war in den vergangenen Jahren eine wichtige Maßnahme der Jugendpräventionsarbeit der Polizei in Tirol. Dadurch konnte ein Umdenken unter den Jugendlichen selbst, aber auch bei den involvierten...

  • 07.10.19
  •  1
  •  1
Lokales
Fluch oder Segen: So umfangreich die Möglichkeiten dank des Internets werden, so groß ist auch die Gefahr.

Hohe Sicherheit in Steyr & Steyr-Land
Zwar weniger Kriminalität, dafür aber mehr Angst

Die OÖ. Kriminalitätsstatistik für 2018 bescheinigt Steyr & Steyr-Land eine hohe Sicherheit. STEYR & STEYR-LAND. Im Vergleich zum Jahr 2017 ist in ganz Oberösterreich die Zahl der angezeigten Straftaten um 3,9 Prozent gesunken. Auf Bezirksebene ist der Rückgang in der Stadt Steyr am stärksten: Hier wurden 2018 sogar um 27,7% weniger Straftaten angezeigt. Betrachtet man die Kriminalstatistik der letzten zehn Jahre, fällt auf, dass sich in Steyr-Land die Zahl der Eigentumsdelikte...

  • 01.10.19
Lokales
Die 57-Jährige fiel Betrügern zum Opfer.

Schwerer Betrug
57-Jährige im Internet betrogen

BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Anfang August schloss eine Österreicherin (57) über das Internet mit einem englischen Anbieter einen Darlehensvertrag über einen niedrigen sechsstelligen Eurobetrag ab. Nachdem sie ihre persönlichen Daten bekannt gab, konnten die unbekannten Täter die Frau bis Anfang September unter Vorwänden von Steuerabgaben und Gebühren zur Überweisung eines hohen fünfstelligen Eurobetrages in mehreren Tranchen bewegen. Weitere Polizeimeldungen aus dem Bezirk Kitzbühel lesen Sie...

  • 25.09.19
Lokales
Österreich - und damit auch Tirol - gehört zu den sichersten Ländern der Welt. Die Kriminalität ist in den vergangenen Jahren laufend gesunken.

Kriminalitätsstatistik 2018
Weniger Gewaltdelikte in Tirol – mit Karte

TIROL. Auch wenn das subjektive Sicherheitsempfinden gesunken ist, die tatsächliche Kriminalitätsstatistik zeigt etwas anderes: Die Gesamtkriminalität ist weiter gesunken. Österreich zählt weiterhin zu einem der sichersten Länder der Welt. Gesunkene GesamtkriminalitätGenerell haben sich die Trends der vergangenen Jahre fortgesetzt. Einerseits ist die Gesamkriminalität gesunken, gleichzeitig ist die Aufklärungsrate gestiegen. In den vergangenen Jahren ist die Zahl der vollendeten Straftaten...

  • 24.09.19
  •  1
Lokales
Mithilfe einer gefälschten Website erhielten Unbekannte die Kontodaten eines Wolfsbergers und führten zwei Überweisungen durch

Wolfsberg
Täter erhielten Kontodaten mithilfe einer gefälschten Website

54-jähriger verwendete bei einer Online-Überweisung versehentlich eine gefälschte Internetseite. Betrüger erhielten dadurch die Zugangsdaten für das Bankkonto des Mannes. WOLFSBERG. Am Mittwoch wollte ein 54-jähriger Mann aus dem Bezirk Wolfsberg eine Online-Überweisung mit seinem Smartphone durchführen. Dabei verwendete er jedoch den Browser und keine Bank-App. Betrüger erhielten Tan-CodesNachdem der Mann die Zugangs- und Überweisungsdaten auf der Website eingetippt hatte, wollte er die...

  • 13.09.19
Lokales

Polizeimeldung
Internetbetrug im Pinzgau

Eine bislang unbekannte Täterschaft steht im Verdacht, am 22. Augst 2019, über einen gehackten Social-Media-Account einer Bekannten dem Opfer Bargeld in betrügerischer Absicht herausgelockt zu haben. PINZGAU. Das Opfer, eine 22-jährige Pinzgauerin, wurde über den Account zur Übermittelung ihrer Telefonnummer ersucht. Nachdem das Opfer die Telefonnummer übermittelte, bekam diese zwei SMS von einer ihr unbekannten Nummer. Dabei wurde das Opfer aufgefordert, den Kauf von Online Credits mit "Ja"...

  • 25.08.19
Lokales
Symbolbild

Polizeimeldung
Internetbetrüger gaukelte Landeckerin Liebe vor

BEZIRK LANDECK. Eine Frau aus dem Bezirk Landeck saß einem Online-Betrüger auf. Nachdem sich der Mann ihr Vertrauen erschlichen hatte überwies sie einen Geldbetrag auf ein afrikanisches Konto. "Love-Scam-Betrug" Anfang Mai 2019 nahm ein bisher unbekannter Täter über eine Social Media Plattform Kontakt mit einer Frau aus dem Bezirk Landeck auf, erschlich sich ihr Vertrauen und stellte schließlich in Aussicht die Frau zu heiraten und mit ihr ein Haus zu bauen. Dafür hätte die Geschädigte...

  • 12.08.19
Lokales
Helmut Kraus der Polizeidienststelle Drasenhofen

Internetkriminalität
3 Präventionstipps gegen Cybercrime

BEZIRK MISTELBACH. Das Internet bietet viele Vorteile und ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Täglich wird auf elektronische Informationen und drahtlose Kommunikationsmöglichkeiten zugegriffen. Wir erledigen unserer Bankgeschäfte, kaufen im Internet ein, kommunizieren mittels E-Mails und vernetzen uns mit Freunden über soziale Medien. Prävention Leider bedienen sich auch Kriminelle dieser technischen Fortschritte und versuchen, die neuen Kommunikationsmethoden für ihre unlauteren...

  • 12.08.19
Lokales
Der 30-jährige wurde Opfer eines Internetbetruges.

Internetkriminalität
Mann (30) um vierstelligen Eurobereich betrogen

BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Einem bisher unbekannten Täter, angeblich aus den Niederlanden, gelang es, einem Mann aus dem Bezirk Kitzbühel (30) in der Zeit von 4. Mai bis 4. Juli mehrere Überweisungen in der Höhe eines vierstelligen Eurobetrages herauszulocken, indem er ihm eine Gewinnausschüttung im fünfstelligen Eurobereich in Form von Bitcoins versprach. Eine weitere Überweisung scheiterte lediglich am Limit der Kreditkarte. Erst nach Abklärung mit dem Kreditinstitut wurde das Opfer...

  • 10.07.19
Lokales
In der jüngeren Vergangenheit nehmen Erpressungen via Massenmail immer mehr zu.

Villacher erhielt Erpressermail

Erpressungsversuch in Villach. WOCHE-Leser warnt! VILLACH. Ein 55-jähriger Villacher erhielt vergangene Woche ein in schlechtem Englisch und ohne Anrede verfasstes Erpressermail. In diesem wurde behauptet, dass der oder die Verbrecher den PC und die Webcam des Villachers gehackt und ihn bei sexuellen Handlungen gefilmt hätten. Für den Fall, dass das Opfer nicht rund 1000 Dollar (878,01 Euro) in Bitcoin überweise, drohten die Kriminellen mit dem Versenden des Videos an Verwandte, Freunde und...

  • 30.06.19
Lokales
Die Gesamtschadenssumme beträgt rund 1.000 Euro

Völkermarkt
20-Jähriger als Online-Betrüger aufgeflogen

Der Mann hat Waren im Internet angeboten, die er nie besessen hat. Das erbeutete Geld hat er verwendet, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. VÖLKERMARKT. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte von der Polizeiinspektion Völkermarkt ein 20-Jähriger Völkermarkter als mutmaßlicher Online-Betrüger ausgeforscht werden. Der Völkermarkter hat seit September 2018 auf einem Onlinemarktplatz im Internet verschiedene elektronische Gegenstände, Spielzeugfiguren und Lego-Spielzeug zum Verkauf...

  • 30.05.19
Lokales
Die Kriminalitätsrate im Bezirk Braunau ist im Vorjahr im Vergleich zum Jahr 2017 um 6,5% gesunken.

Kriminalitätsrate im Bezirk Braunau gesunken

Im Bezirk Braunau ging die Kriminalitätsrate im Vorjahr im Vergleich zum Jahr 2017 zurück.  BRAUNAU (kath). "2018 war ein erfolgreiches Jahr für die Polizei" so der oberösterreichische Landespolizeikommandant Andreas Pilsl bei der Präsentation der Kriminalstatistik 2018. Im gesamten Bundesland liegt die Aufklärungsstatistik erstmals bei über 60%. Die bisher höchste Aufklärungsrate aller Zeiten.  Im Bezirk Braunau konnte eine Senkung der Kriminalitätsrate, um 6,5%, festgestellt werden. Die...

  • 10.05.19
Lokales
Der Internetkriminalität will die Polizei künftig mit speziell ausgebildeten IT-Beamten zu Leibe rücken.
2 Bilder

Kriminalstatistik 2018
Die Kriminalität verlagert sich ins Internet

Im Bezirk Kirchdorf sanken die Straftaten im Vorjahr zwar um 2,5 Prozent. Wermutstropfen gab es dennoch. BEZIRK KIRCHDORF. Im Kirchdorfer Zentralraum kam es zuletzt vermehrt zu dreisten Einbrüchen in Kellerabteile von Mehrparteienhäuser. In Inzersdorf und in Kirchdorf wurden insgesamt fünf hochwertige Fahrräder gestohlen, ihr Wert liegt bei etwa 10.000 Euro. In Wartberg fiel eine Pensionistin auf eine Betrugsmasche herein. Ein bislang unbekannter Straßenhändler bot auf einem Parkplatz...

  • 07.05.19
Lokales
Aggressivität steigt: Auch beim Widerstand gegen die Staatsgewalt ist ein Anstieg von 12 auf 21 Delikte zu verzeichnen. "Das passt in die allgemeine Entwicklung der Gesellschaft", so Stadtpolizeikommandant Franz Bäuchler.
2 Bilder

Bezirk St. Pölten
Gewaltdelikte nehmen zu: Aggressivität steigt immer mehr

Die Polizeiliche Kriminalstatistik zeigt: In St. Pölten nimmt die Gewalt zu, am Land sind es die Sexualdelikte. BEZIRK (pw). NÖ-weit und auch im Bezirk St. Pölten-Land ist die Zahl der Gesamtkriminalität um rund sechs Prozent gesunken. Ein Trend, der in der Landeshauptstadt in die andere Richtung geht. Im Jahr 2018 wurden in St. Pölten insgesamt 4816 Delikte angezeigt. Das ist ein Plus von 13 Prozent. "Wir hatten in den letzten Jahren sehr gute Zahlen. Das ist schwierig zu halten. Der...

  • 07.05.19
Lokales
Bei den Gewaltdelikten gab es im Jahr 2018 einen leichten Anstieg im Burgenland.
3 Bilder

Kriminalitätsstatistik 2018
9,5 Prozent weniger Anzeigen im Burgenland

Im Burgenland ging 2018 die Zahl der Anzeigen im Vergleich zu 2017 deutlich zurück. Die größte Herausforderung bleibt die Internet-Kriminalität. BURGENLAND. 2018 bearbeitet die Polizei im Burgenland insgesamt 8.748 Anzeigen. Das bedeutet im Vergleich zu 2017 einen Rückgang von 9,5 Prozent. Die Aufklärungsquote konnte um 4 Prozent gesteigert werden und liegt mit 58,5 Prozent über dem österreichweiten Durchschnitt. Die Zahl der Delikte ging – außer in der Stadt Eisenstadt – in allen Bezirken...

  • 03.05.19
Lokales

Internetbetrug
Anzahlung für Autokauf geleistet, Geld weg

IMST. Ein unbekannter Täter verkaufte am 07.04.2019 auf einer Internetplattform ein Mopedauto an einen 49-jährigen Österreicher aus dem Bezirk Imst, wobei er eine Anzahlung im unteren, vierstelligen Eurobereich forderte. Trotz Überweisung der geforderten Anzahlung übergab der unbekannte Täter weder das Fahrzeug noch erstattete er die Anzahlung zurück.

  • 19.04.19
Lokales
85 Prozent der Österreicher machten bereits Erfahrungen mit Internetkriminalität

Cyber-Kriminalität
Vorfälle mit Viren, Trojaner und Co häufen sich

Durch eine Umfrage fand das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) heraus, dass bereits 85 Prozent der Österreicher von Viren, Trojanern und Co betroffen waren. WIEN. Während die Kriminalität in einigen Bereichen rückläufig ist, kommt es immer häufiger zu Cabercrime-Vorfällen. Das bestätigten die Kriminalitätsberichte des Bundeskriminalamts jedes Jahr auf neue. 85 Prozent schon einmal betroffen Die Umfrage des KFV bestätigte das bereits rund 85 Prozent der Österreicher schon einmal von...

  • 12.04.19
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.